Startseite
Artikel
redaktion@goest.de
  Impressum

Veranstaltungskalender 20.11. bis 26.11.17
Alle Angaben ohne Gewähr
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

Mehrtägige Veranstaltungen, Veranstaltungsreihen:
21.11.-1.12.17
Klimaschutztage der Stadt
27.11.17
>> Beginn des "Glühweihnachtsmarktes"

> Tango
Ausstellungen
Locations / Veranstalter

Wichtiger Hinweis Veranstaltungsmeldungen in folgendem Format abfassen:
Datum, Thema (kurz) /Veranstalter, Ort,Uhrzeit,
[ggf: Thema (lang], Eintrittspreis, Fotos als .jpg-Datei ca. <150 KB. Keine pdf.Dateien im Anhang und möglichst Text in der Mail selbst statt im Anhang.
> mehr


Montag                                         zum Anfang

20.11.17

20.11.17 Lumière 17.30 Uhr The Big Sick 20 Uhr Poetry Slam    

20.11.17 Stadtradio
07:10 Uhr + 16:10 Uhr: „Göttinger Ratssitzung“
17:10 Uhr: „Wir sind Kultur Göttingen“

20.11.17 Klassischer Indischer Tanz 19:30 Uhr, GDA Wohnstift, Charlottenburger Str. 19 Jubiläumsprogramm zum 10. Mal „Indische Kulturtage Göttingen“ indische-kulturtage-goettingen.de

20.11.17 Frank Zappa "It can happen here" - Frank Zappa/Captain Beefheart - American Avantgarde Reihe Vortragsreihe: 1967/68. Schaltjahre der Popkultur Veranstalter Seminar für Deutsche Philologie Referent/in Kevin Kempke Universität Frankfurt (Main), Institut für Deutsche Literatur und ihre Didaktik 18:15 Uhr Zentrales Hörsaalgebäude Hörsaal 101  

20.11.17 Türkei Border Contestations, Syrian Refugees and Violence in the Southeastern Margins of Turkey 18:15 - 19:45 Uhr Vortrag mit: Dr. Hatice Pinar Senoguz Oeconomicum Raum 0.211,

 20.11.17, Ausschuss für Personal, Gleichstellung und Inklusion ab 16.00 Uhr im Sitzungssaal Thorn (126) Die Vorbereitung der Wahl eines Ersten Stadtrats und Dezernenten für Finanzen, Ordnung und Feuerwehr, der Entwurf für den Nachtragsstellenplan 2018, Planungen zur „Unterbringung der Verwaltung“ und der Controlling-Report

20.11.17, Geschichte und Erbe der russischen Revolution / Roter Oktober 1917. Rosa-Luxemburg-Club Göttingen, Holbornsches Haus, 18 Uhr Referent: Dr. Christoph Jünke (Historiker, FernUni Hagen)

20.11.17 Nörgelbuff, Groner Str. 23, 21.30 Uhr NB Houseband Funk, Soul, Blues & Jazz

20.11.17 Archäologie Aufstieg und Niedergang der Keltenstadt Manching. Ringvorlesung Prof. Dr. Susanne Sievers Deutsches Archäologisches Institut, Frankfurt (Main). Die Fülle von Funden und Baugrundrissen erlaubt es, Manching als Stadt darzustellen, die den Handel kontrollierte, als politische Schaltstelle eigene Münzen prägte, die unterschiedlichsten Handwerker beherbergte, die aber auch ein kultisches Zentrum war und sogar Raum für Landwirtschaft bot.19:15 Uhr Auditorium  Hörsaal 11

20.11.17 Exil 19 Uhr Eintritt frei! Swing - rund um Lindy Hop, Swing, Charleston und Boogie

wöchentlich gleiche und andere regelmäßige Termine:
montags Soziale Proteste / Infotisch 17 Uhr Marktplatz am Gänseliesel >Geschichte des Protestes
montags Swing tanzen im Exil, Weender Landstraße 5 , Eintritt frei.>> ...mehr Infos
montags Märchen 16 -17 Uhr im Nachbarschaftszentrum, Deisterstraße 10. ...mehr Infos
montags Salsa tanzen in der Musa ab 20.30 Uhr Hagenweg 2, Salon, Eintritt frei, ...mehr Infos
erster Montag im Monat Anti-Atomkraft Mahnwache 18 Uhr , 18 Uhr > ...mehr Infos

 

Dienstag                                           zum Anfang

21.11.17

21.11.17 Lumière 17.30 Uhr Barfuß in Paris 19.30 Uhr The Big Sick OmU 21.45 Uhr The Wailing

21.11.17 Stadtradio
07:10 Uhr + 16:10 Uhr: „Göttinger Edith-Stein-Preis“
10:05 Uhr + 13:00 Uhr: „1 Stunde – 1 Thema: 25 Jahre Theater und Schule Göttingen“
17:10 Uhr: „Ausblick auf Göttinger Klimaschutztage“

21.11.17 B*Asyl-Treffen in den Räumen des IfaK,  Am Leinekanal 4, Eingang B um 19:30 Uhr, Termin veröffentlicht unter:>> buerger-innen-asyl-goettingen.termine

21.11.17  Haus der Kulturen, Hagenweg 2e,  19 Uhr HdK* 17 Roma Antidiscrimination Network  „We decided to fight the racist refugee laws from a women´s perspective!“ A talk about gender and escape with women in exile. V: Verein zur Förderung antifaschistischer Kultur, Institut für angewandte Kulturforschung (Ifak) und Studierende der Uni

21.11.17, Friedenssarbeit mit Arabern und Juden in Israel 19.30 Uhr St. Michael, Eingang Kurze Straße 13,  Mit Torsten Reibold, von der Bildungseinrichtung Givat Haviva. Allen Mitgliedern der Gesellschaft sollten Teilhabe und Zugangsmöglichkeiten  erschlossen werden. In einem Lernprozess gelangte  Givat Aviva begann mit Arabisch-Sprachkursen schuf  Kennenlernseminare und schließlich ein  jüdisch-arabisches Zentrum für den Frieden und  schließlich das Projekt „Shared Communities“,  das jüdisch-arabische Gemeindepartnerschaften  begleitet.

21.11.17 Altes Rathaus (Veranstaltung des Literarischen Zentrums)  20 Uhr, Simon Beckett, einer der britischer Thrillerautoren, mit seinem neusten Buch Totenfang geht seine Kriminalserie um den fiktiven Forensiker in die fünfte Runde. Über Schreiborte, Schreibinspirationen und Schreiberfolge spricht mit Jan Ehlert (Hannover). Aus der deutschen Übersetzung liest Jan Reinartz (JT).

