Startseite
Artikel
redaktion@goest.de
Veranstaltungen
  Impressum

Tango

Tangokalender
Tango-Wochentage
Tango-Locations
Kursanbieter

Göttinger Locations
KAZ Tango
Haus der Kulturen
Musa
Haerters

Café Kabale
Tanzzentrum
Tango im Landkreis

> Open Air Tango
> Tea-Time-Tango Alte Mensa
> Erinnerung an Gutingi Tango
>Tango-MusikerInnen
> Wohnzimmertango bei Dabi
> Tangogeschichten / Theater
> Argentinien

 


„Pichuco“ Doku über Aníbal Troilo
Lexikalisches zum "Bandoneon"

 

Termine Milongas Göttingen/Kassel

aktualisiert 25.3.17
Nur Veranstaltungen zum freien Tanzen. Kurse etc. siehe >Anbieter

Sa. 25.3.17 Kassel: 16-19 Uhr SamstagsMatinee Tanzen, Kaffee, Kuchen, bei tango querido, DJ Sascha, in der Fabrik Chasalla, Sickingenstr. 10,

Sa. 25.3.17 Kassel:Tango zero: 21 - 1:30 Uhr Salon mit Live-Musik:  La Chan Chan, Dj Claudia, vorher Chacarera practica

So. 26.3.17 Krebeck (Landreis ): ab 15 Uhr Frühlingsmilonga mit Kaffee, Tee und Kuchen, Alter Tanzsaal vom Gasthaus "Zur Erholung", Hauptstr. 24 

So. 26.3.17 Kassel Tango Zero , Milonga 20 - 23 Uhr, DJ Klaus

So. 26.3.17 Kassel: 16.00 - 19.30 Caffé Suerte, DJ Suer, in der Casa del Tango, Kiefernweg 10,

So. 26.3.17 Göttingen: ab 20 Uhr Musa, Hagenweg 2a, Tango in der Kneipe

Di. 28.3.17 Göttingen, 21.15 - 24 Uhr , KAZ Hospitalstr. 6, 1. Stock, Milonga DJ Gúnter

Mi. 29.3.17 Kassel .Tango Zero , Milonga 20 - 23 Uhr

Do. 30.3.17 Göttingen KEIN Tango im HdK / Haus der Kulturen

Fr. 31.3.17 Kassel, Casa del Tango , Kiefernweg 10, 21:30 - 01:00 Milonga

So. 9.4.17 Göttingen/Bovenden Café Bistro "Lavendel", 16.30-19.30 Uhr Milonga, Bovenden Rathausplatz 2, DJ Gerard, Eintritt 5 €. (Infos Olga Dil, Tel. 0551 99978557)

Do. 27.4.17 Göttingen im Textilgeschäft Woggon (Parkett), Barfüßerstr. 1, (Am Wilhelmsplatz) 20.30 - 00.00 Uhr (Matias), Eintritt ?

So. 30.4.17 Göttingen/Bovenden Café Bistro "Lavendel", 16.30 Uhr bis 19.30 Uhr Milonga, Bovenden Rathausplatz 2 / DJ Gerard, Eintritt 5 €. (Infos bei Inhaberin Olga Dil, Tel. 0551 99978557)


Tango Wochentage

Dienstag

Göttingen Tango im Kommunikations- und Aktionszentrum KAZ Hospitalstr. 6, 1. Stock, Spiegelsaal, ab 21.30 Uhr

Mittwoch

Kassel >>Tango Zero Praktika ab 20 Uhr, Milonga ab 21 - 24 Uhr

Donnerstag

 

Göttingen Haus der Kulturen, Hagenweg 2e, ab 18 Uhr, DJ ab 20 Uhr
(jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat DJ Jürgen)

Kassel. >> Tango Querido 21 - 24 Uhr Tanzen Eintritt. 5 € / 4 € erm.

