Startseite
Artikel
redaktion@goest.de
Veranstaltungen
  Impressum

Kulturenmesse

Kulturenmesse 2016
Kulturenmesse 2015
Kulturenmesse 2014
Kulturenmesse 2011
Kulturenmesse 2010

Kulturenmesse 2009

Kulturenmesse 2008
Kulturenmesse 2003
> Kulturenmesse 2004
> Kulturenmesse 2005
> Kulturenmesse 2006

>Integrationsrat
>Migrationsnetzwerk
>Internationale Gärten
>Interkulturelle Woche


Kulturenmesse 2014
auf dem KAZ-Platz

 

Kulturenmesse 21.5.2017

Dieses Jahr wird die Kulturenmesse gleichzeitig Gelegenheit bieten, die Kandidat*innen und Listen kennenzulernen, die sich für den Integrationsrat am 18 Juni 2017 zur Wahl stellen, sofern diese von der angebotenen Möglichkeit Gebrauch machen und mit Infoständen oder Diskussionen teilzunehmen. >Wahl zum Integrationsrat

Die Kulturenmesse wird um 14:00 Uhr vom Oberbürgermeister der Stadt Göttingen Rolf Georg Köhler und dem Vorstandsmitglied des Integrationsrates Dana Gaef eröffnet. An bisher 37 Messeständen werden Migrantenselbstorganisationen, Menschenrechtsorganisationen, Beratungseinrichtungen, Flüchtlings-initiativen, politische und kulturelle Gruppen ihre Projekte und ihre Arbeit vorgestellen. Neben der Präsentation der Initiativen und ihrer Aktivitäten vor Ort, gibt es zahlreiche Informationen z.B. über verschiedene Herkunftsländer von Migrantinnen und Migranten in Göttingen, über Fluchtgründe und Fluchtwege von Asylsuchenden, Asylpolitik und Asylrecht in Europa und Deutschland, Informationen zur sozialen und rechtlichen Situation von Migranten und Flüchtlingen, sowie Angebote zur Unterstützung und Solidarisierung.

Neben zahlreichen Imbiß-Spezialitäten aus vielen Ländern gibt es ab 14:00 Uhr ein umfangreiches kulturelles Programm u.a. mit: traditionellen Tänzen und Musik aus
-- Lateinamerika von Nuestra America Göttingen,
-- Americ Arte Y Ciencia
-- der Gruppe Mexicofreunde in Göttingen,
-- Chicha Santa.
-- Afro-Latino-Rythmen von Xavier Jose Ortiz aus Schottland,
-- Indonesische Tänze der Perhimpunan Pelaja Indonesia (PPI),
-- lateinamerikanische Lieder von Mauricio Soto,
-- türkische SAZ von der DiTiB-Gemeinde,
-- afrikanische Lieder und
-- Musik von der Eyala Musikgruppe.
-- Trommeln mit Jama Djembe und Reggae mit The Hippocritz.
Neben dem kulturellen Programm auf der Bühne wird es zahlreiche Aktionen u.a. mit Angeboten für Kinder (Trommeln, Malen, Basteln) geben, traditionelle Kostüme werden vorgestellt, Henna-Tattoos gemalt und Vieles mehr.

Der Integrationsrat schreibt, er freue "sich über das starke Interesse und die aktive Beteiligung zahlreicher Migrantengruppen, das große Engagement der Migrantengruppen zeigt ihr starkes Eintreten für eine offene und interkulturelle Stadtgesellschaft in Göttingen." Die Kulturenmesse repräsentiere "unsere Stadtgesellschaft in all ihrer Diversität". Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

 

Göttinger Kulturenmesse 29. Mai 2016

Vor Beginn der Kulturenmesse um 14 Uhr zogen Tanzgruppen und Personen in traditioneller Landesbekleidung durch die Weender Strasse und entwickelten einen Hauch von Karneval als sich sowohl die überwiegenden Lateinamerikanischen Gruppen als auch die kleinere russische Gruppe in Stimmung spielten, sangen und tanzten.