21.11.17 Sportausschuss ab 16.45 Uhr im Seminarraum Ebene 3 der Zentralen Einrichtung für den Sport der Universität Göttingen (Sprangerweg 2)
-- Antrag der Bündnis 90 / Die Grünen-Fraktion zum Ausbau der Sporthalle der Lohbergschule zu einem Veranstaltungsraum
-- Mitteilungen der Verwaltung in der Sitzung auch um Anfragen. Ab 16.15 Uhr findet eine Führung über das Universitätssportgelände für die Ausschussmitglieder statt.

21.11.17 Apex, 20.15 Uhr Antonio Andrade & Miguel Sotelo  Duo 2 Guitarras Flamencas 2,

21.11.17 Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht  Vortrag im Evangelischen Krankenhaus -Weende An der Lutter 24,  Haus 6, 4. OG, zum  Thema 18 Uhr  Referent: Prof. Peter Neumann, Chefarzt für Klinische Anästhesiologie und  Intensivmedizin am EKW, Seminarraum 1 (mit dem Fahrstuhl erreichbar)  Eintritt frei!  

21.11.17 Die 20-jährige Reise der Raumsonde Cassini zum Saturn, Zentrales Hörsaalgebäude Hörsaal 008, 20:00 Uhr Vortrag von Tilmann Denk aus der FU Berlin, Institut für Geologische Wissenschaften "Nachdem ich Cassini über die gesamte Reise hinweg beruflich begleiten durfte, erhalten Sie im heutigen Vortrag einen Einblick in die interessantesten und spannendsten Ereignisse und Ergebnisse, garniert mit Bildern von riesigen Stürmen, komplexen Ringstrukturen, verwickelter Tektonik, deutschlandgroßen Meeren aus Methan, hunderte Kilometer hohen Eruptionsfontänen, gigantischen Bergen, Objekten, die wie fliegende Untertassen aussehen, oder kurz gesagt: Bildern von Saturn, seinen Ringen und seinen Monden. >>....mehr Infos

21.11.17 DGB-Veranstaltungsraum, 4. Etage, Weender Landstr. 6, 18:00 Uhr ACE-Kreis Südniedersachsen-Harz lädt zu einer „Reise durch Namibia“ ein. Matthias Cordts, Regionalbeauftragter des ACE, der jahrelang in Namibia gelebt hat, wird interessante Bilder und einen lebhaften Bericht über eine Erlebnistour durch Namibia abgeben. [ Anmerkung goest: vielleicht ist dann auch Gelegenheit, auf das unsägliche >Südwestafrika-Denkmal in Göttingen und den Völkermord an den Hereros hinzuweisen - Aus Protest gegen die Verherrlichung der Kolonialarmee wurde die Gedenkplatte am Denkmal an der Ecke Friedländer Weg / Geismar Lanstr.zerstört /Foto rechts]

21.11.17 Forschung im "Zeitalter der Extreme", Ringvorlesung Aula Wilhelmsplatz, 18:15 Uhr Zwischen wissenschaftlichem Anspruch und politischen Zielen. Zum Selbstverständnis der Göttinger Akademiemitglieder im Nationalsozialismus Dr. Desirée Schauz, Göttingen / Die Aufzeichnungen der Vorträge werden jeweils am darauf folgenden Mittwoch um 12 Uhr im StadtRadio Göttingen (107,1 MHz) gesendet

21.11.17  Klimaschutz 19 Uhr Vorstellung des Projekts „Klimaschutz im Zentrum“, Neues Rathaus.

21.11.17 Ortsrat Holtensen 20 Uhr 5. öffentliche Sitzung, Gasthaus „Wille“, Lenglerner Str. 17, .

21.11.17 Uniklinikum  10 - 16 Uhr Bücherflohmarkt , Evangelische Klinikseelsorge Ort: Universitätsklinikum, Robert -Koch -Straße 40, vor der Patientenbücherei

21.11.17 Exil 22 Uhr 3 ('Heimspieler' haben bis 00 Uhr freien Eintritt!) Nicht nur für Studenten: Nach der Uni... INDIE DISCO

21.11.17 Eröffnung der Klimaschutztage 2017 17:30 Uhr Vortrag mit Klimaforscher Prof. Dr. Mojib Latif über die globale Herausforderung Klimawandel. V: Klimaschutztage Göttingen, Anmeldung: klimaschutz@goettingen.de oder Tel. 0551 4003939 Ort: Ratssaal, Neues Rathaus ,Hiroshimaplatz 1-4,

>goest-Seite zum Thema Klimaschutz


Prof. Dr. Mojib Latif rechts, mit Prof. Dr. Jürgen Schneider (mitte)/ 2009 in Göttingen / foto: goest

21.11.17 Deutsches Theater.
-- DT - 1 19.45-21.25 Uhr Himmel Wajdi Mouawad
-- DT - X Keller | 20 -21.10 Uhr Wer kocht, schießt nicht Satire von Michael Herl  

wöchentlich gleiche und andere regelmäßige Termine:
Musa kleiner Saal ("Salon") Dienstags 17.45 - 20.45 Senior*innen-Tanz - für Tanzpaare Eintritt 4,- € pro Person am Abend, natürlich können Sie erstmal schnuppern.

2. Dienstag im Monat Bündnis "Schule ohne Bundeswehr (SoB), 19 Uhr Weender Landstraße 6, beim DGB, Seminarraum im 5. Stock. Kontakt: goe-SoB(at)gmx.de

 



Mittwoch                                                   zum Anfang

22.11.17

22.11.17 Lumière 17.30 Uhr Barfuß in Paris OmU 19.30 Uhr The Big Sick OmU 21.45 Uhr The Wailing OmU

22.11.17 Stadtradio
07:10 Uhr + 16:10 Uhr: „Vortrag in Göttingen „Alles begann mit Sex““
08:10 Uhr + 17:40 Uhr: „Die Gilsa-Glosse-Adel verpflichtet: Monatskarte statt Führerschein“
17:10 Uhr: „Göttinger Fest der Erinnerung“

22.11.17 JuZI Veranstaltung um 18 Uhr : "Wie reagiert die radikale Linke auf die zunehmende Überwachung und Kriminalisierung?“Veranstaltung zur LiMo-Überwachung (LiMo ="Links Motiviert" - Polizeijargon ) >> ...mehr Infos .