Freitag

Kassel Tangosuerte Kiefernweg 10 , Kassel , Milonga 21.30-1.00 Uhr (jeden Freitag)

Kassel >>Tango Zero An jedem dritten Freitag im Monat 'Blue Lagoon' Neotangomilonga ab 21:30 Uhr
Einbeck TangoBrücke jeden 1. Freitag Milonguita
Braunschweig, Wendenstr.39- 41,Barrio Latino am 2. Freitag im Monat , 21 Uhr scheint nix mehr zu sein
Samstag

Jeden 4. Samstag im Monat >>Tango Zero Milonga ab 21 Uhr
Jeden 5. Samstag im Monat 'Fifth Element'. Neotango, Nontango und klassischem Tango. Ab 21:30 Uhr )

>> Tango Querido Kassel jeden 3. Samstag 21 - 1 Uhr ModernTangoSalon (von 1960 bis heute) Am 1. Samstag im Monat überwiegend Tangos der 40er Jahre Eintritt. 5,00 €
Sonntag

Göttingen. Musa ( 1. OG. rechts Tanzraum gelbe Tür) Hagenweg 2a , Am 1. und 3. So. des Monats/19 Uhr Milonga, DJ Uli/Birgit oder Jürgen, 5/3 €.

Göttingen. Musa ( 1. OG. links Kneipe Am 2., 4. und ggf. 5. Sonntag des Monats ab 20 Uhr, Eintritt frei.

Kassel.>> Tango Zero , Milonga 20.00 - 23.00 Uhr

Tango Locations

Göttingen
Haus der Kulturen, Hagenweg 2e,
Musa Hagenweg 2a
Kommunikations- und Aktionszentrum KAZ
Hospitalstr. 6
TanzZentrum Am Wochenmarkt

Kassel
>> Tango Zero , Hinter der Komödie/Karthäuser Str. 5a
>> tangosuerte.com Kiefernweg
>> Tango QueridoSickingenstr. 10,.

Hannover
>>Tango Milieu , Ökologischer Gewerbehof Linden-Nord Zur Bettfedernfabrik 1 30451 Hannover
-- Mélange, Marienstraße 14, 30171 Hannover (U Bahn-Station Aegidientorplatz)
>>Tangowerkstatt Weidendamm 28 , 30167 Hannover

Sonstige
Denkershausen >>bei Evelin
Krebeck
>>Atelier Sigrid Nienstedt
Braunschweig >>Tango in der Brunsviga
Braunschweig >>Tango im Piccolo Teatro
Braunschweig El Barrio latino
Hildesheim >>Tango in der Timotheuskirche (mit Ex-Gö Henning)
E
inbeck >>Tangobruecke
Minden >>Tango im Tanzhaus
Veckenstedt >>Kunstmühle
Graf Isang (Am Seeburger See)

Paris Tango Argentin >>Leah et Jean -Philippe, 37 rue Jussieu Paris 5ème , Mittwochs Milonga unprätentiöse Location neben der Uni
Berlin >> Tango Loft Samstags und Sonntag
Venedig Open Air vor Santa Maria !
Triest absolut stilecht traditionelle Location neben der Gewerkschaft / verd....adresse vergessen :-(

 

Tango Kursangebote / Göttingen

Klaus Guess Dienstags im Gemeindesaal der Kreuzkirche Homepage 0561 / 284973 info@tangoundmehr.de (Speziell auch Neo-Tango und Contact-Tango)

Matias Guinazu,
a) Tanzzentrum am Wochenmarkt 24, matigui@web.de 0176/34 91 09 32 >>www.tangobienargentino.de.tl

b) Tango für Studierende beim >>Studentenwerk

Birgit Mann und Uli Görtz / 14 tägig Sonntags Musa , mann-goertz@t-online.de, Tel. 0561-4751785 , Infos zu Unterricht auf der >Tanzseite der Musa
Tango Zero in Kassel Unterrichtsangebote http://www.tangozero.de/1U-termine.html
Michel Groß, Tango im Landkreis / 0170 - 205 68 15 // michel-gross@t-online.de Montags in Hörden am Harz (Eulenhof), > Dienstags in Krebeck (Atelier Sigrid Nienstedt) > Mittwochs in Kreuzebra (Gasthaus am Anger) > Donnerstags in Göttingen-Weende (Waldorfschule)

