Startseite
Artikel
redaktion@goest.de
Veranstaltungen
  Impressum

Vom Altstadtfest zum Indoor-Altstadtfest

Indoor Altstadtfest 2014
Indoor Altstadtfest 2012
Indoor Altstadtfest 2011
Indoor Altstadtfest 2010
Indoor-Altstadtfest 200
9
Indoor Altstadtfest 2008
Impressionen Altstadt Indoor 2008
Initiierung des 1. Indoor-Altstadtfest 2007
Notizen rund um die letzten Altstadtfeste

> Altstadtfest 1999
> Altstadtfest 2000
> Altstadtfest 2001
> Altstadtfest 2002
> Altstadtfest 2003a  2003b
> Altstadtfest 2004


Das war noch Outdoor

Wieso Indoor?
das Altstadtfest fand draußen statt und auf Bühnen. Polizeiliche Maßnahmen gegen die Lautstärke und mangelnde Unterstützung seitens der Stadt haben es eingehen lassen. Wenn man draußen nicht laut sein darf, dann eben drinnen sagten sich einige der ehemaligen VeranstalterInnen und verkündeten das "Indoor-Altstadtfest." Gleichzeitig wurde die Nacht der Kultur vom Innenstadt-Einzelhandels-Interessensverband ProCity als schleichende Nachfolge des Altstadtfestes aufgebaut und macht zunehmend laute Musik in der Innenstadt. Warum also sollte das Indoor-Fest nicht wieder mehr nach draußen gehen?

Aufspaltung des Indoor-Altstadtfestes in "KlubKultura" und "Liesels Clubnacht" am gleichen Tag

29.7.15 / Am 21. August wird sich das ehemalige Indoor-Feste in der Nachfolge vom Indoor Altstadtfest in zwei verschiedene Gruppierungen am gleichen Tag (!) spalten. Zum einen sind es Nörgelbuff und Exil und auf der anderen Seite Kreuzberg on KulTour. Dies trägt den deutlichen Zug einer Konkurrenz zwischen Veranstaltern, wird aber vom Kreuzberg on KulTour e.V. (Wißmann) als Versuch dargestellt, den Charakter eines stadtweiten Festes durch möglichst viel teilnehmende Locations herzustellen:
"Innerhalb der Veranstaltergemeinschaft gab es unterschiedliche Interessen: Die Lokalitätenbetreiber von Exil und Nörgelbuff wollten aus wirtschaftlichem Interesse die Anzahl der Bühnen beschränken, der gemeinnützige Verein Kreuzberg on KulTour (ohne eigene Lokalität) dagegen wollte vor allem ein Fest für die Stadt ausrichten und engagierte sich für die kontinuierliche Erweiterung der teilnehmenden Lokalitäten. So gingen die Interessen der Veranstaltergemeinschaft auseinander und die Betreiber von Exil und Nörgelbuff beendeten das erfolgreiche Konzept Indoor Altstadtfest indem sie dies am 24. Februar dem Kreuzberg on KulTour e.V. mitteilten. Dennoch sollte die Idee des Indoor Altstadtfestes weiterleben und man beschloss, in zwei separaten Wirtschaftseinheiten zu veranstalten. Allerdings an einem gemeinsamen Datum, dem 21. August. Dies teilte Kreuzberg on KulTour dem Fachdienst Kultur am 20. April mit."
(Auszüge aus einer Mail des Kreuzberg on KulTour e.V. vom 23.7.15)

30.7.15 / Dazu eine Richtigstellung von Bea Roth für den Klub Kultura:
bezugnehmend auf die Berichterstattung zu 'Liesels Club Nacht' (sic!) und KlubKultura möchte ich feststellen, dass die Aussage ' Die Lokalitätenbetreiber von Exil und Nörgelbuff wollten aus wirtschaftlichem Interesse die Anzahl der Bühnen beschränken' NICHT den Tatsachen entspricht. Vielmehr erfolgte die Auflösung der Veranstaltergemeinschaft von den beiden o.g. und Kreuzberg on KulTour e.V. aus organisatorischen Gründen!

1.8.15 / In einer Anmerkung von Klaus Wißmann dazu verweist er auf einen Vertrag von 2014
"Zum Indoor Altstadtfest 2014 wurde ein Vertrag geschlossen. In diesen Vertrag wurde unter Punkt 4 folgendes im Interesse von Nörgelbuff und Exil aufgenommen: …“4. Begrenzung der Lokalitäten Die Anzahl der am IASF teilnehmenden Lokalitäten wird auf 12 begrenzt. Eine Erweiterung der Lokalitäten ist durch Abstimmung möglich. Stimmberechtigt sind dabei die Parteien Exil, KokT und RB mit jeweils einer Stimme.”…


Indoor Altstadtfest 2014 / Tangente / Foto Kreuzberg on KulTour


Programm am 21. August 2015 /
16 Lokalitäten

"Liesels Clubnacht"
Veranstalter: Kreuzberg on KulTour e.V.

BUDDHA LOUNGE

21.00 Uhr – Ludwig Wright Akustik-Rock-Pop-Musik, "F.R.A.P. (Folk rock acoustic Pop) www.ludwig-wright.de

22.00 Uhr – Tiffy en silecio (Songwriter / Sänger) Balladen

23.00 Uhr – Stephen Brandon Singer- Songwriter , Stil ist beeinflusst vom Country Jazz. Eine Art "Urban Folk" . www.stephenbrandon.com

DABI'S KAFFEESTUBE

18.00 Uhr – Überraschungs-Act In Dabi's Kaffeestube wird "Liesels Clubnacht" inoffiziell eröffnet. Um 18 Uhr spielen deswegen zwei Überraschungs-Musiker.

DIVA LOUNGE

21.00 Uhr – The WaggonWheels, Country, Blues, 90er Jahre Pop, Folk. Akkustik

22.00 Uhr - Axel Mehner & Klaus Wissmann - "Rythm & Songs, auf deutsch und zu zweit" (Rocksongs, Balladen und bearbeitet Songs) ...mehr Infos

23.00 Uhr – Kalter Kaffee "aus Erfurt im Duo an Gitarre und Klavier. Oder: Klavier, Klampfe, klare Klänge, kluger Klamauk, klassischer Klumbatsch!" ...mehr Infos

IRISH PUB

21.00 Uhr - Micula & the horny strings Akustiksession, u. a. Songs von Paul Simon , den Beatles, Tom Petty und The Police.

23.00 Uhr - Only Pretending von Punk, Rock, über Songlegenden bis hin zur Herzschmerz-Ballade.

KREUZGANG

21.00 Uhr - Dietmar / Boogie Woogie-Piano

21.30 Uhr - Bourbon Blues Band Emmet Ray, Göttinger Band, Rock mit amerikanischen Folk-, Blues- und Singer/Songwriter-Elementen ...mehr Infos

MONRO'S PARK

21.00 Uhr – Sayur Mayur [indonesisch: ‚Mischgemüse‘] Swing, Funk französische Poesie, Latin, Rock’n’Roll 6- köpfige Band www.sayurmayur.jimdo.com

22.00 Uhr – Mar!lyn's Cage Modern-Rock. aus Gitarre, Bass und Schlagzeug, sowie - kraftvollen Gesang. www.marilynscage.de

23.00 Uhr – Di6e Power‐Pop’n Rock, im steten Wechsel zwischen bravem Radiopop und musikalischer Anarchie.

PAULANER

21.00 Uhr – Hot Docs Lieder von Simon & Garfunkel, der Beatles und Stones – Little Richard, Bill Haley, Chuck Berry oder Elvis ohne Stromgitarren!. www.hot-docs.com

22.00 Uhr – Deep River Musik zwischen Singer/Songwriter und Indie Folk mit Ausflügen in Richtung Gospel und Soul. Zwei Gitarren drei Stimmen. www.deepriver.eu

THE QUEEN'S HEAD

21.00 Uhr – Only Pretending (Akustik-

23.00 Uhr – The WaggonWheels Country, Blues, 90er Jahre Pop, Folk. Akustik

TANGENTE

21.00 Uhr – dünsch rock Laut, rockig, schnell. Punkrockband Göttingen www.duenschrock.de

22.00 Uhr – Jared Cares erinnern an die Vorbilder aus den 90ern..

23.00 Uhr – DUCS Powertrio, Alternative Rock Bereich, angelehnt an Alternative Metal und Brit. Rock. Songs auf englisch

00.30 Uhr – Fat Belly Melodic-Punkrock aus Hannover.. www.fatbelly.de

"KlubKultura"
Veranstalter: Nörgelbuff und Exil

NÖRGELBUFF
Männerwirtschaft / Das Trio, bestehend aus Mats Hess (Gitarre, Gesang), E.T. (Bass) und Tobi Langer (Drums), spielt Electric Blues, Rock'n'Roll und Klassiker der 60er.
Feltmann / .
Frau Pauli /singt - manchmal intim, meist lustig - über ihren Busfahrer, On-Off-Beziehungen, Melanie aus Dresden, die Liebe und die Deutsche Bahn.
STILBRVCH
Am I Error / erzählen von Mensch und Maschine außergewöhnliche Geschichten, getragen von zweistimmigem Gesang, Gitarren
Brain Surgeons O.C.M. / Mischung aus Stoner-Rock, Alternative und Crossover Aggressivität auf die Bühne.
Kadoma / verortet sich im 'Zeckenrap': die Beats klingen nach Punkrap und smoothem Boom Bap
Phaenotypen / aus Worpswede bei Bremen mixen mit Ironie entspannten Reggae-Sound mit Dancehall-Klängen
EXIL
Peanut Gallery / Popsongs,
Kneeless Moose / Grunge
La Confianza / Mischung aus Rock, Metal, Punk und HipHop , Crossover mit sozialkritischen Inhalten und tanzbaren Melodien
Paddy's Funeral Irish-Folk-Punk-Band
JUNGES THEATER (Saal)
Joel Sarakula / an 70er-Jahre-Pop erinnernden Songs
Kyles Tolone / Treibende Beats, Gitarrensound Songwriting, Synthies und "allerfeinster alternativer Mainstream! " ?
Turbo Sapienowa / statt Trübsal werden hier Trompeten geblasen... Russen-Ska, Gypsy-Punk, Balkan-Beats, türkische Polka
FREIHAFEN
The Pids / l Funk, Rock, mit Funky Guitar, Elastic Bass und Big Beats.
Ballhaus 9 / Freihafen Christian Pröving und Oli Neun spielen Rock und Pop-Interpretationen von den 80ern bis heute.
Neocoma / Freihafen von Klassik über Folk und Pop bis zum Techno
VINYL RESERVAT
Heartburn Billy and his Burning Harz / 'Hiesige Hillebilly-Hits'
Week Of Decay /
The Jayhawk Specials / Fuzz-Gitarren, Schreie und Schüttelrhythmen, Endstation 1969.
DÉJÀ VU
Tick, Trick & Track und der Kajütenstruppi / Akustiktrio mit Hund und Songs aus dem jungen und alten Rockbereich.
[...] ('Dots' - ehem. Pools im Börnerviertel)
TryKKA / (Göttingen) spielen, was man an Tanzbarkeit aus Akkordeon, Geige, Kontrabass, Gitarre, Percussion und fünf Stimmen herausholen kann.
2ersitz / Reggae-Beats, Blues-Licks, Latin- Feels und HipHop-Styles