22.11.17 Literarisches Zentrum  Düstere Straße 20, (Passage zwischen Düsterer Str. und Gartenstr., am Leinekanal) 20 Uhr  Ingo Schulze liest aus seinem Schelmenroman Peter Holtz (Fischer 2017). Die Geschichte begleitet Peter Holtz "auf seiner ideologischen Reise vom Kommunismus zum Christentum zum westlichen Kapitalismus, die abwechslungsreicher nicht sein könnte. Wir freuen uns auf einen skurril-vergnüglichen Abend, durch den Joachim Dicks (Hannover) führt."

Ingo Schulze
FotoGaby Gerster

22.11.17 Konsumkritische Stadtführung 15 - 16:30 Uhr Es wird auf einige Missstände in der Produktion eingegangen, und alternative Konsummöglichkeiten in Göttingen werden aufzeigt. V: Janun Göttingen e.V., Anmeldung: klimaschutz@goettingen.de oder 0551/400 3939, max. 20 Personen, Treffpunkt: Gänseliesel

22.11.17 Democracy Interrupted? Dalit Politics, Disruption, and the Dilemmas of Representation Vortrag mit: Michael Collins V: Sozialwissenschaftliche Fakultät, Ort: Waldweg 26, Hochhaus16 - 18 Uhr

22.11.17 Antifeminismus Veranstaltungsreihe des AStA Tanja Gäbelein: "Antifeministische Allianzen in der AfD: nationalliberal - völkisch-nationalistisch - christlich-fundamentalistisch" 18.00 Uhr

22.11.17 Apex, Burgstr. , Buster Keaton / Björn Jentsch Sherlock Junior 19.30 Uhr | Film mit Livemusik

22.11.17 Tangente, Goetheallee 8a, 23 Uhr , Disco: „ Wishes - Bring Dich ein!

22.11.17 "Hass gegen Frauen im Netz" offene Diskussionsrunde zu. 19 Uhr im Jungen Theater Probebühne, Veranstaltung der AG sozialdemokratischer Frauen

22.11.17 Pflanzenschutzmittel mit Besteuerung bremsen? Vortrag: Ist die Einführung einer Steuer auf Pflanzenschutzmittel sinnvoll? Eine Bewertung aus betriebs- und volkswirtschaftlicher Perspektive Referent: Prof. Dr. Oliver Mu ßhoff, Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung Veranstalter: Department für Nutzpflanzenwissenschaften Ort: Von-Siebold-Straße 8, L 01 , 16.15 Uhr

22.11.17 Deutsches Theater.
-- DT - 1 19.45-21.15 Uhr Geächtet Ayad Akhtar 
-- DT - 2 20 -21.30 Uhr Antigone Sophokles  

22.11.17 Apex Björn Jentsch & Buster Keaton, Sherlock Jr. , Film mit Livemusik um 19.30 Uhr

22.11.17 Religiöser Kalendertermin: Buß- und Bettag (chr.-ev.)

22.11.17 Nörgelbuff, Groner Str. 23, 22 Uhr Salsa en Sótano Salsa und Latin Party mit DJ Quito

wöchentlich gleiche und andere regelmäßige Termine:

mittwochs Anti-Atom-Initiative 19.30 Uhr bei ver.di , Groner-Tor-Str. 32, 2. Stock >>..mehr Infos

mittwochs Salsa ab 22 Uhr im Nörgelbuff

mittwochs Treffen mit Flüchtlingen von 17 bis 19 Uhr im Café Inti / Lampedusa-Bündnis. ...mehr Infos

 

Donnerstag                                         zum Anfang

23.11.17

23.11.17 Stadtradio
07:10 Uhr: „Reformations-Oratorium von Carl Rütti – Uraufführung in Göttingen“
10:05 Uhr + 13:00 Uhr: „1 Stunde – 1 Thema: Europäisches Filmfestival Göttingen“
17:10 Uhr: „20. Todestag von Barbara – Theaterstück im Jungen Theater“

23.11.17 Lebensmittel retten! , 18 Uhr, ZHG008, Lebensmittelretten - Die Geschichte von Foodsharing Vortrag von Raphael Fellmer (Gründer von Foodsharing) und anschließender Vorführung von „Taste the Waste“ & Foodsharing Göttingen stellt sich vor Dieses Jahr wird Foodsharing 5 Jahre alt und es ist Zeit sich zu fragen: Wie ist diese Bewegung eigentlich entstanden und was hat der Film „Taste the Waste“ damit zu tun? Was hat Menschen dazu bewegt sich für weggeworfenes Essen einzusetzen? All das und noch vieles mehr kann uns Raphael Fellmer erzählen und wer den Film „Taste the Waste“ (D 2011, 1h30m) schon immer mal sehen wollte, hat jetzt die Möglichkeit dazu.    >Containern

23.11.17 Indische Kulturtage Adivasi (Ureinwohner Indiens): ein Überleben in und mit der Natur? Vortrag mit Bildern und Filmbeiträgen V: Göttingen 2017, www.indische-kulturtage-goettingen.de  Ort: Weltladencafé, Nikolaistraße 10, 19:30 Uhr

Goestseite über die Adivasi:Stahlwerk in Indien vertreibt Ureinwohner Adivasi
Mit "Entwicklungshilfe"-Millionen für ein Stahlwerk wurden in Indien 21.000 "Adivasi", die UreinwohnerInnen Indiens ihrer Lebensgrundlagen beraubt. Die deutsche "Kreditanstalt für Wiederaufbau" (KfW) hat hunderte von Millionen Mark bzw. Euro in den Bau des "Rourkela- Stahlwerks" gesteckt, das Projekt wird auch immer noch als Vorzeige-Entwicklungshilfeprojekt gehandelt. Dabei bleibt das Elend der 21.000 Menschen unerwähnt, die deswegen zwangsumgesiedelt wurden.