KAZ

Im Kommunikations-und Aktionszentrums >KAZ, Hospitalstr. 6, ist traditionelle Dienstags Milonga im sogen. Spiegelsaal 1. Etage, sehr zentral in der Stadt gelegen am Wochenmarkt. Ein Stockwerk tiefer gibt es das Angebot der jT-Gastronomie. Beginn 21.15/21.30 Uhr bis ca. 24 Uhr je nach Bedarf. Als DJs abwechselnd Uwe, Matias, Günter, Evelin, Cosima.


Bild vom KAZ-Tango-Karneval
Hexen, Piraten, Miezen, Indianer,
und "deutsch-Urlauber" (ganz links) usw
(Unschärfe des Fotos ist gewollt)

zum Anfang

 Musa

Göttingen. Hagenweg 2a , hinterer Eingang (am großen Industrieschornstein mit Leuchtschlange vorbei)
Der Tanzsaal befindet sich im 1. Stock Eingang vom Flur zwischen Großem Saal und Kleinem Saal "Salon") ...mehr zum Veranstaltungszentrum >Musa

Am 1. und 3. Sonntag des Monats ab 19 Uhr Milonga im Tanzsaal (mit Parkettboden),Eintritt 5/3 €.

Nachdem das Tanzpaar Haerter beschlossen hatten, keinen Tangounterricht mehr zu machen, drohte dem ältesten Tangotermin das Aus. Nach intensivem Bemühen von Göttinger Tangoleuten haben sich Birgit Mann und Uli Görtz , bisher vor allem im Zero/Kassel aktiv, bereit erklärt jeden 1. und 3. Sonntag in der Musa eine Milonga zu organisieren.



Das Team um die Tanzraum-Milonga von Birgit Mann und Uli Görtz feierte am Sonntag den 18.1.15 "1-jähriges Jubiläum" , im Tanzraum, mit dem Duo Sabina Richter (Bandoneon) und Guilherme Scherer (Gitarre). Ca. 50 Gäste darunter etliche aus der Tango-Partnerstadt-Kassel waren der Einladung zur Feier des 1-Jährigen gefolgt.


Duo Sabina Richter (Bandoneon) und Guilherme Scherer (Gitarre) /


Musa Tango-Kneipe im Kleinen Saal

Am 2., 4. und ggf. 5. Sonntag des Monats ab 20 Uhr Tango im Salon, DJ und Theke Kathi, Eintritt frei.

musa17.JPG (11045 Byte)
oben. Musa-Salon bei Tageslicht

Bild rechts. Tanz im Musa-Salon bei einem Tangokonzert

zum Anfang

 

Tango im "Haus der Kulturen" (HdK)

Betrieben wird das Café vom Zukunftswerkstatt e.V. im gleichen Haus.

Hagenweg 2e

Wie man hinkommt:

Das Haus der Kulturen befindet sich in der Weststadt auf einem ehemaligen Industriegelände auf dem auch das Kulturzentrum Musa liegt, allerdings etwas weiter hinten auf dem Gelände, das inzwischen nachts gut beleuchtet ist. Zum Hdk gelangt man, wenn man nach dem Einbiegen in die Einfahrt Musa/HdK an der Musa (Gebäude mit einem hohen Schornstein) vorbeifährt auf der Straße mit dem Kopfsteinpflaster, dann die Bahnschienen-Übergang quert und dann gleich links abbiegt. Danach noch mal 150 Meter zu dem hinteren grünen hohen Gebäude auf der linken Seite.


So siehts aus

Und so sieht es innen aus. Der Boden hat PVC Belag

> weitere Bilder und Texte zum Café und zum Haus der Kulturen

zum Anfang

 

Tanzzentrum


An Sonntagen einmal im Monat

"Teatime Tango" 17 Uhr bis etwa 21 Uhr Milonga. Eintritt (5 €) . Getränke sind an der Bar zu haben.