Die russische Gruppe hatte bei dem Umzug die Tendenz sich immer wieder etwas abzusetzen von den lateinamerikanischen Klängen

Zur Eröffnung hielt sowohl Dana Gaef als Vertreter des Migrationsrats und Mitglied des Integrationsrates als auch Oberbürgermeister Köhler eine Rede. Während Dana Gaef u.a. die Unterbringung von Flüchtlingen in Massenunterkünften kritisierte lobte Köhler die Arbeit der Beamten und Angestellten der Stadtverwaltung.

Dana Gaef, OB Köhler auf der Bühne

und vor der Bühne Teilnehmer der "Folkloregruppen"
aus Mexiko und ein argenitinischer Gaucho

Afrikanische Gruppen

Sierra Leone Union

Africa Union Convention

Plea

Mexianerin am Imbißstand der Alimann-Moschee

Gemeinsam haben der Integrationsrat und zahlreiche Vereine und Initiativen ein interessantes und vielfältiges Programm gestaltet. Die Kulturenmesse wird um 14:00 Uhr vom Oberbürgermeister der Stadt Göttingen Rolf Georg Köhler und einen Vertreter des Integrationsrates eröffnet. An 36 Messeständen stellen Migrantenselbstorganisationen, Menschenrechtsorganisationen, Beratungseinrichtungen, Flüchtlingsinitiativen, politische und kulturelle Gruppen ihre Projekte und ihre Arbeit vor. Neben der Präsentation der Initiativen und ihrer Aktivitäten vor Ort, gibt es zahlreiche Informationen z.B. über verschiedene Herkunftsländer von Migrantinnen und Migranten in Göttingen, über Fluchtgründe und Fluchtwege von Asylsuchenden, Asylpolitik und Asylrecht in Europa und Deutschland, Informationen zur sozialen und rechtlichen Situation von Migranten und Flüchtlingen, sowie Angebote zur Unterstützung und Solidarisierung.
Ab 14:00 Uhr gibt es ein umfangreiches kulturelles Programm u.a. mit: traditionellen Tänzen und Musik aus Lateinamerika von Americ Arte Y Ciencia und der Gruppe Mexicaner in Göttingen, sowie Chicha Santa und von Ballin Abbas. Russische Lieder von der Deutsch Russischen Gesellschaft, lateinamerikanische Lieder von Mauritio Soto, türkische Folklore mit Kindern von der DiTiB-Gemeinde und deutsche Folklore mit der ASC-LieslFolk-Gruppe, afrikanische Lieder und Musik von der Eyala Musikgruppe. Trommeln mit Ibs Sallah aus dem KAZ und Reggae mit The Hippocritz.

Imbißstände/Infostände 2016

  • Muslimische Frauen für Witwen und Waisen aus Syrien
  • Al Iman e.V. (Moschee)
  • AmericArte y Ciencia
  • BAZ
  • Internationale Gärten
  • Traditionelle Thai-Massage
  • Weststadtzentrum
  • BFGoe
  • Musa
  • ASC Folkloregrup
  • Nuestra Americana Latina
  • Bistro Löwenstein (koscherer Imbiß)
  • Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba
  • Mexikaner in Göttingen
  • Indonesisches Essen
  • AKM
  • Plea / Afrikanischer Infostand
  • Nicaragua / la Paz Nentro
  • Landkreis: Migrations Eltern Netzwerk
  • Migrationszentrum

 

Kulturenmesse 2015

Kulturenmesse 7.6.15 ab 14 Uhr auf dem KAZ-Platz, Wochenmarktplatz.