23.11.17 Begleitung von geflüchteten Menschen im Freiwilligendienst Diakonie Hannover, Referat Freiwilligendienste. „Der Freiwilligendienst in einer sozialen Einrichtung ist daher eine gute Möglichkeit, bessere Deutschkenntnisse zu erwerben und dient als Überbrückung, bis eine Ausbildungsstelle oder ein Studienplatz gefunden wird. Laura Karrasch hat das Projekt "Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug" in der Diakonie in Niedersachsen aufgebaut und erzählt über ihre Netzwerkarbeit und wie pädagogische Begleitung der Freiwilligen mit Fluchterfahrung genau ausschaut. 18:15 Uhr Oeconomicum  Raum 0.169  

23.11.17 Uniklinikum  08 Uhr - 16 Uhr UMG - Adventsbasar Göttinger Selbsthilfegruppen bieten in der Osthalle Selbstgebasteltes, Waffeln, Informationen und allerlei Weihnachtliches. Der Erlös kommt den Organisationen zugute. Der Eintritt ist frei. Veranstalter: Unternehmenskommunikation, Presse - und Öffentlichkeitsarbeit Ort: Universitätsklinikum, Robert -Koch -Straße 40, Osthalle

23.11.17 Ausschuss für Bauen, Planung und Grundstücke, 16.00 Uhr 16. öffentliche Sitzung Sitzungsraum Cheltenham (Zi. 118), 1.OG., Neues Rathaus.

23.11.17 Ausschuss für Kultur und Wissenschaft und des Betriebsausschuss Stadthalle,16.30 Uhr 11. öffentliche Sitzung des Aula der Universität Göttingen, Sitzungszimmer, Wilhelmsplatz 1,.

23.11.17 Ortsrat Nikolausberg 20 Uhr 8. öffentliche Sitzung Gasthaus ´Zum Klosterkrug´, Kalklage 2,

23.11.17 Kultur des Spätmittelalters 20.15 Uhr Vortrag: Andrea Alpago – ein arabisch-lateinischer Übersetzer aus Venedig in Damaskus Referent: Prof. Dr. Dag Nikolaus Hasse, Universität Würzburg, Institut für Philosophie Öffentlicher Abendvortrag im Rahmen der Tagung „Reichweiten“ der Kommission zur Erforschung der der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen Veranstalter: Seminar für Mittlere und Neuere Geschichte Ort: Humboldtallee 19, Hörsaal PH 20

23.11.17 Lumière Bühne, 20 Uhr Lesung: Q  Gegen Luther, Papst und Fürsten - Alles gehört Allen!,Q - Szenische Lesung des Romans von Luther Blissett.

23.11.17 Exil Einlaß 19 Uhr /Beginn 20 Uhr nur Abendkasse: 8 (abzgl. 3,00 Schüler/Studenten) Live on Stage: Tom Schreibers Blume Support: Box Of X und Gero Jonas

23.11.17 Deutsches Theater.
-- DT-1 11  Uhr 6+ Bei den wilden Kerlen Familienstück nach Dave Eggers und Maurice Sendak  
-- DT-1 19.45 Uhr | Uraufführung Fräulein Agnes Rebekka Kricheldorf
-- DT-X Keller | 19  Uhr Im Fokus Regisseurin Antje Thoms zu Gast beim Förderverein
-- DT-X Mobil bei Woggon | 20.30-21.40 Uhr Josef und Maria Peter Turrini  

23.11.17 dots, Passage zwischen Rote Str. und Barfüsser Str., Duo: Arms and Sleepers Trip-Hop o.ä,

23.11.17 Ideengeschichte des Gottesbeweises und ihrer Relevanz heute Philosophische Verflechtungsgeschichte(n) zwischen Europa und der Islamischen Welt.

wöchentlich gleiche und andere regelmäßige Termine:
QueerBar jeden dritten Donnerstag im Monat im Juzi ab 21 Uhr
Bündnis gegen Ämterschikane jeden 2.ten und 4.ten Donnerstag im Monat im Weltladencafe, Nikolaistraße 10, 19.30 Uhr über SGB II, Eingliederungsvereinbarungen, Kosten der Unterkunft, Begleitung zum Amt, Kulturpforte. Informationsaustausch und gegenseitige Hilfe.

 

Freitag                                                  zum Anfang

24.11.17

24.11.17 Lumière 38. Europäisches Filmfestival Göttingen

24.11.17 Stadtradio
7:10 Uhr + 16:10 Uhr: „Gesichter der Region: Phillip Weißenborn“
17:10 Uhr: „Bericht aus dem Göttinger Kulturausschuss“

24.11.17, Bürger*asyl Literarisches Zentrum, Düstere Str. 20, (Passage zwischen Düsterer Str. und Gartenstr., am Leinekanal) 19:30, Veranstaltung mit Albert Scherr (Prof. Soz., Freiburg, Rat für Migration) „Da in Freiburg bereits ein Bürger*asyl durchgeführt wurde, treffen wir an diesem Abend auf politischen Sachverstand und Erfahrungswissen gleichzeitig“. Eintritt frei ..mehr Infos

24.11.17 Tangente, Goetheallee 8a, 23 Uhr , Disco: „ Retro Beats

24.11.17 Flaggen gegen Gewalt an Frauen wird um 12 Uhr vor dem Neuen Rathaus eine der Fahnen "Frei leben ohne Gewalt" gehisst. „Diese Fahnen erinnern u.a. in der Göttinger Fußgängerzone an die vielfältigen Formen der Gewalt gegen Frauen.“

24.11.17 Nörgelbuff, Groner Str. 23, 21 Uhr Bernd Begemann Großes Entertainment

24.11.17 Exil 22 Uhr 5 (3 Early Check In vor 23 Uhr ) Elektronik - Indie - 80er - Pop - Wave KLANGWELT mit DJ Take One

24.11.17 Junges Theater 20 Uhr Barbara. Gegen das Vergessen. (Schauspiel mit Live-Musik)

24.11.17 Weststadtzentrum, Pfalz-Grona-Breite 84, 16.00 Uhr Umgestaltung des Spielplatzes Rosenwinkel – Beteiligungstermin für Kinder– Informationsgespräch für Anwohner/innen,

24.11.17 Deutsches Theater.
-- DT-1 19.45-21.25 Uhr | Schauspiel Himmel Wajdi Mouawad
-- DT-2 20  Uhr | Deutschsprachige Erstaufführung | Premiere Wasted Kate Tempest  
-- DT-X Mobil bei Woggon | 20.30-21.40 Uhr Josef und Maria Peter Turrini  

wöchentlich gleiche und andere regelmäßige Termine:
Orgelmusik Jacobikirche, freitags (März bis Dez) , 18 Uhr, 30 Minuten Orgelmusik

Disco Musa (nicht an Karfreitag)
1. und 3. Freitag "Powerdance" (Indie, Pop, ..) DJ Martin / kleiner Saal ("Salon") 21.30 Uhr, frei
2. und 4. Freitag "Rock gegen Rheuma" (70er-90er ...) 40+ DJ Albi / Großer Saal, 20 Uhr, 4 €