Tango-Kontakt / Veranstalter
Matias Guinazu >>www.tangobienargentino.de.tl Kontakt: matigui@web.de

Location: Tanzzentrum
Wochenmarkt 24
37073 Göttingen.
Über dem Laden "Die Braut"

Inhaberin: Ulrike Grell www.ulrikegrell.de/
Schwerpunkt auf Klassischem Ballett, Jazzdance, Steptanz und Ausdruckstanz..

Milonga am 18.4.15 /

 

Denkershausen

im Saal Bürgermeister-August-Otte-Str. 18 , 37154 Northeim-Denkershausen, Kontakt: Evelin Ludolph Tel: 01636034425, evelin.ludolph@kabelmail.de / Am Do. 30. Apr. 2015 fand die erste Milonga als Tanz in den Mai statt.


Saal in Denkershausen

Tango im Landkreis

Tango im Landkreis Seit 2013 veranstaltet Michel Groß Milongas und Tangobälle in Südniedersachsen. Tango im Landkreis ist ein Projekt der Regionalentwicklung und wird vom Landkreis Göttingen unterstützt. Kontakt: Michel, 0170 - 205 68 15 // michel-gross@t-online.de

Milonga im Graf Isang am Seeburger See 29.6.14

Ein paar Impressionen vom 29.6.14

Der Tanzsaal bietet einen schönen Blick auf den Seeburger See Siehe auch Bild der Woche

Eine weitere Milonga im "Graf Isang" am Seeburger See, fand am So 28. Sept.14 statt

Zwei Säle, große Dachterrasse mit Blick auf den See.

Motto für die Kleiderwahl:
20er/30er Jahre

Im Vorlauf hatte es eine Veranstaltung über die Mode der 20/30er gegeben und eine Initiative zum Selbstschneidern

Showtanz 20 Uhr Martin Keil (Tangobrücke Einbeck) und Anna Palupski (Kassel).

So 29. Juni 14

ca. 80 Personen waren der Einladung des Vereins Tango im Göttinger Land gefolgt

 

Milonga der Kulturinitiative "Tango im Landkreis". im 20er und 30er Jahre Stil,

 

Die Unschärfe der Fotos ist wegen Berücksichtung der Persönlichkeitsrechte erwünscht

 

Milonga im Landkreis: Krebeck

Atelier Sigrid Nienstedt (ehem. Tanzsaal Rudolph), Hauptstr. 24, 37434 Krebeck (Landkreis Göttingen, bei Ebergötzen). Infos: Michel Groß, 0170 - 205 68 15 // michel-gross@t-online.de


Tanzsaal in Krebeck

 

Ferien-Sommer-Tangoball im Tuspo-Jahnheim

Tangoball im
>>Tuspo-Jahnheim
Springstraße 115

So. 30. Aug. 2015 , ab 16 Uhr ,

Reihe Tango im Göttinger Land, Infos: michel-gross@t-online.de , Eintritt 7 €

Von Alt-Weende geht die Springstraße weit den Berg hoch bis kurz vor dem Wald. Dort ist auf einer Anhöhe das Jahnheim.

Das Interieur ist noch ca. 70er Jahre-Stil. Die Aussicht von der weitläufigen Veranda mit Blick über Göttingen dagegen zeitlos.


Bei der Tangoveranstaltung im Jahnheim

 

Tango im Café Kabale

2010-14 Freitags war im Nebenraum eine kleine Milonga mit DJ Helmut. Das Kabale-Kollektiv wollte wohl diese Tangoveranstaltung nicht mehr.