Integrationsrat, zahlreiche Vereine und Initiativen, Migrantenselbstorganisationen, Menschenrechtsorganisationen, Beratungseinrichtungen, Flüchtlingsinitiativen, politische und kulturelle Gruppen stellen an Infoständen ihre Projekte und ihre Arbeit vor. Neben der Präsentation der Initiativen und ihrer Aktivitäten vor Ort, gibt es zahlreiche Informationen z.B. über verschiedene Herkunftsländer von Migrantinnen und Migranten in Göttingen, über Fluchtgründe und Fluchtwege von Asylsuchenden, Asylpolitik und Asylrecht in Europa und Deutschland, Informationen zur sozialen und rechtlichen Situation von Migranten und Flüchtlingen, sowie Angebote zur Unterstützung und Solidarisierung. Neben zahlreichen kulinarischen Spezialitäten aus vielen Ländern bieten wir ab 14:00 Uhr ein umfangreiches kulturelles Programm u.a. mit: traditionellen Tänzen aus Lateinamerika, Salsa und Rueda aus Kuba von der Gruppe AmericArte y Ciencia und Casino Cubano des KAZ, Russische Lieder von der Deutsch Russischen Gesellschaft, klassische und moderne indonesische Tänze von Perhimpunan Pelaja Indonesia, Reggae von The Hippocritz, Trommeln mit der Gruppe "Jama Djembe; Persischer Gesang von Aijeta Arayesh, griechische Musik und Gesang von Les Bohemitehes, lateinamerikanische Lieder von Mauritio Soto, Tänze aus den Amazonas von Nuestro America, türkische Folklore mit Kindern von der DiTiB-Gemeinde und afrikanische Lieder und Musik von der Eyala Musikgruppe. Der Integrationsrat schreibt, er freue sich über "die aktive Beteiligung zahlreicher Migrantengruppen, das große Engagement der Migrantengruppen zeigt ihr starkes Eintreten für eine offene und interkulturelle Stadtgesellschaft in Göttingen."

Verein für Kultur und nachhaltige Entwicklung

Migrationzentrum

AWE/MEB

PGG-Palästinenische Gemeinde

Sierra Leone Union

Vereinigung indonenischer Studenten

Iran Solidaritätsverein

ASC/FB Boxen

African Culture Club

Sv Inter Roj/Roj e.V.

Volkshochschule

Nachbarschaftszentrum Grone

BIGS/Kulturdolmetscher

Roma Center, IFAK

Erziehungsberatungsstelle

Adwoki Bildungsinitiative e.V.

SPD/ AK Migration/Integration

BIGS

Landkreis Gö., Integrationsbeauftragter

 

 

Kulturenmesse 2014

Sonntag, den 1. Juni 2014 14 - 18.30 Uhr auf dem KAZ-Platz (Wochenmarktplatz)

Der Integrationsrat freut sich über das starke Interesse und die aktive Beteiligung zahlreicher Migrantinnengruppen, deren großes das große Engagement für eine offene und interkulturelle Stadtgesellschaft.

 

Am Sonntag, den 1. Juni findet die Göttinger Kulturenmesse auf dem Wochenmarktplatz statt.

Gemeinsam haben der Integrationsrat und zahlreiche Vereine und Initiativen ein Programm gestaltet. Mit bisher 28 Messeständen stellen Migrantenselbstorganisationen, Menschenrechtsorganisationen, Beratungseinrichtungen, Sportvereine, politische und kulturelle Gruppen ihre Projekte, Aktivitäten und ihre Arbeit im Integrationsbereich vor.

Neben Essen aus vielen Ländern gab es ab 14:00 Uhr ein umfangreiches kulturelles Programm mit
-- dem Internationalen Chor des KAZ,
-- der Deutsch-Russischen Gesellschaft mit Liedern und Musik (Geige und Bajan),
-- Afrikanischen Trommeln der Gruppe "Jama Djembe;
-- Eyala Musikband, klassische und moderne Musik der Vereinigung indonesischer StudentInnen,
-- Afghanistan-Kulturhaus,
-- lateinamerikanische Musik ,
-- türkische Saz des AKM,
-- Reggae mit The Hippocritz.

Neben dem kulturellen Programm auf der Bühne gab es zahlreiche Aktionen u.a. mit Angeboten für Kinder (Trommeln, Malen, Basteln) , traditionelle Kostüme werden vorgestellt und vieles mehr.