Disco Tangente 22 Uhr Rock and Dance, (nicht an Karfreitag)


Samstag                                                zum Anfang

25.11.17

25.11.17 Lumière 38. Europäisches Filmfestival Göttingen  

25.11.17 Apex, Burgstr. ,
-- 15.30 Uhr | Konzert New Orleans Syncopators Lazy Saturday Afternoon
-- 20.15 Uhr | Kabarett Volker Diefes Ein Bauch ist schon mal ein Ansatz - Update 2017

25.11.17 Tangente, Goetheallee 8a, 23 Uhr , Disco: „ Just 00s 

25.11.17 Demonstration gegen staatliche Überwachung und Kriminalisierung 12 Uhr  Bahnhofsvorplatz | in einem >> Aufruf zu dieser Demo heisst es:, Wir sind uns dabei bewusst, dass wir dem Staat als Linke ein Dorn im Auge sind und vertrauen nicht darauf, dass wir nicht wieder abgefilmt, fotografiert und als potentielle „StraftäterInnen“ in irgendwelchen Polizeiakten landen. Also werden wir uns kollektiv ihrer Überwachung entziehen. Ob mit Schal, Mütze oder Hassi, klassisch oder kreativ bleibt euch überlassen – aber kommt vermummt!“. [Anmerkung goest: bei einer Vermummungsdemo am Rosenmontag würden sich die polizeilichen Maßnahmen eher lächerlich machen und die Demonstrant*innen wären geschützter]

25.11.17 Vinylreservat, Rote Straße 17, 16:30-23.59 Uhr 2. Göttinger Folk Festival  Herr Küstner wird den Rahmen der Veranstaltung gestalten – es soll auch diesmal vorgestellt werden was Göttingen und Umland so im Bereich Folk Musik zu bieten hat. Jedes Projekt hat dazu 1/2 Stunde Zeit (mit Umbau), es geht um eine Vorstellung und auch Vernetzung der MusikerInnen. Und um die Möglichkeit sich (evtl zum ersten Mal) zu präsentieren mit einem Set von 3-6 Stücken, je nach Länge.

25.11.17 Juzi Beginn: 22 Uhr Arrested Denial & The Sewer Rats & Trust In Random

25.11.17 Kindernachmittag, Institut für Ethnologie,  Theaterplatz 1514.30 Uhr: Im schnellen Galopp um die Erde – Von Menschen und ihren Pferden Gestaltung: Jens Matuschek und Isabel Pagalies, ...mehr Infos

25.11.17 Exil Einlaß 19 Uhr /Beginn 20 Uhr nur Abendkasse: 8 (abzgl. 3,00 Schüler/Studenten) Live on Stage: LIESELPALOOZA mit DEATHMETALDISCOCLUB – JUNGFRAU MÄNNLICH DELUXE – COUNT TO FIVE Im Anschluss (ab ca 23 Uhr ): Der FEIER. ABEND. .

25.11.17 Jiddische Weihnacht 20 - 22 Uhr  Nirit Sommerfeld, Martin Umbach & OSG Duo  Geschichten u. Musik verflechten das Chanukka-Fest mit Weihnachten. V: Verantwortlich: Jan Hildebrandt, Tel 0178 7264743 Karten: Touristenbüro Altes Rathaus, Tonkost, Nota Bene Ort: Altes Rathaus

25.11.17 Junges Theater 20 Uhr Ziemlich beste Freunde (Tragikomödie nach dem gleichnamigen Film von Éric Toledano und Olivier Nakache)

25.11.17 Lokhalle, Mario Barth - Männer sind bekloppt, aber sexy!  (Damit man weiß, wo man einen großen Bogen drum machen sollte)

25.11.17, KZ-Gedenkstätte Moringen, Lange Straße 58, 15.00 Uhr – , Moringen Führung Zum Männer-Kz Moringen Am 11. April 1933 traf die erste größere Gruppe von Häftlingen ein. Zu den Häftlingen des Männer-KZ zählten oppositionell und antifaschistisch eingestellte Männer und einige Frauen, überwiegend Kommunist*innen, später auch Gewerkschafter*innen und Sozialdemokrat*innen. Insgesamt waren in Moringen zwischen April und November 1933 ca. 1.000 Personen inhaftiert, darunter viele aus dem südlichen Niedersachsen. Anmeldung: 05554/2520, info@gedenkstaette-moringen.de Veranstaltet von der KZ-Gedenkstätte Moringen.

25.11.17 Deutsches Theater
--
DT - 1 19.45 Uhr Herr Puntila und sein Knecht Matti Bertolt Brecht
-- DT - 2 20 -21.30 Uhr Der Untertan
Heinrich Mann    
-- DT - X 14 -15.30 Uhr Expedition – Theaterführung Treffpunkt an der  DT Kasse   
-- DT - X Keller | 20 -21.15 Uhr Glück Eric Assous  

wöchentlich gleiche und andere regelmäßige Termine:
Jacobikirche jeden Samstag, 11.45 Uhr Trompete und Orgel
Flohmarkt an der Nikolaikirche Jeden Samstag 8-15 Uhr
Bismarckturm Sa+So 11.30-18 Uhr Eintritt 2 € / kids 1 €. Der Bismarckturm im Göttinger Wald

 

Sonntag                                                 zum Anfang

26.11.17

26.11.17 Lumière 38. Europäisches Filmfestival Göttingen

26.11.17 Torhaus-Galerie, Haupteingang Städtischer Friedhof Kasseler Landstr , 12.30 Uhr Lesung Heidemarie Frank, Stadtführerin und Friedhofsexpertin „Der Göttinger Stadtfriedhof - Ein biografischer Spaziergang“ mit einer anschließenden Führung zu Gräbern von Max Born, Otto Hahn, Georg Merkel oder Lou Andreas- Salomé. Um 12.00 Uhr findet vor der Galerie die Enthüllung der Skulptur „Ariadne“ des Bildhauers Prof. Wolf Bröll statt. Vorstellen wird das Werk Architekt Hansjochen Schwieger.