Und hier wurde getanzt (ohneTische und Stühle)

Eine Weile hatte das Kabale die Veranstaltung mit hervorragend gestalteten Plakaten unterstützt

 

 

Bericht vom Benefiz-Tangoball 4.7.15 in Kassel

Die Luft "brannte" noch um 21 Uhr an diesem Abend. Die steinerne Vorhalle des Kasseler alten Rathauses war der einzige etwas kühlere Ort des 37 °C Tages. Im Saal waren viele Luftfächer in Bewegung aber nach den ersten Tanzrunden mit vermehrtem Schweißausbruch akklimatisierte sich der Körper irgendwie und es ging doch bis zum Schluß. Eine große Flasche Wasser kostete freundliche 2.50 Euro, der Eintritt war frei und auf den Tischen war eine sehr große Zahl wirklich schöner Blumensträuße verteilt. Um die Freundlichkeit noch zu ergänzen, durften die BesucherInnen am Ende diese Sträuße auch mit nachhause nehmen. Die Unterstützung für diesen Benefiz-Tangoball kam offensichtlich von allen Seiten: der Saal, die Blumen, die Livemusik und sogar ein Konzertflügel wurden bereitgestellt um das Ziel der Benefizveranstaltung "Para los ninos" zu erreichen: nämlich Geld für Kinder in Not zu sammeln.

Text von Tango Zero: "Das Wohltätigkeitsprojekt der Stiftung „Sociedad para los Niños“ wurde 2002 von Freunden des Argentinischen Tangos ins Leben gerufen, als Argentinien seine schwere wirtschaftliche Krise durchlebte. Das Ausmaß der sozialen Auswirkungen weckte den Wunsch zu helfen. So entstand die Idee, ein Netz von Benefizmilongas zu etablieren, mit dem die Veranstalter argentinische Kinder in Not unterstützen können und so Argentinien etwas von der Freude zurückgeben, die dies Land der Welt durch den Tango schenkt. Inzwischen finden alljährlich im Juli weltweit diese Benefizmilongas statt. In diesem Jahr kommt Kassel neu dazu."

zum Anfang

 

2013: Ehepaar Haerter beendet nach 23 Jahren den Tangounterricht in der Musa


(1) Musa-Gala 2007, Tangovorführung, Ulrike y Eckart Haerter

Sie waren die ersten in Göttingen mit Tango Argentino! September 2013 teilte Musa-Thekenbetreuerin Kati bei der Sonntags-Milonga in der Musa mit, dass Haerters überraschend entschieden hätten, keine weiteren Kurse mehr zu machen. Deshalb seien sie auch nicht mehr wie üblich bei der anschließenden Milonga anzutreffen.
Bei einer Nachfrage erklärte Eckart Haerter u.a., der Abschied vom Tango sei ihnen sehr schwer gefallen, "Tango ist unser Leben", aber es ist schlicht und einfach ein immer wieder hinausgeschobener Abschied gewesen, und schließlich habe man gesagt, so "Jetzt" ist Schluß. "Fast 23 Jahre allein in der MUSA. Und keine Stunde ist wegen Krankheit ausgefallen. In all den Jahren nicht. Nur wenn Kurspause war (früher viel kürzer als in den letzten Jahren), oder wenn wir wegen Teilnahme am Festival in Südamerika waren. Dann sind mal Stunden ausgefallen."
2009 habe man schon die Bühnen-Auftritte schon eingestellt, und nun 2013 habe man sich entschieden auch das Unterrichten einzustellen.


Ulrike und Eckart Haerter im April 2006 Sonntags während der Kurse

Ulrike und Eckart Haerter bei einer Tangovorführung bei der Musa-Gala 2007

>> Homepage Haerters >>haerter-tango.info
Auf der Homepage befindet sich auch eine Liste der übersetzten Tango-Liedtexte

zum Anfang


Tangobrücke/Einbeck

Tango-Duo Ranas
(Argentinien) spielte am 10.5.13 in der Tangobrücke. Die beiden steigern sich in fulminante, jazz-verfremdungen klassischer Stücke
>> Video von einem anderen Konzert des Duos

Duo Jazzthetics
An einem Samstag im November 2013 in der Tangobrücke/Einbeck. Justin Ciuche (Violine) und Martin Tschoepe (Bass) ist zwar dem Jazz verpflichtet, spielte aber in der Tangobrücke wunderschön Tango.