 


2014

Göttinger Indoor Altstadtfest 2014

8. Auflage Neben den von Anfang an beteiligten Clubs Nörgelbuff und EXIL sind diesmal unter anderem auch wieder das Blue Note, das Déjà Vu und das Irish Pub, die Diva Lounge, die Tangente sowie erstmalig das Queens Head vertreten (Queens Head, Düstere Straße 20 , am Leinekanal ehemals Paulaner) . Natürlich darf die legendäre Männerwirtschaft ebensowenig fehlen wie die klangvollen Namen von Black As Chalk, Delicate Plant aus Braunschweig, Seedcake oder die unvermeidlichen Paddy's Funeral, damit die breite Palette von Blues bis Folk zu Pop, Rock und Songwriting voll und ganz abgedeckt wird. Der Eintritt beträgt einmalig 8 Euro und gilt für alle beteiligten Live-Locations. Bändchen für 5,-Euro + VVK-Gebühr gibt es demnächst in allen beteiligten Locations sowie beim Copy Team im Zentrum. Änderungen der Spielzeiten möglich -bitte am Veranstaltungstag den Flyer beachten!
Freitag, 22.08.2014 -Eintritt: 8,-Euro -Einlaß: ab 18 Uhr

Adressen der Lokale, siehe >Lokaleliste

Blue Note [Kreuzberg on Kul Tour e.V.] (Veranstaltertexte)

21 Uhr -A Million Lights Dieser Bandname repräsentiert für die vier Jungs aus Südniedersachsen vor allem Energie, Ausstrahlung und Partystimmung auf der Bühne, die sie bei ihren Konzerten rüberbringen. Ihre mitreißende Liveperformance spiegelt die Hartnäckigkeit und Zielstrebigkeit, aber auch die Motivation auf der Bühne zu stehen wider. Mit ihrer frechen Pop-Punk-Mischung heizen sie dem Publikum ordentlich ein. www.amillionlights.de

22.30 Uhr -Erasement zeichnen sich durch sehr viel Spielfreude, gepaart mit donnernden Drums, drückendem Bass, mal technisch, mal straight 'voll auf die 12', zielenden Gitarrenriffs und markanten Gesang aus. Die Musiker wollen die Musik, die sie selbst lieben, auf die lokalen Bühnen bringen. Ganz wie ihre Helden der 80er, wie zum Beispiel den frühen Metallica, Overkill, Megadeth oder auch Iced Earth und Annihilator wollen ERASEMENT ihr Publikum wieder in die glorreichen Tage des Thrash und Heavy Metal entführen. www.erasement.de

00 Uhr -My Inner Burning Abseits von allen derzeitig vorherrschenden Trends präsentieren sich die vier Niedersachsen erfrischend klischeefrei. Wo andere Bands nach dem immer wiederkehrenden Schema 'Schneller, härter, lauter' agieren, überzeugen MY INNER BURNING mit großen Melodien. Facettenreich gespielter Metal mit tief gestimmten Gitarren trifft auf weiblichen Gesang, der mal kraftvoll aber auch so manches mal ganz sanft daherkommt. Groovige Rhythmen paaren sich mit hitverdächtigen Ohrwurmmelodien. MY INNER BURNING haben sich ihre ganz eigene Nische geschaffen. Modern aber dennoch nicht trendy, traditionell aber keinesfalls altbacken. www.myinnerburning.de

 

Buddha Lounge [Kreuzberg on Kul Tour e.V.] (Veranstaltertexte)

21 Uhr -Uwe Freymuth Der Emdener Gitarrist und Sänger UWE FREYMUTH stammt ursprünglich aus der Punk und Hardcoreszene Ostfrieslands und war in Göttingen jahrelang mit der Gruppe 'Ohnegrimm' aktiv. Er hatte immer schon auch seine eigenen Lieder im Rucksack, die er bei diesem Auftritt zu Gehör bringt. Lieder vom Sonnenaufgang, von Gedankenkrieg oder Gesellschaftskritik, von der Liebe zum Seinund der Liebe zu Süßspeisen bis zur Überwindung der Erdanziehungskraft für ein selbstbestimmtes Leben. www.freimutlofi.de

22 Uhr -Basti Hamel ist ein SingerSongwriter/Liedermacher aus Kassel. Seine Musik ist inspiriert durch essen, trinken, existieren. In seinen deutschen Texten geht es um pathetische Dinge wie Freundschaft, Liebe und Verlust auf der einen und auf der anderen Seite um Humor und politische Antihaltung. Irgendwo zwischen witzig und traurig ist er sich nicht zu schade, Klischees zu bedienen und dem Kitsch seine Daseinsberechtigung zu geben.

23 Uhr -Carsten Schollmann spielt Gitarre und singt Lieder. Ehrliche Lieder, die Geschichten erzählen von Aufbruch und Loslassen, von großen Gefühlen und fliegenden Tieren. Zwischen Humor und Poesie, leisen und lauten Tönen. www.carstenschollmann.de

 

Déjà Vu [EXIL] (Veranstaltertexte)

19 Uhr -The Naked Tones spielen Klassiker aus mehr als vier Jahrzehnten rein akustisch: Dabei werden nicht nur typische Gitarrensongs zelebriert, sondern genreübergreifend Stücke aus den aktuellen Charts sowie der letzten Jahre gespielt, die eigentlich nicht mit oder für die Gitarre geschrieben wurden. Faszinierend und fesselnd zugleich wird so bewusst, welch magische Kraft in einer ganz normalen Gitarre steckt -hier wird Musik mit dem Publikum zusammen gelebt, generationsübergreifendes Mitsingen ist garantiert! Das Herz der Akustikband bilden Sänger und Begleitgitarrist Sören Marnitz, sowie der Gitarrist und Leader Andreas Schubert, der gleichzeitig die rhythmische Begleitung mit seinem eigens dafür entwickelten 'Footdruming' übernimmt. THE NAKED TONES nehmen ihre Zuhörer mit auf eine musikalische Zeitreise der besonderen Art.

 

Diva Lounge [Kreuzberg on Kul Tour e.V.] (Veranstaltertexte)

21 Uhr -The Wagonwheels ist der Name einer neuen Göttinger Formation aus drei jungen Studenten: Helen, Tim und Sandra. Ob Pop, Rock, Blues, Oldies, Klassiker oder Neuheiten: Bei THE WAGONWHEELS kommt alles auf den Teller. Feine Dreistimmigkeit, eine Geige und Akustik-Gitarren bestimmen den frischen unplugged-Sound der Band. Immer wieder überraschen die drei Künstler ihr Publikum zudem mit kleinen musikalischen Spe-cials, wie zum Beispiel einem Xylophon oder einer Mundharmonika und vielem mehr. Selbstgeschriebene Songs runden das Programm der vielseitigen Cover-Band ab

22 Uhr -Axel Mehner & Klaus Wißmann Storytelling mit tiefer Stimme -AXEL schreibt und performed seit den 80ern deutsche Rocksongs, Balladen und bearbeitet Songs von Musikern wie Leonard Cohen und Johnny Cash u.a., deren Haltung und Texte ihn berühren. Mit KLAUS, und seiner langjährigen Erfahrung als Musiker, erfahren diese Songs erweiterte Arrangements und werden mit feinen Riffs, Pickings, zweiter Stimme und viel Herz in Szene gesetzt.

23 Uhr -Delicate Plant Die selbstgeschriebenen englischen Lieder des Braunschweiger Singer/Songwriter-Duos DELICATE PLANT überzeugen durch zweistimmige Melodien mit Ohrwurmqualitäten, die von ein bis zwei akustischen Gitarren, manchmal auch einem E-Piano und diversen Percussion-Instrumenten getragen werden. Den Musikstil könnte man als Folk-Rock-Country-Pop bezeichnen -besser ist jedoch: Hinhören und genießen! www.delicateplant.de

 

Exil anschließend: Die ASF-Rockparty (Veranstaltertexte)

21 Uhr -Selling Illusions Irgendwo zwischen Rock und Metal angesiedelt, reicht der Stil der 2011 gegründeten Göttinger Band SELLING ILLUSIONS von eindrucksvoll simpel bis ungezwungen progressiv. Geprägt von trauriger Heiterkeit und erleuchtender Finsternis bringen ihre Songs das Spannungsfeld aus Eingängigkeit und Abwechslungsreichtum in Einklang. Zu hören gibt es also ernsthafte Musik, die Spaß macht und im Ohr bleibt!

22.30 Uhr -Sperm8 spielen weder Jazz noch Bluesrock und sind auch keine Boogie, Oldies oder Hip-Hop Band. SPERM8 spielen deutschsprachigen Punkrock, der so funktioniert, wie er immer schon funktioniert hat: mit Wut, Herz und Haltung. Hier trifft Melodie auf harte Riffs, unaufhaltsam geradeaus und gegen jede Konvention. In ihren Songs lassen sie alles raus, sie provozieren und sind gegen alles, was dogmatisch ist. Seit 2011 rocken die vier aus Kassel und Eschwege die Bühnen. Sascha (voc/git), Dully (git), George (dr) und Josh (bass) sind aber keine Neulinge, sondern haben schon vorher in diversen Bands Erfahrungen gesammelt (Schüssler Dü, The Float, Graf Zwirni, The Bates). Diese fließen jetzt in neuer Zusammensetzung und Direktheit in ihre Musik ein. SPERM8 begeistern durch vielfältige musikalische Einflüsse und den abwechslungsreichen, auf das Wesentliche fokussierten Stilmix, lassen dabei aber die Schubladen zu. Mal gibt’s was auf die Fresse, aber gelegentlich wird auch auf die Tränendrüse gedrückt

00 Uhr -Paddy's Funeral Was soll man über diese Band in Göttingen eigentlich noch sagen? Wer sie nicht kennt, ist selber schuld. 'Paddy's dead! Hooray!' lautet der Schlachtruf von PADDY'S FUNERAL, wenn sie sich mal wieder daran machen, den Irish Folk aus den Pubs zu zerren und in Pogo-Manier auf die Bühnen zu schubsen. Durch die Vorliebe der vier Jungs für einen be-sonders dreckigen Marshall-Sound wird ihr ziemlich eigenwilliger Stil dann auch gerne mal 'Schweinerock-Folkpunk' getauft. Dabei eskaliert die Party nicht nur vor der Bühne, sondern auch darauf... Also: schnell ein Guinness bestellt und nichts wie rein in die tobende Menge! www.paddys-funeral.de