26.11.17 Bühne Osthalle Uniklinikum Robert -Koch -Straße 40,  19 Uhr Kult(o)ur am Sonntag: Erika Nolte und Tea for Two Hier begegnen sich Lyrik und klassische Gitarrenmusik. Erika Nolte liest selbst verfasste Gedichte und das Duo Tea for Two spielt Johann Sebastian Bach, eigens für zwei Gitarren bearbeitet. Der Eintritt ist frei.,

26.11.17 Deutsches Theater.
-- DT - 1 15 -16.50 Uhr Terror Ferdinand von Schirach
-- DT - X 11  Uhr Theaterbrunch Der Förderverein stellt die aktuellen Produktionen vor  

26.11.17 Junges Theater 15 Uhr Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte (Theaterstück von Martin Baltscheit)

26.11.17 Junges Theater  20 Uhr Poetry Slam

26.11.17 Religiöser Kalendertermin: Ewigkeits- oder Totensonntag (chr.-ev.)

26.11.17 Johanniskirche 19 Uhr Carl Rütti: "Emmaus" - ein Reformationsoratorium (Uraufführung) Carl Rütti: Emmaus Oratorium für Vokalsolisten, Chor und Orchester (Uraufführung) mehr ...

wöchentlich gleiche und andere regelmäßige Termine:
Museen/Sammlungen der Universität 10 bis 16 Uhr geöffnet >>...mehr Infos
-- Zoologisches Museum,
-- Museum des Geowissenschaftlichen Zentrums
-- Ethnologische Sammlung
-- Sammlung der Gipsabgüsse antiker Skulpturen sowie die
-- Kunstsammlung und die
-- Musikinstrumentensammlungsind für Interessierte .
Bremke/Waldbühne 14. Mai bis 25. Juni 2017 sowie 30. Juli bis 17. September 2017... immer wieder sonntags um 15 Uhr (Einlass ab 14 Uhr)! Preise: 5€ für Erwachsene / 3,50€ für Kinder >>Programm

Bismarckturm Winterpause ab 1. Oktober. Wiedereröffnung April Sa+So 11.30-18 Uhr Eintritt 2 € / 1 €.

Musa Tango abwechselnd kleiner Saal (20 Uhr Eintritt frei) und Milonga im Tanzraum (19 Uhr 5 €)

 

Links                       

goest - Seiten

Nörgelbuff
Exil
KAZ
Juzi
Musa

pools/Heimathafen

Blue Note
Theaterkeller
Café Kabale
Apex
Tangente

Tango tanzen
Salsa tanzen

Thop
Literarisches Zentrum
Junges Theater
Deutsches Theater
Göttinger Symphony Orchester

Lokale
Musikgruppen
Jazz-Seite
Künstler/innen (Bildende Kunst)

Homepages von Veranstaltern

Nörgelbuff
Exil
KAZ
Juzi
Kreuzberg on KulTour e.V.
Musa
einsB
JT-Keller
Stilbrvch
Tangente
Irish Pub
Apex
Theaterkeller

Lokhalle
Stadthalle
Claviersalon
Stadtradio
Lumière
boat people projekt

ThOP 
Theater M 21
Literarisches Zentrum

Junges Theater
Deutsches Theater

Göttinge Symphonie Orchester

>> Überregionale Kulturtermine

  zum Anfang

 

zum Anfang
Ausstellungen
> Ausstellungen seit 2001
10.11 -- 26.11.17
Mi - Fr 16 -- 20 Uhr
Sa + So: 12 - 16 Uhr

Wanderausstellung "Yallah!? - Über die Balkanroute" in Göttingen. Eine Wanderausstellung über den "langen Sommer der Migration" 2015 und die aktuelle europäische Flüchtlingspolitik. Haus der Kulturen Hagenweg 2 e ....mehr Infos

verlängert bis 29.7.2018

Geöffnet:
So. 10 bis 16 Uhr

Italiener in Göttingen. Gemälde aus der Kunstsammlung der Universität Kunstsammlung Ort Auditorium - Weender Landstr. 2 , Die Kunstsammlung besitzt 33 Gemälde italienischer Künstler, von Goldgrundtafeln aus dem 14. Jahrhundert über frühneuzeitliche Portraits bis hin zu Veduten des 18. und Werken des 19. Jahrhunderts.

11.11.17-28.2.18
Mo-Do 9 bis 16 Uhr Freitag: 9 bis 15 Uhr

Eintritt ist frei.

Geschlossen
16./17.11.17
12.-15.12.17
19.12.17-2.1.18

DPZ Deutsches Primatenzentrum - Leibniz-Institut für Primatenforschung Kellnerweg 4, Foyer Ausstellung "Primaten" Am DPZ wird seit 40 Jahren über und mit Primaten geforscht. Dabei setzen sie Affen zum einen als Modellorganismen für den Menschen ein und erforschen Infektionskrankheiten und die Funktionsweise des Gehirns. Zum anderen beobachten sie Affen in ihren natürlichen Lebensräumen und erforschen unter anderem ihre Biologie, ihr Verhalten und ihre Ökologie. D
  Die Ausstellung vereinigt Werke der Kunstsammlung der Universität Göttingen mit Leihgaben aus der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingenm, der Kupferstichsammlung der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg, der Fachbereichsbibliothek Kulturwissenschaften der Universität Hamburg sowie aus Privatbesitz. Das Projekt Die Ausstellug "Mutter Erde" ist ein Kooperationsprojekt des Kunstgeschichtlichen Seminars der Universität Hamburg, der Forschungsstelle Naturbilder/Images of Nature, der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg sowie der Kunstsammlung der Universität Göttingen.
bis 16.10.17 Neues Rathaus, Hiroshimaplatz 1-4 "Mein neues Zuhause" Fotografische Ausstellung von Arasch Zandieh über Geflüchtete in Göttingen.
bis 16.10.17 Wegbereiter des Wandels Sieben junge Hochschulabsolvent_innen aus Afrika, Asien und Lateinamerika erzählen, was sie in ihren Heimatländern bewegen wollen, Stadtbibliothek, Gotmarstr. 8

1.9.-22.9.17

Mo, Di, Do, Fr:
15.00 - 19.00 Uhr
Sa.: 12.00 - 16.00

Ausstellung "Banditi e Ribelli - Die italienische Resistenza 1943 - 1945
Stadtbibliothek, Gotmar Straße 8 / Der Ausstellungsort - das Gebäude der Stadtbibliothek Göttingen - stellt dabei einen authentischen Ort der Erinnerung dar: Während des Deutschen Faschismus wurden hier weit über hundert Antifaschistinnen und Antifaschisten aus Göttingen inhaftiert. Eine der ehemaligen Haftzellen wird während der Ausstellung begehbar sein.
>Mehr Infos - auch zum Rahmenprogramm

16.6. - 5.8.17

Mo.-Fr. 7 bis 21 Uhr, Sa. 9 bis 18 Uhr;

Kulturwissenschaftliches Zentrum Goßler Str.