Stand der staatlich-türkische DITIB-Moschee

Integrationsrat Göttingen Afghanisches Kulturhaus, African Union Convention e.V., Amnesty International, Anatolisches Kulturzentrum (AKM), Al-Taqwa e.V., Armenische Gemeinde, AWO-KV-Göttingen (MBE), Bengalische Gesellschaft, Büro für Integration/Stadt Göttingen, Cameroon Cultural Union, Deutsch Russische Gesellschaft e.V., DITIB-Gemeinde Göttingen, Esperanto-Gesellschaft Südharz, Eyala Musikband, Fairbleib Göttingen, Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba, Griechische Gemeinde Göttingen, Göttinger Kulturpforte, IAF-Verband binationaler Familien und Partnerschaften e.V., IFAS e.V., Internationale Gärten e.V., Internationaler Chor/KAZ, Iran Solidaritätsverein e.V., Islamische Gemeinschaft Al Iman e.V., Jama Djembe, Medizinische Flüchtlingshilfe, Migrationszentrum Göttingen, Nachbarschaftszentrum Grone, Nuestra America e.V., OST-West-Club, P.L.E.A. e.V., Sierra Leone Union, The Hippocritz African Roots Reggae, Verein für Kultur und nachthaltige Entwicklung, Vereinigung indonesischer StudentInnen (PPI), Zukunftswerkstatt e.V.
(Der SPD-Stadtverband war auch mit einem Stand und seinem OB-Kandidaten vertreten, quasi als politische Subkultur oder so. )


Internationale Gartenzwerge auf der Kulturenmesse 2014
Nicht so ganz klar, ob und wie sehr ironisch das gemeint war ...

Veranstalter_innentext: "Die internationalen Gärten veranstalten im Rahmen des Projekts"Interkuluralität in Garten Handwerk und Kunst" kreative Workshops, kulturelle Exkursionen und Themenabende. Unsere offene Töpfer-Kunsthandwerkergruppe setzt sich ua. mit den guten alten deutschen Gartenzwergen auseinander, und erfasst sie neu auf plastische Weise. Wir internationalisieren die Gartenzwergkultur und rufen auf zum Selbstgestalten in unserem Töpferworkshop - Kreative Gestalter - ob mit oder ohne Zipfelmütze - sind herzlich willkommen. Jeden Donnerstag 16-18 Uhr Migrationszentrum Weender Strasse 42."


Kulturenmesse 2011

Göttinger Kulturenmesse am Sonntag, den 19. Juni 2011 auf dem Wochenmarktplatz

An 28 Messestände stellen Migrantenselbstorganisationen, Menschenrechts-organisationen, Beratungseinrichtungen, politische und kulturelle Gruppen ihre Projekte, Aktivitäten und ihre Arbeit im Integrationsbereich vor. Stände mit Imbißspezialitäten vielen Ländern, Aktionen mit Angeboten Trommeln, Malen, Basteln usw. für Kinder, traditionelle Kostüme werden vorgestellt und wer möchte, kann sich die Hände mit Henna "tätowieren" lassen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Programm: Nach der
-- Eröffnung der Kulturenmesse durch OB Wolfgang Meyer und Mehmet Tugcu (Integrationsratvorsitz)
-- 14.15 Uhr KAZ-Gruppe "Internationales Singen" Lieder von Liebe und Freiheit aus aller Welt präsentiert.Sängerinnen und Instrumentalisten aus Griechenland, der Türkei, Ukraine, Deutschland und anderen Ländern überschreiten ihre nationalen Grenzen und singen und spielen gemeinsam neue und bekannte internationale Stücke wie ‚Grandola vila morena' und ‚Agri dagin eteginde'.
-- tibetanischer und chinesischer Tanz des chinesischen Kulturvereins,
-- die Gruppe "Katarina und Konsorten" spielt kroatische und sardische Lieder und Musik,
-- Kinder der Deutsch-Russischen Gesellschaft tanzen und singen
-- die Griechische Gemeinde stellt ihre Folkloregruppe vor, anschließend folgt
-- Reggae mit der Gruppe The Hippocritz
-- Indonesischer Tanz der Indonesischen Studentenvereinigung
-- Trommeln mit Ibs Sallah and the students mit der African Culture Group des KAZ,
-- die Gruppe Afroport mit westafrikanischen Rhytmen, Liedern nd Grooves
-- Mauricio Soto spielt lateinamerikanische Musik
-- die Gruppe "Art Club" bunte Mischung internationaler Musik
-- die Gruppe E.A.T. Funk Rock