 


Buchempfehlung:
"Tango in Paris und Berlin"

Der Übergang des Tango von Argentinia nach Paris und später nach Berlin schildert in eindrücklicher Differenziertheit und anhand vielfältiger Quellen das Buch "Tango in Paris und Berlin" (2015) auf einer Extraseite ein >Lesebericht

 

Tango Filme

Tangofilm von Carlos Sauras ***

Trailer auf youtube >> http://www.youtube.com/watch?v=mN-koOtjnjs
Der Film verarbeitet subtil die Geschichte des Tango und das Überdauern des Tangos in der Geschichte z.B. auch in der argentinischen Diktatur. Ebenso baut er die emotionalen Elemente des Tango szenisch ein - Begehren, Eifersucht, Agression.

Film: Ein letzter Tango - Lumière April 2016

Die dokumentarische Geschichte von Maria Nieves Rego (79) und Juan Carlos Copes (82).D, Argentinien 2015, 85 Min., OmU, Regie: German Kral / Executive Producer Wim Wenders (!)

Wim Wenders ist EP: "Ein EP bestimmt die inhaltlichen und finanziellen Rahmenbedingungen eines oder mehrerer Projekte, ohne unbedingt in jeden einzelnen künstlerischen oder technischen Aspekt der Herstellung direkt einbezogen zu sein. Er führt die für die Einzelprojekte zuständigen Producer und Line Producer, leitet die Entwicklung von Ideen und prüft ihre Vermarktungschancen. Er plant die Finanzierung, überwacht das Gesamtbudget und dessen Verwendung. Er führt die Verhandlungen mit Sendern, deren Programmplanung, Werbekunden und Sponsoren. Er ist auch die letzte Entscheidungsinstanz bei der Auswahl von Autoren, Regisseuren, Darstellern, und Produktionsmitarbeitern." (Wikipedia)

© Personal Archive von Juan Carlos Copes (keine Stills aus Filmsequenzen)


Es ist natürlich keine knochentrockene Dokumentation bei dem das Tanzpaar aus der Geschichte erzählt und alte Fotos zeigt sondern legendäre Stationen wie "der Tanz auf dem Tisch" werden nachgetanzt. Eifersuchts- und Streitszenen werden von Schauspieler*innen nachgespielt. D.h. es ist auch Musik und Tanz im Film – aber nicht überwiegend Tanzaufnahmen von Copes und Nieves. Die lassen sich aber auch anderswo ergänzen:

Bei der Durchsicht der Filmsequenzen im Pressematerial aufgefallen:
Zuerst beschreibt Juan Carlos Copes in gnadenloser Macho-Manier das Zusammenfinden mit seiner langjährigen Partnerin Maria wie das Finden eines Instrumentes für sich: "Ich hatte meine Stradivari gefunden" sagt er im Film, weil ihre Größe, ihre Bewegungen zu ihm gepasst hätten. So als wäre sie zwar ein teures qualitativ hochwertiges Instrument aber eben nur ein Objekt. Ebenso gnadenloser Macho ist Copes, wenn öffentlich bei der Filmaufnahme deutlich ausdrückt, Maria sei ihm irgendwann einfach auf die Nervern gegangen und er habe sie nicht mehr ertragen. Auf der Bühne zu sein, sei das eine, die Zeit davor und danach, sei etwas anderes. Für den jetzt 82jährigen Argentinier Copes dürfte das aktuelle Aufkommen einer feministischen Bewegung in Argentinien schwer verständlich sein. Im Kontrast dazu fällt die Ausdrucksweise Copes aber unangenehm auf.