 

Freihafen [Rockbüro] > anschließend: 80er Aftershow-Party mit DJ Flo (Veranstaltertexte)

19 Uhr -Ballhaus 9 Die Göttinger Band BALLHAUS 9 besteht aus Oliver Neun (Piano), Marius Prill (Gitarre) und Christian Pröving (Gesang, Gitarre). Sie spielen eigenwillig akustisch arrangierte Popklassiker u. A. von Duran Duran, The Killers, Foo Fighters, Bob Seger, Gloria Jones und Cindy Lauper

20.15 Uhr -Romal Bingo erwacht langsam aus dem Traum, greift schlaftrunken nach dem gelbem Notizbuch, das neben seinem Bett liegt und notiert: 'Berlin, zwischen Männern und Frauen herrscht Krieg und die Mauer steht wieder!' Die Bedeutung der Worte wird ihm erst später bewusst, als er sie mit Harmonien umspielt. Ein Gefühl, ein Lied. Ein Lied, tausend Gefühle. Feinfühlige Gitarrenarrangements und sensibler Gesang verschmelzen zu stimmungsvollen Kompositionen die von der Liebe, dem Leben, Freundschaften, Freude, Schmerz und anderen tiefen Empfindungen des menschlichen (und tierischen) Lebens erzählen. Zwischen Melancholie, Witz und Wut bewegen sich die deutsch-und englischsprachigen Lieder des Berliner Songwriters.Während andere Gitarristen ihre Gitarren wie Äxte benutzen, behandelt ROMAL BINGO seine Gitarre wie eine echte Lady, ein beseeltes Etwas, um seiner eigenen Seele Ausdruck zu verleihen. Wie sein Bandkollege einst treffend über ihn behauptete: 'Zart besaitet, aber ein Anschlag wie ein Terrorist.'

21.30 Uhr -Trykka Im Sommer 2013 haben sie sich zufällig in Göttingen getroffen und heißen jetzt TR[y]KKA. Passiert ist das mit und durch Geige, Gitarre, Akkordeon, Kontrabass, Percussion und Stimmen, hintenraus kommt alles mögliche von Balkan Punk über französische Chansons bis Folk, Klezmer und Eigenexperimente. Kommt, tanzt und freut euch

 

Heimathafen [Kreuzberg on Kul Tour e.V.] (Veranstaltertexte)

18 Uhr -Emmet Ray ist eine Göttinger Band, die englischsprachigen Rock mit amerikanischen Folk-, Blues-und Singer/Songwriter-Elementen spielt und im Herbst 2012 dem Umfeld offener Bühnen und Sessions entsprungen ist. Ihre selbstkomponierten, mit viel Liebe zum Detail arrangierten Songs erinneren an Künstler wie Damien Rice, Ryan Adams und Glen Hansard

19.30 Uhr -Spillebiel das ist handgemachte, englischsprachige Singer/Songwriter Musik aus dem Harzvorland. Nach zehn Jahren mit brutalem Metal, entschlossen sich Kim Spiller und Erik Klingebiel für ruhigere Musik. Spillebiel war geboren. Nun spielen sie in Kneipen und Clubs und sagen: Schön, dass du zuhörst.

21.15 Uhr -Dietmar am Boogie-Piano Einen glühenden Stil im Sinne alter und neuer Meister des Boogie Woogie Pianos spielt DIETMAR als Hobby schon seit über 30 Jahren

 

Irish Pub [Kreuzberg on Kul Tour e.V.] (Veranstaltertexte)

20 Uhr -Suzette & Ede sind ein langjährig miteinander eingespieltes Liedermacher -Duo aus Göttingen. Sie spielen, was ihnen Spaß macht, die eigenen Kompositionen kommen mal bluesig, mal verspielt daher. Coversongs von Amy Winehouse bis Stevie Wonder sorgen für Wiedererkennungswert. www.suzette-und-ede.de

21.30 Uhr -Micula & the horny strings Das Trio MICULA & THE HORNY STRINGS lädt ein zu einer Reise zu einigen echten Songperlen aus Folk, Pop und Akustikrock. Das Ganze erklingt im Stil einer entspannten Akustiksession, in der eigene Versionen bekannter und zeitloser Songs dargeboten werden. Gitarren-und Pianosounds gehen eine harmonische Melange ein und umrahmen den charakterstarken und niveauvollen Gesang, der das tragende Element ihrer Interpretationen ist. Spürbar ist dabei immer die freundschaftliche Verbindung der drei, durch die sich die Musik direkt zum Zuhörer überträgt. Im Repertoire befinden sich u. a. Songs von Paul Simon, den Beatles, Tom Petty und The Police.

23 Uhr -Only Pretending haben es sich zur Aufgabe gemacht, Songs zu restaurieren und machen dies mit viel Hingabe und Leidenschaft. Ihr 80 Songs umfassendes Repertoire reicht von Punk, Rock, über Songlegenden bis hin zur Herzschmerz-Ballade.Ob zu zweit, als Trio oder Akustikband: ONLY PRETENDING sind Live-Musiker mit Herz und Seele und leben Musik.

 

Nörgelbuff > anschließend: Balkan to Bombay mit Ringo & Roy (Veranstaltertexte)

20.30 Uhr -Frollein Smilla-Duo Die Sängerin des 'Electronic Swing Orchesters' auf Abwegen. Mit akustischen Instrumenten und emotionalen Songs unterstreicht die Band ihre Forderung: Liebe und Luxus für alle. Die Berliner Combo FROLLEIN SMILLA DUO steht nun das erste Mal live in Göttingen auf der Bühne.

21.45h -meta Sängerin Meta und Gitarrist Benno machen melodiösen, tanzbaren Indiepop. Die beiden kennen sich bereits seit mehreren Leben und gehen seit ihrem Auftritt auf dem Fusion-Festival 2012 einen neuen gemeinsamen Weg. Inzwischen treten sie mit ihrer Band in schönen Klubs, bei bunten Festivals oder auch in Wohnzimmern auf und teilten sich bereits die Bühne mit Sea & Air, der US-amerikanischen Band Pollens und der niederländischen Sängerin Stefany June. Auch wenn ihre Songs immer wieder einen Hang zur Melancholie beweisen, so siegt bei META stets die gute Seite. Mit elektrisierenden Gitarren, pulsierenden Beats und treibenden Bässen werden alle bösen Geister fortgejagt. Live verschmelzen ihre Songs mit dem Publikum und lassen etwas entstehen, das größer ist als sie selbst. Dabei bleibt ihre Motivation stets eine eigennützige, denn: Meta tanzt so gerne! www.listentometa.com

23 Uhr -Männerwirtschaft Kein Altstadtfest ohne die Wirtschaft! Die MÄNNERIRTSCHAFT bestehend aus Mats Hess (Gitarre, Gesang), E.T. (Bass) und Tobi Langer (Drums) spielt Electric Blues, Rock'n'Roll und Klassiker der 60er.

 

Tangente [Kreuzberg on Kul Tour e.V.] (Veranstaltertexte)

21 Uhr (ursprünglich 23.30 - später aber mit Seedcake getauscht)
Black as Chalk Im Jahr 2007 in den Straßen von Göttingen. Keine Häuserschluchten, kein Betondschungel: Kleinstadt. In dieses Umfeld wird BLACK AS CHALK geboren. Eine Band, die sich selbst von Anfang an anders erzieht. Unbeeindruckt von den Trends und der ewig gleichen musikalischen Sprache der Metropolen, bildet sich hier ein Indie-Sound, der die Sehnsucht nach großer Reise hat. Der Zauber von BLACK AS CHALK liegt in ihrer Unangepasstheit und der emotionalen Tiefe ihrer Musik. Singt Julian Schima von erkalteten Herzen, Zukunftsängsten oder einer kleinen Rast im großen Hafen trifft es einen ins Mark. wwww.blackaschalk.de

22.15 Uhr -The Ducs sind ein junges Powertrio, das sich im Alternative Rock Bereich bewegt, angelehnt an Alternative Metal und BritRock. Die selbst geschriebenen Songs sind auf englisch und beschäftigen sich mit zwischenmenschlichen Beziehungen sowie alltäglichen Konfrontationen im Leben. Zum Abgehen und Abschalten durch einprägsame Refrains und dynamische Strukturen.

23.30 Uhr (ursprünglich 21 Uhr- später aber mit Black as Chalk getauscht) Seedcake ist eine Band, die man sofort unter hunderten anderer Kapellen heraushört' schreibt die Presse. 'Filigranes, bisweilen erschreckend talentiertes Songwriting, das sich durch ein hohes Maß an Eigenständigkeit auszeichnet' wird dem Quartett bescheinigt. SEEDCAKE spielen druckvolle, melancholische Rockmusik. Mal tanzbar, mal nachdenklich zieht die ehemalige Göttinger Band das Publikum in ihren Bann. www.seedcake.de

01 Uhr -The Esprits verschwinden liebend gerne in der Indie-Rock Schublade, die man sich mit Mando Diao, The Hives, Arctic Monkeys und The Kooks teilt. Popkulturell zeitgemäß erzählen die Texte nicht von Selbstzerstörungsphantasien, sondern vermitteln die Stimmung einer jungen Generation: Erwachsenwerden und bierselige Bekanntschaften, den Spaß am Leben und kurzweilige Unterhaltung. Refrainzeilen wie 'I can't stay forever, so let's spend the night together' haut Sänger Roman Ritter derart selbstbewusst raus, das man gar nicht anders kann als ihm das abzunehmen. www.theesprits.com

 

Queens Head [Kreuzberg on Kul Tour e.V.] > anschließend: offene Folksession (Veranstaltertexte)

21 Uhr -Mary's Bard das ist der Göttinger Musiker Jan Finkhäuser, wenn er nur mit einer Gitarre gemütliche Pub-Stimmung aufkommen lässt. In erster Linie bringt er klassischen Irish Folk auf's Parkett, aber auch den ein oder anderen Blues-und Rockklassiker. Wie der Abend genau verlaufen wird, kann nie jemand voraussagen, denn der Sänger und Gitarrist der unter anderem auch bei Paddy's Funeral und der Blues und Boogieküche aktiv ist, spult kein starres Programm herunter, sondern lässt sich gerne von Publikum und seinen Mitmusikern, diemitunter spontan vorbeischauen, zu manchen Überraschungen verleiten. Da treffen gerne mal die Dubliners auf Tom Waits und spielen Songs von Neil Young. Stimmung ist in jedem Fall garantiert, egal ob er alleine aufspielt oder sich von einer Geige, Mandoline, Tin Whistle, Banjo oder anderen begleiten lässt.