Gruppen, die sich noch mit einem Informationsstand beteiligen möchten, können sich beim Integrationsrat melden. (Email: integrationsrat@goettingen.de), Hiroshimaplatz 1-4 Neues Rathaus Zimmer: 923 Fon/Fax: 0551/ 400-25 99, Vorsitzender: Mehmet Tugcu Stellvertreter: Tülin Karadan Silas M. Youmbi Peka Geschäftsführerin: Birgit Sacher

 

Kulturenmesse 2010


Der Internationale KAZ-Chor - Ein Chor, der international zusammengesetzt ist und bei dem alle Mitglieder die Lieder aller Länder singen: dies drückte wohl am besten die Idee aus, die hinter der Kulturenmesse steht. Das kam rüber auch wenn die Elektronik versagte und unplugged gesungen werden mußte.

Am Sonntag, den 6. Juni fand wie immer auf dem KAZ-Platz 14 bis 20 Uhr die Kulturenmesse statt. Um . Veranstalter ist der Integrationsrat in Kooperation mit Vereinen und Initiativen. Mit ca. 28 Infoständen stellten Migrantenselbstorganisationen, Menschenrechtsorganisationen, Beratungseinrichtungen, Sportvereine, politische und kulturelle Gruppen ihre Projekte, Aktivitäten und ihre Arbeit im Integrationsbereich vor.Dazu gibt es Imbißstände mit Spezialitäten aus verschiedenen Ländern.

internationalen Kinder-Ballett-Gruppe der AWO-MEB, kurdische Folklore lateinamerikanische Musik mit den Gruppen Saramama und Ukayil-Kah, Hip Hop des Roma Center, Afrikanisches Trommeln mit der African Culture Group des KAZ, internationale Lieder mit dem Internationalen KAZ-Chor, bosnische und osteuropäische Musikgruppen, indonesischer Tanz, Indonesischer Tanz der aktiven indonesischen Gruppe in Göttingen ist jedes Jahr dabei und insbesondere die modernen Gruppentanzeinlagen kommen gut beim Publikum an. die Musikgruppen Bazaar und Lux mit Weltmusik und Orienthouse. Erstmalig konnten nicht alle Musik- und Tanzgruppen die sich beteiligen wollten ins Programm aufgenommen werden

Fotos 2010


Indonesischer / Balinesischer Tanz


Saramama, lateinamerik. Folklore


Afrikanische Zeremonie


Publikum an der Bühne


Bazaar

Infostände

Verein für Kultur und nachhaltige Entwicklung

Migrationzentrum

AWE/MEB

PGG-Palästinenische Gemeinde

Sierra Leone Union

Vereinigung indonenischer Studenten

Iran Solidaritätsverein

ASC/FB Boxen

African Culture Club

Sv Inter Roj/Roj e.V.

Volkshochschule

Nachbarschaftszentrum Grone

BIGS/Kulturdolmetscher

Roma Center, IFAK

Hippocritz

Erziehungsberatungsstelle

Adwoki Bildungsinitiative e.V.

SPD/Jusos , AK Migration/Integration

Projekt Fairbleib/BIGS

Landkreis Gö., Integrationsbeauftragter

One World Musik e.V. i.G.

Infos + Speise und/oder Getränke

Al Taqwa e.V. Infostand Speisen, Getränke

IAF, Infostand Tee

Freundschaftsgesell. BRD-Kuba, Infostand Getränke

Africa Union Convention, Infostand Speisen, Getränke

AKM, Infostand Speisen, Getränke

Ost-West-Club, Infostand Speisen, Getränke

Marrokanische Gruppe, Infostand Speisen,

Kulturenmesse am 6. Juni 2010

Gruppen, die sich noch mit einem Informationsstand beteiligen möchten, können sich beim Integrationsrat (Email: integrationsrat@goettingen.de) melden.