Carlos Gardel

Film-Gesang-Sequenzen
Carlos Gardel VOLVER
Carlos Gardel (Rosas de Otoño)
'Carlos Gardel (Tengo miedo)
Carlos Gardel - Silencio

Spielfilme
Carlos Gardel Historia de un Idolo
Carlos GARDEL - Película El Tango en Broadway - 1934
TANGO BAR pelicula por Carlos Gardel (1935)
Carlos GARDEL - Película Las luces de Buenos Aires - 1932

Dazu das Buch:
Carlos Gardel, "Unendlicher Tango", von Rafael Flores, Verlag Abrazos, mit CD

 

"Argentina" von Saura

überarbeitet 21.8.16 / Gleich vorweg: Es kommt kein Tango in diesem Film vor. Es werden viele Stücke aus der Volksmusik z.B. der Indios bz. Mapuche aus Anden und Pampa präsentiert. Kontrastiert wird die mit modernen Jazzversionen von Musikgruppen oder Solisten. Es überwiegen jedoch Stücke des ländlichen Chacarera ("Acker" / Tanz und Musik), Zambas, Cueca, Malambo und Carnavalito als Musik und Tanz zu sehen und zu hören. Gezeigt werden weniger bekannte Step-Tanzformen und außergewöhnlicher Perkussionsmittel wie z.B. Holzstücke, die an Seilen befestigt sind und auf den Boden geschlagen werden. Ebenso wie die Kontrastierung mit Jazz werden dem volkstümlichen Tanz modern dance-Versionen gegenübergestellt.

Die Intensität manch eines mit Leidenschaft vorgetragenen Liedes geht wirklich zu Herzen. Die Hommage an Mercedes Sosa berührt auch weil die Reaktion von Schulkindern auf die Videoprojektion des Liedes dokumentiert wird.

Unter anderem wird ein schneidend ironisches Lied des bedeutenden Atahualpa Yupanqui mit einer historischen Filmaufnahme gezeigt, das ebenfalls als Hommage gekennzeichnet ist. Darin singt er "Gibt es einen Gott fragte ich meinen Großvater" und am Ende folgt der Satz "wenn ja dann sitzt er sicher am Tisch des Patron" (>Musik >Text). An dieser Stelle erinnert man sich daran, dass Sauras sich am Kampf gegen die faschistische Diktatur Francos in Spanien beteiligt hat.
Einen eigenen Wert hat der Film natürlich wegen der speziellen Ästhetik die Saura seinen Filmen verleiht. Ebenso wie im Film "Tango" verwendet er die Stilelemente der einfarbigen großflächigen Hintergründe, die großen zusätzlichen Video-Projektionswände und Spiegel sowie scharf konturierende Farben und Beleuchtung.

>>Trailer des Filmverlags Concord zur Werbung für den Film /

 

„Pichuco“ (2015)
11.2.15 / „Eine Dokumentation über das Werk von Aníbal Troilo” - Spanisch mit deutschen Untertiteln. Anläßlich des 100sten Geburtstages von Aníbal Troilo, dem weltberühmten Bandoeonisten, fanden in Buenos Aires und überall auf der Welt im Jahr 2014 viele Veranstaltungen statt, um Ihn zu ehren. Der argentinische Regisseur Martín Turnes hat deswegen einen Dokumentarfilm über das Leben und das Werk von Aníbal Troilo (alias "Pichuco") gedreht. Der Film hat schon mehr als 15 Preise in Festivals weltweit gewonnen und hat auch die Auszeichnung "Declarado de Interés Social y Cultural de la Ciudad Autónoma de Buenos Aires (Argentina)" erhalten. Mehr Infos und eine Liste aller Auszeichnungen: http://www.pichucofilm.com

Mittsommernachtstango (2014)
Finnland so behauptet der finnische Regisseur Aki Kaurismäki sei die eigentliche Heimat des Tango, worauf im Film ein Argentinier meint, ja und die Sauna wurde eigentlich in Argentinien erfunden! Ein Dokumentarfilm von Viviane Blumenschein mit Walter „Chino“ Laborde, Diego „Dipi“ Kvitko, Pablo Greco Dokumentarfilm, Deutschland /Finnland/ Argentinien 2013, 83 Minuten >>Kinotrailer