23 Uhr -Paul & Brady Der Name des Irish-Folk-Duos PAUL & BRADY ist angelehnt an den irischen Sänger Paul Brady. Kurzerhand wurde der Name des Künstlers als musikalisches Pseudonym für die beiden Musiker aus Kassel und Göttingen zweigeteilt. Bezeichnend für die Musik von PAUL & BRADY ist der Einsatz einer Vielzahl traditioneller irischer Instrumente wie Irish Bouzouki, Tenor Banjo, Tin Whistle, Bodhrán oder Querflöte. Das Duo singt zweistimmig traditionelle irische Balladen und Gassenhauer. Aber auch instrumentale Stücke kommen nicht zu kurz und sorgen für ein musikalisches Erlebnis, das nicht nur hör-, sondern auch tanzbar ist. Wem die Musik der Dubliners, Jim McCanns oder Tommy Makems gefällt, wird mit PAUL & BRADY sicher seine Freude haben.

 

Rückblick auf den Besuch einiger früherer Indoor-Altstadtfeste
2008 Indoor-Altstadtfest

Am Freitag, den 15.08.2008 wurde das Indoor-Altstadtfest veranstaltet. Viel Indoor aber auch ein bißchen draußen...Café Kreuzberg, Nörgelbuff, Exil, Irish Pub, Rodeobar, Johanniskirche, Deja Vu und das Rockbüro e.V. hielten an der Tradition des Göttinger Altstadtfestes 2008 fest - zur Not eben "indoor".


Nachdem das Altstadtfest draußen abgeschafft wurde (wie es früher aussah lässt sich oben erklicken und dann erblicken) nun eben Indoor. Wie die Glut eines verloschenen Feuers, bereit jederzeit wieder größer zu werden, glimmt das eingeschlafene Altstadtfest in den Musikkneipen der Stadt weiter. Der Wille zur Wiederbelebung ist ungebrochen, vor den Locations quillt die BesucherInnenschar auch schon wieder vor die Tür. Ein Hauch von Altstadtfest wehte z.B. vor dem Exil

Umsonst und draußen

Vor dem EXIL im kleinen Zelt Straßenmusik ... gute Stimmung

während drinnen Loser Shoes spielten - wobei uns der Schalldruck bereits am Eingang wieder rausgetrieben hat.

 

Die Johanniskirche beteiligte sich auch von 18.00 bis 24.00 Uhr mit einem musikalischen Programm von Jazz, Gospel bis Klassik

es gab Turmbesteigung und Grillsnacks sowie für kleine Kinder ein Karussell und Stockbrot am Lagerfeuer. Zur Schaffung der alten Atmosphäre gabs auch Bratwurstgrillen vor der Tür.

In der kleinsten Katakombo Göttingens - der Rodeobar wo sich die Welt der Musik zu einem Schwarzen Loch auf Stecknadelgröße komprimiert ...

kam beim gemütlichen Stehen vor der Theke auf einmal ein unbeschreiblicher Martial-Sound aus dem Nebenraum ... die Band spielte gerade einen ihrer ca. 1 Minuten dauernden Sets. In dieser Zeit allerdings katapultierten sie den Blutdruck einige Stufen höher.

 

Goldfisch .. im Nörgelbuff ... angenehme Lautstärke ... selbstkomponiertes und klasse vorgetragen -

vermutlich wird die Combo - die es gerademal ein halbes jahr gibt schnell eine größere Fangemeinde gewinnen.

Nörgelbuff Einlaß: 20.00 Uhr

21 Uhr Black As Chalk

22.30 Uhr Goldfisch - (classic rock) Gegründet irgendwann im Cheltenham-Park - Am Anfang war da Corinna, ihre Westerngitarre und ihr Aktenordner mit 144 Songs; der Aktenordner wurde elektrisch und lebendig mit Paul am Bass, Leo am Schlagzeug, Oliver an der Gitarre und Corinna (voc). (Paul und Oliver ehemals Boskop)

24 Uhr Männerwirtschaft feat. Mats Hess

Café Kreuzberg Einlaß: 20.00 Uhr

21 Uhr Nancy and I I/ Kabob (Guitar), Gerrit MD (Guitar), Hichy (Vocals), P-Punk (Bass) und Sven No(Drums) Melodic-Punkrock. http://www.nancyandi.blackrebels.de/

1) 20.30 Uhr, 2) 22 Uhr Glimoleh /, die Märchenerzählerin (alias Fatima Görenekli),aus Göttingen erzählt Märchen aus aller Welt und zeigt, dass der Zauber der Märchen überall, wo es Menschen gibt, zu finden ist. Gemäß der Tradition erzählt sie die Märchen frei

22.30 Uhr Capriccio aus Göttingen und Kassel machen moderne Rockmusik, NuRock zwischen Emo und Core. http://www.capriccio-music.de/

24 Uhr Tinitus in Tobago

Exil 20.00 Uhr "Vor unserer Tür findet Ihr - wie sich das für ein Altstadtfest gehört - wie im letzten Jahr wieder Bratwürstchen und kühle Getränke. Vielleicht bauen wir sogar ein kleines Bierzelt auf :-)"

21 Uhr Daniel Schulz rockiger Singer & Songwriter alias DER SCHULZ ehemals bei Pinkostar, Engelhai und Gasoline. Mit im Gepäck Songs wie 'Ramona' - sein Beitrag zum 'Videokings'-Soundtrack, das kämpferische 'Die wahren Asis (seid ihr da oben)' .Unterstützt wird er von Bassist und Percussionist 'The Fritzi'.

22 Uhr Loser Shoes Pop-Punkrock-Rock aus Göttingen mit Hunger (Vocals), Sascha (Bass), Alex (Gitarre, Backings), Konstantin (Drums) und Raik (Gitarre) http://www.losershoes.de/

24 Uhr In her Embrace seit Sommer 2007 Andor Arnhold (git) Zoki Basic (voc) Lonzo Zacharias (b) Maik Tendler (dr) - moderne Melodic-Metal-Sound http://www.inherembrace.com/

Irish Pub

21 Uhr Three On A Trail , 3 Frauen, Melly, Nicky und Sonny. Irische Lieder und den einen oder anderen Countrysong, machten Straßenmusik . http://threeonatrail.beepworld.de/

23 Uhr John Kirkbride Nach dreijähriger Pause fanden John Kirkbride und Ferdl Eichner im Sommer 2007 wieder zusammen. Ferdl spielt nicht nur Bluesharp, sondern nimmt gelegentlich die Slidegitarre zur Hand und gibt den Rhythmus auf der Foot-Stomp-Box vor. Da der ursprüngliche Delta- und Country-Blues auf akustischen Instrumenten gespielt wurde, hat sich das Duo Kirkbride/Eichner vornehmlich dieser Tradition verschrieben. http://www.john-kirkbride.com und http://www.ferdleichner.de

 

Deja Vu
21.15 Uhr Boogie ´n´ Blues Küche - "in kleiner Besetzung"
Fotos von diesem Event auf der Homepage der Blues'n'Boogie-Küche von K P Wittemann

Rodeobar

21.30 Uhr Bud Spencer vs. Mr. Miyagi kommen aus Göttingen und haben sich im November 2007 zusammengetan um den Martial-Arts-Core zu erfinden.
22.30 Uhr Fuzzbeer - klassische Punkrock Viererkette aus Hamburg,
24 Uhr The Autumn's Bleeding ist eine vom Death, Black und Heavy Metal bis zu Old School Hardcore beeinflußte Death Metal Band aus Göttingen, die seit 2005/06 existiert. Die Gitarren mixen harte, rhythmische Riffs mit eingängigen Melodien, was zum Markenzeichen von THE AUTUMN’S BLEEDING geworden ist. Dazu ein Schlagzeug mit vertrackt, verspielten Beats, gemischt mit groovigen Passagen und Double-Bass-Attacken. Abgerundet wird das Ganze von einem harten, geshouteten, teilweise geschrieenen Gesang.

Johanniskirche

Marten Bock (Bläsermusik vom Turm - 18.00h
Combo der Uni Bigband s19.00
Gospel-Soulist 20.00h
The Twangy Crew (rockige Countrymusik aus Uslar - 22.00h
Conny Kaufmann (Bach-Jazz-Improvisation - 23.00h
immer zur vollen Stunde Turmbesteigung bis 23.00 Uhr, Eintritt 2,- Euro


xyjazz und Freunde der Uni-Bigband / Foto kpw


Heidi Köpp präsentiert zusammen mit ihrem Pianisten Christoph Labitzke ihr PEARLS, GRACE & MONEY-Programm aus 90 Jahren Musikgeschichte und von Klassik bis Rock.

In dem Konzert interpretiert Heidi Köpp Pop-, Jazz und Soul-Titel, Chansons sowie Musical-Songs von Hildegard Knef, Marlene Dietrich, Billy Joel, Whitney Houston, Sting, Meat Loaf, Katie Melua, Aretha Franklin und Celine Dion u.a. - dank ihrer , klassisch ausgebildeten Stimme fehlen auch italienische Arien nicht. Bei ihren Eigenkompositionen begleitet sie sich selbst auf der Gitarre.

 

4. Indoor-Altstadtfest - 27.8.2010

Dieses Jahr war "Indoor" eine echte Empfehlung: Outdoor wäre das Altstadtfest wegen Regen ziemlich ins Wasser gefallen. Beim Vergleich von "Night of the Clubs" und "Indoor-Altstadtfest" werden die Unterschiede über die Jahre immer geringer. Viele Gruppen begegnen einem auf beiden Veranstaltungen, der Kreis der teilnehmenden Locations ähnelt sich auch. Wichtigster Unterschied NOTC ist im November, INDOOR im August. Und: INDOOR bleibt das mahnende Gewissen an jene, die das Altstadtfest abgeschafft haben.

CARTOON (KREUZBERG ON KulTOUR)
- Krachsalat 22.30 Uhr zwei liedermachende Wirrköpfe mit Gitarre und Klavier
http://www.krachsalat.de


Die zwei von Krachsalat, aus Braunschweig - sofort zu Quatsch bereit - vor der Tür des Cartoon posieren sie spontan mit schnell hervorgekramten Brillen.

- splandit 21.00 Uhr, Mischung aus Pop, Punk, Reggae, Ska und Easy-Listening-Musik
- Onkel Hanke & His Brass Orchestra/19.00 Uhr Spaß- und Funkmusik Combo , die Jungs aus Buxtehude, Ehweiler und Meppen sind Straßenmusiker mit Leib und Seele.
http://www.unsinnphonieorchester.de,


Onkel Hanke im kleinen Cartoon

NÖRGELBUFF
- Earl Mobile Orquestra/23.00h Mischung aus Jazz, Swing, Balkan, Tango und Klezmer
http://earlmobileorquestra.com,

- Phonoflora 21.30 Uhr Mischung aus Akustik-Folk-Indie-Pop-Rock (mit Corinna Weber, ehemals "Goldfisch")


Phonoflora im Nörgelbuff - man wünscht sich, dass die stimmich differenzierte Ausdrucksweise der Sängerin in Zukunft noch etwas mehr zur Geltung kommen wird.