Gruppen auf der Bühne

14.00 Uhr Eröffnung

14.15 PGG

14.40 Uhr Hippocritz

15.10 Uhr Ballett, 20 Min.

15.30 Uhr Kurdische Folklore

16.00 Uhr Indonesischer Tanz

16.20 Uhr Gruppe Lux

16.50 Uhr Saramama, lateinamerik. Folklore

17.20Uhr Roma Center

17.50 Uhr African Cultur Group (Trommeln)

18.00 Uhr Internationaler Chor KAZ

18.20 Uhr osteuropäische Musikgr.

18.40 Uhr Bazaar

19.10 Uhr U Kayil -kah

19.40 Uhr "Katarina & Konsorten"

20.10 Uhr Ende

 

 

 

Kulturenmesse 2009

Text Integrationsrat:
"Am 7. Juni findet zum sechsten Male die Göttinger Kulturenmesse auf dem Wochenmarktplatz statt. Gemeinsam haben der Integrationsrat und zahlreiche Vereine und Initiativen aus Göttingen ein reichhaltiges und vielfältiges Programm gestaltet. An über 25 Informationsständen kann sich die Göttinger Bevölkerung über die unterschiedlichen Projekte, Arbeit und Aktivitäten der verschiedenen Zuwanderergruppen, Menschenrechtsorganisationen, Beratungseinrichtungen, Sportvereine und politischen Gruppen informieren, Kulinarische Spezialitäten genießen und ein umfangreiches kulturelles Programm verfolgen.

Neben speziellen Angeboten für Kinder bieten die Göttinger Gruppen ein buntes kulturelles Programm, u.a.: indonesische Tänze, afrikanische Musik mit dem Verein für Kultur und nachthaltige Entwicklung e.V., griechische und türkische Musik und Folklore der griechischen Gemeinde und des Anatolisches Kulturzentrums, Theater und persischer Tanz mit der Gruppe Salome, Qigong des chinesischen Kulturvereins, jeminitische Musik und Tanz des jeminitischen Studentenvereins. Gesang der Schülergruppe der Al Taqwa -Gemeinde, die African Culture Group des KAZ mit afrikanischen Trommeln und Tanz mit der Gruppe Blessed + Irie-Musik, Hip Hop des Roma Centers und am Abend Reggae mit The Hippocritz.

Eröffnet wird die Veranstaltung um 14.00Uhr vom Oberbürgermeister der Stadt Göttingen, Herrn Wolfgang Meyer und dem Vorsitzenden des Integrationsrates, Herrn Mehmet Tugcu. Alle Göttinger Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Die Veranstaltung wird bisher u.a. von folgenden Initiativen organisiert: Integrationsrat Göttingen, KAZ e.V., AWO-MEB, Anatolisches Kulturzentrum, Africa Union Convention e.V., Cameroon Culturel Union Göttingen e.V., Bahai-Gemeinde Göttingen, Chinesischer Studentenverein, Chinesischer Kulturverein, Democrats Abroad, Gesellschaft für bedrohte Völker, Griechische Gemeinde Göttingen e.V., IAF e.V.,-Verband binationaler Familien und Partnerschaften, Internationale Gärten, Internationale Linke Liste, Iran-Solidaritätsverein e.V., Medizinische Flüchtlingshilfe, Migrationszentrum Göttingen, Rayuela, Sierra Leone Union Göttingen e.V., Sparta Göttingen e.V., SV Inter Roj, Verein für Kultur- und nachhaltige Entwicklung, Vereinigung indonesischer Studenten, Volkshochschule Göttingen, Zukunftswerkstatt."

 

Kulturenmesse 2008

Zusammen mit vielen ausländischen Vereinen, Gruppen und Institutionen veranstaltet der Integrationsrat  nahezu jährlich auf dem Wochenmarkt in der Göttinger Innenstadt an einem Sonntag die "Kulturenmesse".