Tango libre (2012)
Frankreich, Belgien 2012, 105 Min., OmU und DF Regie: Frédéric Fonteyne D.: Anne Paulicevich, François Damiens, Sergi López Der Gefängniswärter JC hat nur ein Ziel im Leben: Er möchte Tango lernen. Im Tanzkurs trifft er auf Alice, die regelmäßig zwei Häftlinge besuchen kommt - Fernand, ihren Ehemann, und Dominic, ihren Liebhaber. TANGO LIBRE wurde im mit dem Spezialpreis der Orizzonti-Jury 2012 in Venedig ausgezeichnet. "Gleichzeitig zeichnet der Film ein faszinierendes Porträt von Männlichkeit, das alle gängigen Klischees spielend bzw. tanzend auf den Kopf stellt. Ein toller Film, kunstvoll und sinnlich inszeniert

"Der letzte Applaus
(Erstaufführung) - span. OmU -D/Argentinien/Japan 2008 - Dokumentarfilm - 88 Min. - R. German Kral - D. Christina de los Ángeles, Inés Arce, César Fernán u.a. - Bewegende und musikalisch famose Doku über die Solisten der berühmtesten Tangobar Argentiniens. Viele Jahre lang gab es in Pompeya, einem Viertel am Stadtrand von Buenos Aires, eine ganz besondere Tangobar - El Chino - . Hier gab es echtes Tango-Ambiente und Sänger, die teilweise 30 Jahre lang die schönsten Tangos, die jemals geschrieben wurden, über Liebe, Trauer und die melancholische Stadt Buenos Aires, gesungen haben. "Der letzte Applaus" begleitet das Leben dieser vergessenen Tangosänger von 1999 bis heute. Ihnen, aber auch dem - El Chino - setzt Kral ( - Musica Cubana - ) mit dieser Dokumentation ein filmisches Denkmal, verbunden mit einem wunderbaren Soundtrack." (Text. Cinema) > Trailer

 

Das Bandoneon

Das Bandoneon, das 144-tönige Harmonika-Instrument mit seinen unverwechselbaren Klängen ist die musikalische Seele des Tango Argentino. Der Klang des Bandoneons reicht von sanft bis scharf, ist schwermütig und mysteriös zugleich. Das Instrument wurde um 1850 von dem Krefelder Musikalienhändler Heinrich Band erfunden und verbreitete sich unter dem Namen Bandonion schnell in der Region. Es konnte ohne Notenkenntnisse nach Tabulatur gespielt werden und verbreitete sich deshalb bei Arbeiter- und Laienmusikgruppen. Wegen seines vollen Klanges wurde es auch in kleinen Kirchen, die sich keine Orgel leisten konnten, eingesetzt. Wie es von dort den Weg in die Hafenspelunken links und rechts des Rio de la Plata, also nach Buenos Aires, Argentinien und Montevideo, Uruguay gefunden hat, weiss niemand so recht - wahrscheinlich im Seesack eines Matrosen. Während es in seiner Heimat fast ausgestorben war, eroberte sich das Instrument, das jetzt Bandoneón heisst, den wichtigsten Platz im Tango und die Herzen der Argentinier. Inzwischen ist es aus den Konzerthallen der Welt nicht mehr weg zu denken und verzaubert die Herzen von Menschen in aller Welt mit seinem vielschichtigen und emotionalen Klang.

29.1.14 / Eine neue Geschichte, die zu hören war besagt , ein Schiff mit Bandoneons an Bord sei vor Argentinien gestrandet und so seien die Instrumente in größerer Zahl an Land gekommen. ... wer weiß. Soll das heissen, dass die Bandoneons evtl. gar nicht für Argentinien bestimmt gewesen waren? Aber wo anders als nach Argentinien hätte sie das Schiff bringen sollen?

Etwas theoretisch Abgehobenes bei dem es ausgerechnet um "Praktisches" geht:

Vortrag Highheels beim Tango