- Telesushi 20.00 Uhr alternative Popmusik

WOLKES KREUZBERG
21.30 Uhr Code 3 (untere Etage)
Yoyo 21.00 Reggae YOYO covern nicht nur viele bekannte Hits von Bob Marley sowie andere Klassiker des Reggae, sondern interpretieren auch aktuelle Pop-Songs und Oldies im Reggae-Style YOYO Tanz-Party
http://www.yoyo-reggae.de

TANGENTE (KREUZBERG ON KulTOUR)
-2nd Stage 21.00 Uhr (pop-musik)
http://www.2ndstage-band.de,
- Seedcake 24.00 Uhr ( Alternative-Rock, mit einem Hauch Melancholie,)
http://www.seedcake.de
- Black As Chalk 23.00 Uhr (Indie http://blackaschalk.de)
- Wyoming Death Rock 22.00h getragen-melodischer Gesang - irgendwo Glen Danzig und Jim Morrison ....Wüstensound
http://www.wyomingdeathrock.com,


Wyoming Death Rock in der Tangente

 

DEJA VU
- Tick, Trick & Track und der Kajütenstruppi / 21.00 Uhr Rock und Quatsch

HOMETOWN SOUL CAFÉ (KREUZBERG ON KulTOUR)
- Trailhead 21.30 Uhr Einflüsse der 60er und 70er Jahre, wie auch aktueller Alternativ-Country Bands
http://www.trailheadmusic.com
- The Glory Singers/20.00h Gospelsongs, sondern vor allem auch Blues-, Rock- und Musicalsongs.
http://www.gross-lengden.de/gruppen/glorys/glory.html

APEX (KREUZBERG ON KULTOUR)


- Groovemates 22.30 Uhr Blues, Soul und Funk. http://www.groovemates.de

 

- Karin Bender & The New Spot 20.30 Uhr (Pop-Rock und Country)

EXIL
- Paddy's Funeral 00.00 Uhr (Schneller Punk)
- Das Pack 22.15 Uhr (Rock, HipHop, Metal Element )


"Das Pack" im Exil / (Anmerkung: Wenn die doch endlich mal den alten Domainnamen ihrer Webseite löschen würden - das ist bissl peinlich dass sie da unbedingt immer noch mit dem Wort "Porno" werben - dabei haben sie inzwischen doch auch eine andere Domain >>www.packrock.de)

- Midas Inc. 21.00 Uhr deutschsprachigen Indierock

DIVA LOUNGE verlegt ins Blue Note (KREUZBERG ON KulTOUR)
- To Resist Fatality 23.30 Uhr melodischer metal (death)
- Separated Minds 22.30 Uhr melodischer Alternative Rock
http://www.separatedminds.de,
- Bleeding In Desperation 21.00 Uhr Death-/ Metalcore

IRISH PUB
- Kelsey Klamath (England) Songs von den Doobie Brothers und den Bangles, von Amy McDonald, Johnny Cash und Nancy (Anmerkung: zunächst war eine Wiederholung von Kelsey am 28.8. ohne Eintritt vorgesehen - hat wohl jemand gemerkt und es wurde geändert, jetzt spielt am 28.8. Gypsy Dave Folk- & Coversongs, von "Highway to hell" bis "Stairway to heaven")

ST. JOHANNIS KIRCHE
Turmführungen ab 18 Uhr stündlich bis 22 Uhr Eintritt Erwachsene 2 €, Kinder bis 14 Jahre 1 €19 Eintritt frei!:
19 Uhr Auf dem Kirchplatz wie jedes Jahr Grill, Getränke, Kinderkarussell und Stockbrot
20 Uhr- Lean on me Konny Kaufmann
21 Uhr- Posaunenchor St. Johannis
22 Uhr Pearls, Grace & Money (Heidi Köpp und Christoph Labitzke)
http://www.heidikoepp.de

 

Rückblick auf die Programme der übrigen Indoor Altstadtfeste

2013 / Programm Indoor Altstadtfest

Eintritt: 6,- Euro, Einlaß: ab 19 UhrFreitag, 23.8.13

APEX

21 Uhr -Meta

22.15 Uhr -Magnus

BLOOMING BAR [KoKT e.V.]

20 Uhr -Uwe Freymuth

21.15 Uhr -Axel Mehner

22.30 Uhr -Delicate Plant

BLUE NOTE [KoKT e.V.]

21 Uhr -Autumns Diary

22.30 Uhr -Ducs

23.45h -Kneeless Moose

01 Uhr -Bazaar Mix

BUDDHA LOUNGE [KoKT e.V.]

21 Uhr -Ich und mein Tiger

22.30 Uhr -Kapelle Ostermann

DIVA LOUNGE [KoKT e.V.]

21 Uhr – Micula & Only Pretending

22.45 Uhr -Karin Bender & The Reason

00 Uhr -Jan Pecher Trio

DÉJÀ VU

21 Uhr -Tiffy En Silencio

EXIL > anschließend: party

20.30 Uhr -Ballhaus 9

21.45 Uhr -Death Rides The Highway

23 Uhr -The Vile

JT-KANTINE

22 Uhr -I Fire

NÖRGELBUFF

20 Uhr -Raoky

21.30 Uhr -Merry-go-round

23 Uhr -Männerwirtschaft

POOLS [KoKT e.V.] > anschließend: party

19 Uhr -CaroKisteKontrabass

20.30 Uhr -Dietmar am Boogiewoogie-Piano

21 Uhr -Splandit

TANGENTE [KoKT e.V.] > anschließend: party

21.30 Uhr -Black As Chalk

22.30 Uhr -Seedcake

23.30 Uhr -Liquid Lightning

00.30 Uhr -Fat Belly

 

BANDINFOS - VeranstalterInnen-Texte

AUTUMNS DIARY / BLUE NOTE

Die Göttinger Band AUTUMNS DIARY steht für krachende Gitarrenwände und hymnische Melodien. Musikalisch bunt wie der Herbst, vereinen die vier Musiker ihre zahlreichen Einflüsse in vielseitigen Arrangements zu einem homogenen Ganzen - und das bläst einem ins Gesicht wie ein Sturm. Von brutalen Shouts über cleanen Gesang bis hin zu mehrstimmigen Passagen schöpfen sie die volle Bandbreite des Möglichen aus, um die in die Lieder verpackten Emotionen unters Volk zu bringen und dafür zu sorgen, dass vor der Bühne ja niemand still steht! www.facebook.com/autumnsdiary

BALLHAUS 9 / EXIL

BALLHAUS 9 ist eine Akustik-Band, besetzt mit Akustik-Gitarre, Klavier und Gesang. Zum Programm des Göttinger Trios gehören Interpretationen von Songs der Foo Fighters, Duran Duran und The Cure – aber auch wunderbare Eigenkompositionen, die live mit großer Intensität und herrlich viel Gefühl dargeboten werden. www.facebook.com/pages/Ballhaus-9/391334127638426

BAZAAR MIX / BLUE NOTE

BAZAAR MIX ist ein Klangbild, eine Reise über den Horizont – gespielt von fünf Musikern mit verschiedenen Nationalitäten. Stilistisch Weltmusik, eine Synthese aus traditionellen, nicht-westlichen Musikformen und Populärmusik. Die instrumental gespielte Musik ist kraftvoll, mitreißend und auch meditativ. Begleitet wird der Mix aus Cajon, Percussion, Setar und Gitarre von einer persischen Tänzerin.

KARIN BENDER & THE REASON / DIVA LOUNGE

Melodien, die der Seele entspringen und Texte, die das Leben beschreiben: Das ist der musikalische Cocktail der Songwriterin KARIN BENDER. Der gefühlvollen Sängerin gelingt es, gemeinsam mit ihrer Band THE REASON einen erdigen Sound auf die Bühne zu bringen. Dabei wechselt sie auch mal von der Western- zur Lapsteel-Gitarre, auf der die vielseitige Musikerin ihre Songs mit stimmungsvollen Slides untermalt. So verschmelzen Elemente aus Folk, Pop und Country zu einer zeitgenössischen Variante americana-inspirierter Musik. www.karinbender.com

BLACK AS CHALK / TANGENTE

Der Zauber von BLACK AS CHALK liegt an ihrer Unangepasstheit und der emotionalen Tiefe ihrer Musik. Singt Julian Schima von erkalteten Herzen, Zukunftsängsten oder einer kleinen Rast im großen Hafen, trifft es einen ins Mark. Unbeeindruckt von den Trends und der ewig gleichen musikalischen Sprache der Metropolen herrscht hier ein Indie-Sound, der die Sehnsucht nach großer Reise hat. www.blackaschalk.de und www.facebook.com/Blackaschalkmusic

CAROKISTEKONTRABASS / POOLS

Die kleine Truppe CAROKISTEKONTRABASS bereist im Folgenden unter Zuhilfenahme eines Kontrabasses, einer Kiste, einer Gitarre und einer Mandoline verschiedene Bühnen und Straßen. Auf dem Programm stehen Momentaufnahmen zum Hinhören, die weitab von Hintergrund- plätschermusik der Alltäglichkeit in die Suppe spucken. Auf ihrer Suche nach Poesie schrecken die drei weder vor Bahndurchsagen noch vor sperrigen Komposita zurück, wobei sie unter anderem Swing, Folk und Chanson begegnen, ihre Worte verspielen und dem sehr verehrten Publikum mit ihrem Ohrwurmzirkus eine beachtliche Menge Reime unterjubeln. www.carokistekontrabass.de

DEATH RIDES THE HIGHWAY / EXIL

Laut, bedrohlich wummernd und mächtig wie der Klang eines V8 Motors - das sind DEATH RIDES THE HIGHWAY. Musikalisch bewegt sich die 2012 in Göttingen gegründete Band zwischen Hardrock, Speed-Blues und Desert Rock. Kennzeichnend für den Sound des Quartetts sind staubtrockene Schlagzeugrhythmen, wuchtige Bässe, dreckige Gitarrenriffs und eine Stimme, die von Engeln geschaffen und vom Teufel geformt wurde. Der Fahrplan für 2013 sieht die Aufnahme einer ersten EP vor, darüber hinaus sollen auch zukünftig so viele Bühnen wie möglich in heiße, stickige Wüsten verwandelt und mit treibenden Rhythmen, schmutzigen Gitarrensoli und der unbändigen Energie der Frontfrau überrollt werden. Anschnallen bitte!!! www.deathridesthehighway.com und www.facebook.com/deathridesthehighway

DELICATE PLANT / BLOOMING BAR

Mal nachdenklich, manchmal traurig - und immer wieder hemmungslos lebensbejahend: So ist ein Abend mit DELICATE PLANT. Die ausdrucksstarken Songs des Braunschweiger Singer/Songwriter-Duos werden getragen von akustischen Gitarren, Klavier, Percussion und einer Prise Geschichtenerzählen. Im Mittelpunkt steht mitreißender zweistimmiger Gesang. Zwischen den ohrwurmtauglichen Melodien erfährt man auf erfrischende Art, dass das Leben eine vielschichtige Angelegenheit ist. Und eine sehr schöne... www.facebook.com/delicateplant

DIETMAR / POOLS

Einen glühenden Stil im Sinne alter und neuer Meister des Boogie Woogie Pianos spielt Dietmar – zwar 'nur' als Hobby, aber mit sehr viel Leidenschaft – nun schon seit über 30 Jahren.