Georg Hoppenstedt stellt anlässlich des 275. Geburtstags Georg Christoph Lichtenbergs einige seiner Arbeiten aus, die sich mit diesem Göttinger Gelehrten befassen. All diese stehen im Zusammenhang mit seinem großen Bildnis Lichtenbergs, das seit 1995 im Zentralgebäude der SUB hängt. Eintritt frei.

1.7. - 3.10.17 Paulinerkirche.

di - so ,
11 bis 18 Uhr

Ausstellung "DingeDenkenLichtenberg"
Eintritt ist frei. Regelmäßige Führungen werden sonnabends und sonntags angeboten und beginnen um jeweils 11 Uhr. Die Ausstellung wird unter lichtenberg.gbv.de als virtueller Rundgang zu erleben sein. Die Ausstellung bringt Lichtenbergs erhaltene physikalische Instrumente vor allem aus dem "Physicalischen Cabinet" der Fakultät für Physik und seinen schriftlichen Nachlass, seine Ideen und Praktiken miteinander in Dialog. Wie sammelt, bearbeitet und vermittelt ein frühneuzeitlicher Professor Wissen?

bis 13.8.17
Altes Rathaus ,
Di bis So, 11 bis 17Uhr

Ausstellung "Lichtenberg reloaded
eine Hommage an Georg Christoph Lichtenberg zum 275. Geburtstag (1742 - 1799)

19.5.17-17.6.17 Galerie Ahlers, Ausstellungseröffnung „Camo Damp" von Andrea Damp Die Künstlerin ist anwesend. Malerei zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit. Eröffnung 19.5. , 20 Uhr
4.4.17 - 6.5.17 Fotoausstellung: Zeitgenössisches Leben an der Seidenstraße Bilder aus dem Alltag der Uiguren, Oiraten und Kasachen im nördlichen Teil der westchinesischen Provinz Sinkiang. Fotos stammen von Sprachforscher Mujibul Rahman, Turkologen Ablet Semet und PD Dr. Johannes Reckel. Ausstellungseröffnung am 4. April, 17 Uhr Ort: Kulturwissenschaftliches Zentru m, Heinrich-Düker-Weg 14, Foyer
23.4.17 bis Sonntag, 17. September 2017, jeweils sonntags, 10 bis 16 Uhr Das unschuldige Auge - Orientbilder in der frühen Fotografie (1839-1911) Fotografie als Leitmedium einer neuen globalen Wissensgesellschaft und ihre Rolle für die Wahrnehmung von Kulturen Ausstellungseröffnung am 20.4.17 Universität , 18.30 Uhr Ort: Auditorium, Weender Landstraße 2,
3.3.- 1.4.17 Arbeiten von Gudrun Brüne und Bernhard Heisig Die Galerie Ahlers Düstere Str. 21. Von Gudrun Brüne werden Werke der letzten Jahre gezeigt Die Arbeiten Heisigs entstanden unmittelbar vor seinem Tod (2011) und sind noch nie zuvor in der Öffentlichkeit gezeigt worden.

5.3.-9.4.17,

Di.-Fr. 16-18 Uhr, So.-Sa.11-16 Uhr

Ausstellung Michael Kortländer - Shelter / Schutzräume (Objekte -Installationen) im Künstlerhaus Gotmarstr. 1, in der Oberen Galerie "Ich beabsichtige, die Ausstellung mit installativen Arbeiten(fragilen/instabilen Gebilden aus Karton) und mit reliefplastischen Arbeitenzu bestücken, die sich allesamt mit dem Thema: "Schutz/Halt/Gewichtung"beschäftigen.

Seit 2.2.17

in der Zentralmensa (Speisesaal Ost)

„Göttingen in Wort & Bild“ Die Malerinnen Annika Helbig und Zubia Imran sowie die Schriftstellerin Sabine Prilop zeigen Bilder und Gedichte, die sich thematisch mit Göttingen befassen. Malerin Zubia Imran stammt aus Pakistan. In dieser Ausstellung möchte sie ihre Berührungen mit der Stadt und ihre Liebe zu Göttingen zeigen.
Januar bis April im Speisesaal West der Zentralmensa Die Geschichte einer Auswanderung. 10 Bilder der Künstlerin Soudabeh Pashang, 1985 in Teheran geboren. Projekt "Die Geschichte einer Auswanderung" beschäftigt sich mit den Identitätsfragen und der illusionären Hoffung der Auswanderung. Alle Elemente wurden in Iran fotografiert. www.soudabeh.de

24.2. - 2.4.17

Fr - So
15 - 17 Uhr

Reinhold Wittig."Changing !"Torhaus-Galerie am historischen Stadtfriedhof Kasseler Landstraße 1, Ausstellung (Changing, d.h. Exponate werden gewechselt) von Figuren, Marionetten, Bronzearbeiten

14.1.-3.2.17
Foyer Felix-Klein-Gymnasium, Böttingerstr. 17

Mo-Fr 16.1. - 27.1.17:
8.00 - 19.00 Uhr
Mo-Fr 30.1. - 3.2.17:
8.00 - 17.00 Uhr
So, 15.1.17:
10.00 - 16.00 Uhr
Sa 21.1.17:
10.00 - 16.00 Uhr

Ausstellung "homestory deutschland - schwarze biografien in geschichte und gegenwart" Reihe "Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus": - Die Ausstellung zeigt auf interaktive Weise 27 Por träts und Biografien von Schwarzen Menschen aus drei Jahrhunderten. Sie bricht mit der geschichtlichen Konstruktion Deutschlands als homogener weißer und christlicher Gesellschaft. Ein Aspekt des dabei entstandenen kollektiven Selbstportraits ist die Geschichte der Verfolgung Schwarzer Menschen im Nationalsozialismus. Anmeldung von Schulklassen/Gruppen im DGB- Büro Göttingen unter: goettingen@dgb.de.

25.11. -11.12.16

Historische Sternwarte Geismar Landstraße

Di-So , 11 - 17 Uhr Eintritt ist frei.