Infostand des Indonesischen Studentenvereins und Musikgruppe



Kulturen - Kleidung - Indonesien

Kulturen - Kleidung - Russland

Speisen und Getränke

OB beim Open-Air Tai Chi

Die Gruppen, die an der Kulturenmesse teilnehmen / teilgenommen haben

Anadolu eV.; Capoeira Angola Dobrada eV.; Circolo Italio-Tedesco Göttingen eV.; Freundschaftsgesellschaft BRD - Kuba eV.; Gelgamesch Club und Kurdisch - Europäische Freundschaftsgesellschaft e.V.; Gesellschaft fur bedrohte Völker (GfbV); Griechische Gemeinde Göttingen eV.; Griechischer Studentenverein Göttingen; IAF eV., Verband binationaler Familien und Partnerschaften; Initiative Südsudan eV.; Integrationsprojekt KVHS Hann. Münden; Integrationsrat Göttingen; Inter Roj 01 eV.; Internationale Gärten; Internationale Linke Liste; Iran-Solidaritätsverein Göttingen eV.; Iranisch-demokratischer Rat; Jugendhilfe Göttingen eV. - Projekt Touch; KAZ Keramik Werkstatt; Kurdische Studentengruppe; Migrationszentrum Göttingen; Rayuela/ Kulturelle Initiative; Sierra Leone Union Göttingen; Gruppen aus der Slowakischen Republik und Tschechischen Republik; Sparta Göttingen; Stadtteilzentrum Grone; Verein für Kultur und nachhaltige Entwicklung; Verein zur Förderung des interkulturelien Dialogs, vfidialog eV.; Vereinigung Indonesischer Studenten; Volkshaus der Türkei eV.

 

Kulturenmesse 2003

kulturenmesse10.jpg (24734 Byte)
Zuschauer während der Kulturenmesse bei einer Tanzvorführung

Es war eine gute Stimmung und ein wirklich vielfältiges Treiben auf dem KAZ-Platz. Die teilnehmenden Vereine (siehe die Liste ganz unten) präsentierten sich mit einem Stand auf dem Wochenmarkt der Öffentlichkeit. Viele Vereine boten kulinarische Spezialitäten, Speisen und Getränke aus ihren Kulturen an. Dabei über den Tellerrand hinaus zu gucken ist ausdrücklich erwünscht, damit auch ein Publikum erreicht wird, das sich nicht direkt für Migranten und deren Organisationen interessiert. Auf einer Bühne wurde zusätzlich von vereinseigenen Gruppen ein kulturelles Programm mit Musik, Tanz und Theater geboten.

kulturenmesse01.JPG (22899 Byte)
Stand der Internationalen Gärten

kulturenmesse02.JPG (12423 Byte)

Oben: Ein kleiner Teil des deutsch-russichen Chores, präsentiert vom Integrationsprojekt der Kreis-Volkshochschule

kulturenmesse04.jpg (14652 Byte)
Inter Roj - Fußballverein

kulturenmesse03.jpg (16447 Byte)

Stand des Volkshauses der Türkei.

kulturenmesse05.jpg (18806 Byte)
Dieses Bild dokumentiert nur unzureichend den gleichzeitigen Gesang des deutsch-russischen Chores und die Trommeln der Afrikaner vorne im Bild.

kulturenmesse08.jpg (17060 Byte)
Die Roma Hip-Hop-Tanzgruppe - die das Publikum mit ihren artistischen Einlagen begeisterten und auch ihre jungen, kräftig jubelnden Fans mitgebracht hatten.

kulturenmesse06.jpg (15303 Byte)

Generationswechsel: Die Vereinigung indonesischer Studierender trug halb folkloristisch gekleidet einen Tanz auf moderne indonesische Musik vor.
kulturenmesse09.jpg (17340 Byte)
Eine junge Tänzerin für Iran

kulturenmesse07.jpg (14629 Byte)