DUCS / BLUE NOTE

Das Trio aus Hannover will das Publikum aus seinem Alltag reissen und mit ihm abgehen! Der Sound bewegt sich im Alternative Rock Bereich und ist angelehnt an Alternative Metal und Brit-Rock. Die selbst geschriebenen, englischsprachigen Songs beschäftigen sich mit zwischenmenschlichen Beziehungen sowie alltäglichen Konfrontationen im Leben. Auf der Bühne entfachen die DUCS - die im Übrigen nichts mit Enten zu tun haben - ein musikalisches Feuerwerk, dem sich keiner entziehen kann. www.facebook.com/DUCSBAND

FAT BELLY / TANGENTE

Wer immer geglaubt hat, er müsse für feinsten Melodic-Punkrock nach Skandinavien oder über den großen Teich Richtung Amerika schielen, der wird jetzt eines Besseren belehrt. Denn FAT BELLY kommen aus Hannover. FAT BELLY machen Spaß, sie bedienen Genre- Klischees nach Belieben und sind sich für nichts zu schade. Deshalb endet jedes Konzert in einer Party! www.fatbelly.de und www.facebook.com/fatbellymusic

UWE FREYMUTH / BLOOMING BAR

Der Gitarrist und Sänger UWE FREYMUTH stammt ursprünglich aus der Punk und Hardcoreszene Ostfrieslands (Emden) und war in Göttingen jahrelang mit der Gruppe Ohnegrimm aktiv. Er hatte immer schon auch seine eigenen Lieder im Rucksack, die er bei diesem Auftritt zu Gehör bringt. Lieder vom Sonnenaufgang, von Gedankenkrieg oder Gesellschaftskritik, von der Liebezum Sein und der Liebe zu Süßspeisen bis zur Überwindung der Erdanziehungskraft für ein selbstbestimmtes Leben.

ICH UND MEIN TIGER / BUDDHA LOUNGE

ICH UND MEIN TIGER machen Akustikpop auf Deutsch und zu Dritt. Ein bisschen mehr Wut, ein bisschen mehr Mut. Alles auf den einen entscheidenden Punkt gebracht. Sie wagen den Schritt aus der Deckung – hin zum Publikum. Wo sich andere Musiker hinter Soundwänden oder leeren Worthülsen, hinter offensiver Selbstdarstellung oder der sorg- sam durchdachten Bühnenshow verstecken, reißt das Akustikpoptrio aus Bremen lieber alle Barrieren ein. Was so entsteht ist diese ganz besondere Atmosphäre, ein unmittel- barer Kontakt zwischen Publikum und Band, wie man ihn nur selten erleben darf. www.ichundmeintiger.de

I FIRE / JT-KANTINE

Neun Musiker. Zwei selbstproduzierte und landesweit gefeierte Studioalben. Zwei hym- nenverdächtige Singleauskopplungen samt Musikvideos. Eine noch ungebremste Dimen- sion an marathonartigen Touren und Shows in Deutschland und Umgebung, die seit mehr als einem halben Jahrzehnt die deutschsprachige Reggae Community bei sonniger Laune hält. I FIRE verbindet klassischen Roots Reggae mit modernem Dancehall und flow-sicherem HipHop. Textliche Eleganz verabredet sich hierbei mit gezielter Provokation und überlegter Gesellschaftskritik. Die Texte machen Spass, treffen ins Schwarze und erteilen Intoleranz und Spießertum eine feingereimte Absage. Nach vorne treiben hierbei superbe Bässe und tighte Drums, sonnige Keys, erstklassige Gitarrenriffs und ein beeindruckendes Bläserduo, das erst mal seines Gleichen finden muss. www.i-fire-sound.com

KAPELLE OSTERMANN / BUDDHA LOUNGE

Humorvoll, eindringlich, ehrlich: So ist das Trio aus Hanau. Normalerweise stehen die Musiker als Rockband Elfmorgen auf der Bühne. Doch manchmal spielen sie ihre Lieder auch akustisch als KAPELLE OSTERMANN. So oder so: Ihre Musik ist herrlich, ehrlich, geradeaus und hat eine ganze Menge Humor. Sie singen auf Deutsch und das schon lange bevor die perfekte Welle den silbernen Mond wie ein Monsun überkam... www.elfmorgen.de

KNEELESS MOOSE / BLUE NOTE

KNEELESS MOOSE haben sich auf die Fahnen geschrieben, handgemachte und ehrliche Musik wieder aufleben zu lassen. Das Trio aus Hannover bedient sich der großen Gitar- renära der 60er Jahre und kombiniert diese mit Elementen aus Grunge und modernem Rock. Diese gelungene Mischung mündet in ihrem einzigartigen AlternativeBluesRock! Ihre energetische und authentische Liveperformance begeistert und reisst mit. Die drei Musiker verstehen es durch Leidenschaft, Musikalität und stimmiges Zusammen- spiel sowohl Musikliebhaber als auch das genrefremde Ohr für sich zu gewinnen. www.facebook.com/kneelessmoose

LIQUID LIGHTNING / TANGENTE

Elektrisierend, energetisch, elektronisch. Drei Adjektive, die LIQUID LIGHTNING perfekt charakterisieren. Die Düsseldorfer Band überzeugt mit einem Sound, der gekonnt die Grenzen zwischen Alternative-Rock und Elektronica verwischt. Ihre Shows bieten eine

einmalige Mischung aus Konzert, Disconacht und visueller Science Fiction. Packend, mitreissend und authentisch. www.liquid-lightning.de und www.facebook.com/liquidlightningband

MÄNNERWIRTSCHAFT / NÖRGELBUFF

Kein Altstadtfest ohne die Wirtschaft! Das Trio, bestehend aus Mats Hess (Gitarre und Gesang), E.T. (Bass) und Tobi Langer (Drums) spielt Electric Blues, Rock'n'Roll und die Klassiker der 60er. Mehr muss hierzu nicht gesagt werden, oder?!??

MAGNUS / APEX

Magnus ist der Brückenschlag zwischen progressiver Musik und Popmusik. Der Ausbruch aus dem sich ständig wiederholenden Popkultur-Zirkus mit den Mitteln der Popmusik! Hart aber herzlich, fragil und selbstbewusst, unkompliziert und komplex! Die Instrumentierung mit Cello, elektrischer Gitarre, Schlagzeug und elektronischen Beatelementen kreiert einen eigenwilligen Klang und sorgt für einen schwebenden bis hin zu brachialem Sound. www.facebook.com/magnustheband

AXEL MEHNER / BLOOMING BAR

AXEL MEHNER ist Singer/Songwriter, schreibt und performed seit den 80ern deutsche Rocksongs und Balladen. Auch covert er Songs von Musikern wie Leonard Cohen und Johnny Cash, deren Haltung und Texte ihn berühren. Im April 2012 hat er mit befreundeten Musikerinnen und Musikern seine neue CD 'Nuggets' veröffentlicht. AXEL MEHNER spielt in verschiedenen Besetzungen und ist an diesem Abend solo unterwegs. Freuen Sie sich auf authentische Songs in deutscher Sprache. www.axelmehner-music.de

MERRY-GO-ROUND / NÖRGELBUFF

MERRY-GO-ROUND ist eine aus sechs Musikern bestehende Band, deren unterschiedliche musikalische Herkunft sich zu einer furiosen Karussellfahrt aus schnell gespieltem Rock, eingängigem Pop und von Bläserlicks getragenem Ska verbindet. Im Laufe ihrer sechsjährigen Bandgeschichte entwickelte sich MERRY-GO-ROUND von einer minimalistischen Indie- zu einer mitreißenden Liveband, die während ausgiebigen Konzerten mit Leidenschaft die Grenze zwischen Eingängigkeit und musikalischem Erfindungsreichtum auslotet. In der Vergangenheit konnte die Göttinger Band dies unter anderem als Support für Jennifer Rostock oder auf der SKAexPlosion mit Ska-P und Irie Révoltés unter Beweis stellen. Aktuell stellen MERRY-GO-ROUND ihren zweiten Longplayer vor. www.merrygoround-band.de

META / APEX

Goldene Musik in der neuen Zeit: Sängerin Meta und Gitarrist Tillmann machen schamanisch angehauchten, melodiösen Indie-Pop. Die beiden kennen sich bereits seit mehreren Leben und musizieren nun wieder gemeinsam. Gerade auf der Fusion entdeckt, geben sie derzeit einen Auftritt nach dem anderen und erinnern an Lykke Li, El Perro del Mar oder Coco Rosie! w www.listentometa.com und www.facebook.com/MetasSongs

MICULA & ONLY PRETENDING / DIVA LOUNGE

MICULA & ONLY PRETENDING ist eine spannende Begegnung zweier musikalischer Projekte: Micula (Mika Koch) hat sich bereits als Solokünstler und Gitarrenlehrer in der Göttinger Musikszene etabliert. Charakterstarke Interpretationen aus Rock, Pop, Folk und Jazz sind sein Markenzeichen. Only Pretending machen Akustik Rock, die Basis dieses Projektes bildet das Geschwisterpaar Markus (Gitarre) und Melli (Gesang). Flexible Auftrittsarrangements sind ihre Stärke. Präsentiert werden Ausschnitte aus den Soloprogrammen beider Projekte, die dann in einer gemeinsamen Performance gipfeln. Hier kann man sich auf einen abwechslungsreichen und niveauvollen musikalischen Abend freuen. www.micula-music.com und www.facebook.com/OnlyPretending

JAN PECHER TRIO / DIVA LOUNGE

Das JAN PECHER TRIO versteht es, seine authentischen und emotionalen Songs auf den Punkt zu bringen. Dabei spielt die Instrumentierung eine besondere Rolle: Unter die lebendige Akustik-Gitarre und den abwechslungsreichen Gesang mischen sich energiegeladene Percussion und ein stimmungsvolles Cello. Mit ihren Melodien verzaubern die drei das Publikum und tragen es sanft in eine Traumwelt. www.janpecher.com