Sturm der Bilder – Bürger, Moral und Politik in den Niederlanden 1515 bis 1616
niederländische Drucke aus dem Bestand der universitären Kunstsammlung. sie fragen nach den moralischen Werten von Politikern und den politischen Pflichten und Rechten von Bürgern.
...mehr Infos

25.11.-8.12.16

Geschichte und Folgen des Spanischen Bürgerkriegs 20 Schautafeln informieren im Kulturwissenschaftlichen Zentrum (KWZ) über den Kampf gegen den Militärputsch des Faschisten General Francisco Francos, der 1936 den Spanischen Bürgerkrieg auslöste und 1939 in die Militärdiktatur Francos mündete. "Internationale Brigaden" leisteten bis 1938 einen wesentlichen Beitrag zur Verteidigung der Zweiten Republik. Die Diktatur endet mit dem Tod Francos erst 1975.

27.11.-29.12.16
(nicht 25.12.)
Di, Do 16-18 Uhr,
So 15-17 Uhr
Puppen und Spielzeug aus alter Zeit Ausstellung Galerie Am Thie, Alte Schule Bovenden, Auf dem Thie 2 eine große Auswahl an historischen Puppen, Puppenstuben und passendem Spielzeug. Sie ist nicht nur als Kinderspielzeug zu verstehen, sie geben Einblick in das häusliche Familienleben des 19. und 20. Jahrhunderts. Eröffnung: 27.11.16, 15 Uhr
16.9.- 7.10.16
montags-freitags
9 bis 18:00 Uhr
Nachbarschaftszentrum Grone Deisterstraße 10, 17 Uhr Ausstellung "Skulpturen unterwegs", Skulpturen und Bilder, die jugendliche Geflüchtete (aus Afghanistan, Elfenbeinküste, Eritrea, Irak, Iran, Libanon und Pakistan) mit dem Künstler Uwe erarbeitet haben Kunstverein Nachbarschaftszentrum Grone, KAZ

Do 8.9.- Do 29.9.16

Montag bis Freitag
8 bis 18 Uhr

Ausstellung: Karl Schwarzschild (1873-1916) - ein Wegbereiter der Astrophysik Ausstellung zu Leben und Werk des Göttinger Physikers und Direktors der Universitäts-Sternwarte anlässlich seines 100. Todestags Ausstellungseröffnung am Donnerstag, 8. September 2016, 16 Uhr: Grußwort: Prof. Dr. Angela Rizzi, Dekanin der Fakultät für Physik Vorträge: Prof. Dr. Wolfram Kollatschny und Dr . Harald Nicklas, Institut für Astrophysik Veranstalter: Fakultät für Physik Orte: Friedrich-Hund-Platz 1, Großes Foyer (Ausstellung) und Max-Born-Hörsaal (Eröffnung)

30.9.- 15.10.16
AOK Friedrichsplatz 14 34117 Kassel
Barrierefrei
Mo.- Mi. 8.30-16.30 Uhr Do. 8.30-18.00 Uhr
Fr. 8.30-16.30 Uhr
Sa. 9.00-13.00 Uhr

Ausstellung ‚ Frauen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus - Nichts war vergeblich' - zeigt anhand von 18 Biographien den Mut von Frauen, die dem Nationalsozialismus die Gefolgschaft verweigerten. Sie verfassten und verteilten Flugblätter, sie boten Verfolgten Unterschlupf, sie klärten im Ausland über das Unrecht in Deutschland auf. Immer folgten sie ihrem Gewissen und setzten ihr Leben aufs Spiel. Unter den Portraits finden sich viele unbekannte und einige bekannte Namen. Veranstalterin: Lagergemeinschaft Ravensbrück /Freundeskreis e.V. In Kooperation mit Bildungszentrale ver.di Jugend Naumburg, Frauenhaus Kassel e.V., ver.di Bezirk Nordhessen

21.8.-11.9.16

Galerie am Thie, Alte Schule Bovenden
(Auf dem Thie 2)

Öffnungszeiten
Di + Do 16-18 Uhr,
So 15-17 Uhr
und nach Vereinbarung

Weende - wie es früher war* Vor 1050 Jahren wurde der Ort erstmals urkundlich erwähnt. Zunächst geprägt durch eine umfängliche Klosteranlage der Augustinerinnen und Landwirtschaft entwickelten sich ab dem 18. Jahrhundert, beflügelt durch die Nähe zu Göttingen und seiner Universität , Manufakturen und Ausflugslokale. Die Papiermühle, der Weendespring mit seinem Biergarten oder das Gasthaus Koch waren seinerzeit prominente Adressen. Die allmähliche Industrialisierung und beginnende Verstädterung um die Wende zum 20. Jahrhundert drängte schnell den landwirtschaftlichen Charakter Weendes zurück und heute sind davon nur wenige Relikte zusehen. Die Weinbrennerei Bado, das neue Aluminium-Werk oder die Fa. Rube, aus einem Mühlenbetrieb entstanden, wurden wichtige Arbeitgeber. Die Ausstellung zeigt eine Sammlung alter Postkarten, Stiche und Stammbuchkupfer des 19. Jahrhunderts sowie Photographien des Stadtteiles. Ergänzend sind alte VereinsFahnen und andere Erinnerungsstücke zu sehen. Die Leihgaben stammen von Hernfred Arndt, Wolfgang Gleinig, Hans Reif und Renate Maier.

9.8.-9..9.16 im Neuen Rathaus

Eröffnung am 9. August um 15 Uhr im Ratssaal

„Berufsverbote – „Vergessene“ Geschichte, Politische Verfolgung in der Bundesrepublik Deutschland“ . Diese Ausstellung wurde erstellt von Betroffenen, die an der GEW-Tagung „40 Jahre Radikalenerlass“ in der Geschwister-Scholl-Gesamtschule am 17.03.2012 hier in Göttingen teilnahmen. Das Thema wird in dieser Form zum ersten Mal in Deutschland dargestellt. Gefördert wird die Ausstellung durch den DGB, die GEW, das Bildungswerk verdi und die Stiftung Rosa Luxemburg. Bernd Lowin sowie weitere Betroffene führen durch die Ausstellung. Eine das Thema vertiefende Broschüre liegt vor und steht auf Wunsch zur Verfügung.

23.9.-15.10.15

Kulturwissenschaftliches Zentrum (KWZ)

"Leben und Werk Charles de Villers (1765-1815)"Mittler zwischen Deutschland und Frankreich Ausstellungs Eröffnung am 23.9.15 um 18 Uhr im Foyer des KWZ am Heinrich-Düker-Weg 14. Eröffnungsrede hält Dr. Hermann Krapoth