RAOKY / NÖRGELBUFF

Die junge Band, bestehend aus Musikern aus Madagaskar und Deutschland, arbeitet gerade an ihrem ersten Longplayer. Ihre Musik verbindet Rhythmen und Melodien der ostafrikanischen Folk- und Popmusik mit anglo-amerikanischem Singer/Songwriter Sound. Akusitikgitarre, Cajon und insbesondere der perfekte mehrstimmige Gesang bestimmten RAOKYs Stil. www.facebook.com/raokymusic und youtube.com/raokymusic

SEEDCAKE / TANGENTE

SEEDCAKE ist eine Band, 'die man sofort unter hunderten anderer Kapellen heraushört' schreibt die Presse. 'Filigranes, bisweilen erschreckend talentiertes Songwriting, das sich durch ein hohes Maß an Eigenständigkeit auszeichnet!' SEEDCAKE ist: druckvolle, melancholische Rockmusik aus Göttingen. www.seedcake.de und www.facebook.com/seedcake.music

SPLANDIT / POOLS

Musikalisch gesehen ist SPLANDIT eine reine Akustik Band, die auch vor spontanen Konzerten in Zugabteilen oder Fußgängerzonen nicht zurückschreckt, zumal sogar ihre Bandproben manchmal im Stadtpark stattfinden. Der Sound der Band ist eine Mischung aus Easy-Listening, Pop, Punk, Reggae und Ska und passt sehr gut zu den selbstgeschrieben Songs, die sich überwiegend am Spaß des Lebens, der Ironie der Ernsthaftigkeit und den üblichen Alltagsproblemen orientieren. Live kommt der Zuschauer auch auf seine Kosten, da die drei das Publikum gerne mal mit seltsamen Geschichten und gegenseitigen Späßen unterhalten und so für eine lockere Atmosphäre und gute Laune sorgen. www.facebook.com/splandit.music

TIFFY EN SILENCIO / DEJA VU

Balladesk bis grotesk – TIFFYs Lieder überzeugen durch den unvermittelten Wechsel zwischen der Beschreibung einer einsamen Resignation vor scheinbar ausweglosen Lebenssituationen auf der einen sowie die durch absurde Überspitzung des Alltäglichen entstehende Komik auf der anderen Seite. Diese ambivalente Kombination, getragen durch eingängige Melodien und simple Gitarrenarrangements, lässt trotz aller Melancholie einen Hoffnungsschimmer aufblitzen, der die Zuhörer bisweilen mit einem tragikomischen Lächeln zurücklässt, das sowohl sie als auch TIFFY EN SILENCIO selbst nicht verstehen. www.facebook.com/tiffysilencio und www.reverbnation.com/tiffyensilencio

THE VILE / EXIL

THE VILE haben sich zwar erst 2009 gegründet, klingen aber viel eher nach 1979. Damals beschrieb man die Musik von The Cure und Joy Division als New Wave Punk und daran erinnern die Songs von THE VILE. Nach ihrer ersten EP 'City Kill' und einer Umbesetzung Mitte des Jahres geht es nun weiter und Ende 2013 wird der erste Longplayer erscheinen. www.facebook.com/TheVile01

 

2012 / Indoor Altstadtfest

Am 24.8.12 findet zum sechsten Mal das Göttinger Indoor Altstadtfest statt. In zehn Lokalitäten der Innenstadt werden live-Musikprogramme dargeboten. Wie immer wird es ein Gemeinschaftsticket des Gründer- und Veranstalterbündnisses aus Exil, Kreuzberg on KulTour und Rockbüro geben, das für einmalig 6 Euro zum Einlaß in allen beteiligten Lokalitäten berechtigt. Aufällig ungleichgewichtig ist die Zahl der Veranstaltungen, die von den verschiedenen Veranstaltern angeboten wird.

8.8.12 / Zunächst hatten wir geschrieben: "Kreuzberg on Tour e.V." allein bietet in 6 Locations 18 Bands an, bestreitet das Indoor-Altstadtfest also fast alleine. In einer Pressemitteilung bewirbt der Kreuzberg e.V. nur seine eigenen Veranstaltungen, das spricht nicht für besonders innige Zusammenarbeit im Veranstalterbündnis. Das Angebot vom Nörgelbuff, der lediglich die Gruppe Männerwirtschaft als Beitrag zum Indoor-Altstadtfest angekündigt hat deutet auch auf eine dezente Zurückhaltung gegenüber dem Projekt an." Inzwischen haben die anderen Beteiligten eifrig nachgelegt und gezeigt dass sie entgegen unserer Vermutung noch voll bei der Sache dabei sind.

Vorverkauf der 6 € - Einlaßbändchen erfolgt ohne Vorverkaufsgebührenaufschlag bei Copy Team (Jüdenstr.), im Uni Store (ZHG auf dem Uni Campus), beim Extra Tip (Prinzenstr.) sowie in allen beteiligten Lokalitäten.

Spaltung der Clubszene ? 9.8.12 / Auffällig aber letztlich unerklärt bleibt die Tatsache, daß Locations wie T-Keller, Kabale und Juzi, wo ebenfalls regelmäßig Musikveranstaltungen stattfinden, nicht daran beteiligt sind. Von verschiedenen Seiten der Indoor-Veranstalter wurde auf Nachfrage berichtet, man habe bei T-Keller und Kabale "wiederholt gefragt und entweder keine Antwort erhalten oder die Antwort "nee sowas commerzielles machen wir nicht", oder "wir müssen das erst im kollektiv besprechen" und dann habe ich nichts mehr gehört." Ein anderer vermutete, daß "die Veranstaltung für die genannten Veranstalter bei aller Sympathie und Freundschaft einfach zu kommerziell aussieht, um teilzunehmen." Beim Juzi habe man gleich drauf verzichtet nachzufragen, da man "leider relativ sicher mit einer Absage rechnen" müßte. Aber auch in der Zukunft, so ein Veranstalter, würden die Einladungen zu Teilnahme "wieder breit gestreut und publiziert, dass neue Teilnehmer sehr willkommen sind." Nun fragt sich, worin jene "Kommerzialität" bestehen soll, die T-Keller, Kabale und Juzi z.B. von Nörgelbuff, Exil, Pools etc. unterscheiden. Alle verlangen Eintritt und Bezahlung der Getränke. Die Stilrichtung der Musik der Locations unterscheidet sich zwar durch Konzentration auf Ausschnitte von der Palette von Electro, Emo, Pop, über Blues Rock zu Punkrock, Punk und Hardcore aber was z.B. im Pools läuft, ist auch im Kabale denkbar und einiges, was im Exil läuft, ist auch im T-Keller denkbar usw. .

Programmauflistung nach Locations

BLOOMING BAR [KoKT e.V.]
- Beate Pröttel / 20 Uhr
- Jürgen Ufer / 21.30 Uhr
- Hannes Mehner / 23 Uhr
POOLS [KoKT e.V.]
19:30 Ich und mein Tiger
21.30 Dietmar /Boogie Woogie Piano
22:00 Kalter Kaffee
EXIL
- Paddy's Funeral / 23.45 Uhr
- Bitune / 22.15 Uhr
- Peanut Gallery / 21 Uhr
> anschließend: party
BLUE NOTE [KoKT e.V.]
- Drei Tage Wach / 21 Uhr
- Karin Bender / 22.30 Uhr
- Loser Shoes / 00 Uhr
> anschließend: Aftershowparty
STILBRVCH [KoKT e.V.]
- Kneeless Moose / 21 Uhr
- Blakvise / 22.30 Uhr
- The Sons / 00 Uhr
> anschließend: party
Nörgelbuff Einlass 19.30 Uhr
- Axel Mehner 20 Uhr
- Moritz Kelm 21.30 Uhr
- The Männerwirtschaft 23 Uhr
danach Party DJ Flo (80er, &
DIVA LOUNGE [KoKT e.V.]
- Delicate Plant / 20 Uhr
- Der Schulz / 21.30 Uhr
- Call Me Penelope / 23 Uhr
TANGENTE [KoKT e.V.]
- Selling Illusions / 21.30 Uhr
- Fibre / 22.30 Uhr-
- Liquid Lightning / 23.30 Uhr
-
Fat Belly / 01 Uhr
Apex
20 Uhr MAGNUS
21.15 Uhr BEN SCHADOW & PELE CASTER /
22.30 Uhr VEMBER Berlin,

und noch Deja Vu 21 Uhr: Dominik Pytka - Liedermaching

Auftretenden Bands alphabetisch
Die Texte bzw. gekürzten Textteile wurden von den VeranstalterInnen übernommen, !

BEATE PRÖTTEL / BLOOMING BAR Die Göttingerin BEATE PRÖTTEL spielt ihre deutschen und englischen Pop/Rock Songs solo auf Gitarre. Abtauchen ins Land der Imagination und Luft holen in der Realität. Mal leicht, mal sanft, mal melancholisch. Manchmal spröde, aber auch sinnlich, pur und charmant einfach, aber mit einer Prise Witz. www.myspace.com/beateproettel

BITUNE / EXIL BITUNE kommen aus der deutschen Provinz. Aber was musikalisch geboten wird, ist alles andere als eng geschnürt oder kleinkariert. Jahrelang als eine der größten Hoffnungen der deutschen Musiklandschaft gefeiert, wollen BITUNE nun den großen Sprung wagen. Mit neuem Gitarristen und deutlich mehr Bedachtheit präsentiert sich die Band im neuen, maßgeschneiderten Pop-Rock-Gewand. www.facebook.com/bituneofficial
BLAKVISE / STILBRVCH 2010 veröffentlichte das Quartett aus Hannover/ Kassel ihre Debüt-EP "For All These Days". Mehr als 50 Konzerte in einem Jahr (u.a. mit Millencolin, Die Happy, Eternal Tango, Fake Problems und den Trashmonkeys), Bei BLAKVISE bilden erdige Rocksongs und gefühlvoll-atmosphärische Passagen keinen Widerspruch. Sänger Jo kann beides: Brachiale Shouts und verträumt schwebende Melodiebögen. . www.blakvise.de

CALL ME PENELOPE / DIVA LOUNGE CALL ME PENELOPE ist eine neue fünfköpfige Göttinger Band. Die Band präsentiert soulig, dezent swingende, ausschließlich eigene Songs auf Deutsch und Englisch. Elemente von Rock, Soul und Funk mit sogar ein wenig Balkan und Ska prägen den Stil der Band. Das Programm der Band ist auf jeden Fall tanzbar. Besetzung: Mariam Lazizi - Gesang, Sebastian (Tank) Krüger - Gitarre, Konstantin (Konne) Finke - Gitarre, Thomas Lingner - Bass, Pablo (Pablocity) Marín Perera - Schlagzeug) www.facebook.com/youcancallmepenelope?v=info

DELICATE PLANT / DIVA LOUNGE Die beiden Musiker Miriam Buchhagen (ex Göttingen, u.a. Soulcake & The Horns Delight) und Christian Nölke haben sich auf der Braunschweiger Kulturnacht 2010 gefunden und als DELICATE PLANT seitdem zahlreiche Fans für sich gewonnen. Die selbstgeschriebenen englischen Lieder des Braunschweiger Singer/Songwriter-Duos überzeugen durch zweistimmige Melodien mit Ohrwurmqualitäten, die von ein bis zwei akustischen Gitarren, manchmal auch einem E-Piano und diversen Percussion-Instrumenten getragen werden. Den Musikstil könnte man als "Folk-Rock-Country-Pop" bezeichnen

DER SCHULZ & DR. HAGEN / DIVA LOUNGE Seit zwölf Jahren schreibt Daniel Schulz engagierte deutsche Texte, die in Klarheit und Leidenschaft ihres Gleichen suchen. In den vier Jahren, in denen der charismatische Singer/Songrocker mit den Seinen durch die Republik tourte hat er u.a. als Support für Eric Fish & Friends, Keith Caputo und Coppelius gespielt. Die Songs des Künstlers mit der einzigartigen Stimme klingen kämpferisch, provokant und nach Revolution. Seine Konzerte sind energetisch, spontan und selbstironisch und machen einfach nur Spaß. www.myspace.com/dschulz;

DIETMAR AM BOOGIE WOOGIE PIANO / POOLS

Einen glühenden Stil im Sinne alter und neuer Meister des Boogie Woogie Pianos spielt Dietmar schon seit über 30 Jahren.

DREI TAGE WACH / BLUE NOTE Sie kommen aus Hannover, sind zu sechst, haben die Nachfolge von midas inc. angetreten und versprechen mit ihrem deutschsprachigen Rock Ballermann- wie Indie-Publikum gleichermaßen anzusprechen. Tanzenden Menschen schreien sie auffordernd 'KEINE ANGST!' und 'MACH DICH LÄCHERLICH!' entgegen, das Credo jeder ihrer Liveshows lautet schlicht: 'PARTY PARTY!'. www.facebook.com/dreitagewachband
FAT BELLY / TANGENTE feinsten Melodic-Punkrock aus Hannover. Gegründet; um mit Freunden im Proberaum abzuhängen und ihren Vorbildern nachzueifern, ist die Band seit Ende 2005 als Quintett unterwegs. Straighter Punkrock, der nicht ohne Bewegung auskommt. Ob 1000er Halle oder vor fünf Leuten im Juzi um die Ecke, interessiert die Band dabei herzlich wenig. Kunst und persönlicher Anspruch sind wichtig, na klar. Aber nur solange das tanzbar ist. www.fatbelly.de

FIBRE / TANGENTE diese vier Kerle haben nicht den Anspruch ihr technisches Können zu beweisen. Menschen zu berühren, das ist das Ziel von FIBRE. Schmachtende Mädchenblicke und rockende Flegel vor der Bühne. GIncubus, The Editors und Billy Talent haben ihren Sound zwar beeinflusst, trotzdem geht die Combo ihren eigenen Alternative Rock Pfad .Die Gewinner des Sixpack Contest wurden nicht ohne Grund von "Bakkushan" und der südafrikanischen Band "The Parlotones" (WM Song 2010) als Toursupport ausgewählt. . www.thisisfibre.de

HANNES MEHNER / BLOOMING BAR HANNES MEHNER trifft mit einer Kombination aus Stimme, Akustikgitarre und seinem authentisch-natürlichem Charme einen Nerv. Musikalisch treffen sich Liedermaching, Folk und eine Prise Punk - eingängige Melodien und aufrichtige Leidenschaft. Jedes Lied hat eine kleine eigene Entstehungsgeschichte - von der hinterhältigen Ex-Freundin in 'Ich hasse dich' bis zu abstrus verworrenen Träumen bei 'Zombie'.MEHNER ist auf der Bühne zu Hause als würde er im Wohnzimmer vor einer Gruppe von engen Freunden spielen. www.hannesmehner.de

JÜRGEN UFER / BLOOMING BAR Der Wahl-Hamburger JÜRGEN UFER spielte zehn Jahre Gitarre bei der Alternative-Rockband 'Eaten by Sheiks' (u.a. Support-Tour mit 'Wir sind Helden' und 'Madsen'). 2007 verliess er die Band mit der Erkenntnis, dass die eigenen Visionen dort keine Zukunft haben. Musikalisch und textlich zu lyrisch, um die Hamburger Schulbank zu drücken, fliessen in seinen Songs Elemente aus Britpop und Country, Indie und Folk zusammen. In unzähligen Konzerten in ganz Deutschland hat sich JÜRGEN UFER mittlerweile einen Namen in der Singer-Songwriterszene erspielt. 2008 erschien eine erste selbstproduzierte CD im Eigenvertrieb (mittlerweile vergriffen).www.juergenufer.de

ICH UND MEIN TIGER / POOLS "Was uns bleibt ist das Forschen nach Worten" - ein Satz, den die drei Musiker im Zeichen des Tigers eigentlich nicht ernst meinen können. Denn Sebastian Herde (Gesang, Gitarre), Niklas Keil (Gitarre) und Richard Welschhoff (Kontrabass) finden Worte. Viele Worte, passende Worte. Worte zum Scheitern. Zum Ver- und Entlieben, zum stummen Bewundern, zum glücklich und traurig sein und sogar zur längsten aller Reisen. www.ichundmeintiger.de

KALTER KAFFEE / POOLS KALTER KAFFEE . So geht es beispielsweise um die "Gescheiterte Existenz", romantische Wadenkrämpfe, einen negativen Schwangerschaftstest, die Bundeswehr oder Sitzriesen im Kino. Virtuoses Instrumentalspiel, hochwertige detailgefeilte Texte und jede Menge Gesichtsfasching reichen sich dabei die Hände. In jedem Song lauert eine gehörige Portion Ironie. www.kalter-kaffee.net
KARIN BENDER & THE REASON / BLUE NOTE Eine Gitarre, viele Möglichkeiten: das dachte sich die Songwriterin KARIN BENDER und legte kurzerhand die Saiten etwas höher und die Gitarre auf den Schoss. Seither ist die Lapsteelgitarre aus ihren neuen Songs nicht mehr wegzudenken. Der gefühlvollen Sängerin gelingt es, gemeinsam mit der Band THE REASON (Michael Mau git, Matthias Dewenter dr. und Junker Matthaei bs.) Singer/ Songwriter-Material kompakt und nuanciert darzubieten und so eine zeitgenössische Variante Americana-inspirierter Musik mit urbanem Lebensgefühl zu verbinden. www.myspace.com/karinbenderband
KNEELESS MOOSE / STILBRVCH KNEELESS MOOSE aus Hannover bedienen sich der großen Gitarren-Ära der späten 60er und 70er Jahre und kombinieren diese mit Elementen aus Grunge und moderner Rockmusik. Alternative-Blues-Rock nennt sich das! Auf die massiv treibenden Drums und den groovigen Bass legt sich eine schreiende Gitarre, die gerne in ekstatische Soli ausbricht. www.kneelessmoose.de

LIQUID LIGHTNING / TANGENTE Frisch, elektrisch, leichtfüßig und bewegen sich die fünf Jungs von LIQUID LIGHTNING in einer Klangwelt aus Electronica und New Rave. Mit einer energischen Bühnenshow, Synth-Sounds und treibenden Drumbeats schaffen LIQUID LIGHTNING eine Kombination aus Konzert, Disconacht und visueller Science Fiction. - Local Heroes Sieger 2009 ("Beste Newcomerbad Deutschlands") - zweifacher Kulturförderpreisträger der Stadt Düsseldorf (2010,2011) . www.liquid-lightning.de
LOSER SHOES / BLUE NOTE Pop-Punkrock ist in Göttingen nicht tot! Bei Songs voll mit feinsten Melodien, Emotion und Heavy-Riffs geht's nur nach vorne. www.myspace.com/losershoes
.
MORITZ KELM / NÖRGELBUFF Nach ersten erfolgreichen Auftritten (Göttingen, Salzgitter, Wien etc.) spielt der 19-jährige Göttinger MORITZ KELM (Gesang, Gitarre) nun wieder im Nörgelbuff: mit eigens arrangierten Klassikern von Jimi Hendrix, Tom Petty, Bon Jovi sowie eigenen Stücken. Begleitet wird er von Alexander Hoffmeister, ehem. Frontman der Panzerknacker, ebenfalls an der Gitarre. Sie werden demnächst beim KWP Festival zu erleben sein.

SELLING ILLUSIONS / TANGENTE Irgendwo zwischen Rock und Metal angesiedelt, reicht der Stil der Göttinger Band SELLING ILLUSIONS von eindrucksvoll simpel bis ungezwungen progressiv. Geprägt von trauriger Heiterkeit und erleuchtender Finsternis bringen ihre Songs das Spannungsfeld aus Eingängigkeit und Abwechslungsreichtum in Einklang. Zu hören gibt es also ernsthafte Musik, die Spaß macht und im Ohr bleibt! www.facebook.com/SellingIllusions

THE SONS / STILBRVCH THE SONS haben Paul Herrons jüngeren Bruder Steven als Multiinstrumentalisten in die Band aufgenommen), es sind jedenfalls deutliche Fortschritte erkennbar. Neben dem gereiften Songwriting kennzeichnet eine neue Offenheit für Sounds und Styles die Klasse von THE SONS als Quintett. Als Beweis dafür liefern sie Songs wie ihre ersten beiden Singles Two Minds und New Obsession, letztere als spielerische Disco-Nummer setzt einen provokativen Kontrapunkt zum restlichen Album. Der Wechsel zwischen minimalistischen und vollen Sounds, zwischen rockigen und träumerischen Gitarren rundet das Zweitwerk musikalisch ab.www.the-sons.com; www.popup-records.de

VEMBER / APEX Sie wohnen nicht nur in Berlin, sondern kommen dort auch frisch aus dem Studio, wo sie unter den Fittichen von (Sir) Simon Frontzek (u.a. Tomte) ihren zweiten Langspieler produziert haben. Bevor die Veröffentlichung und große Clubtour im Frühjahr 2013 folgen, werden VEMBER in diesem Jahr noch ein paar ausgewählte Konzerte geben und uns bereits vorab ihre neuen Songs präsentieren. Seid dabei, wenn im Apex Melancholie auf Harmonie und Traurigkeit auf hoffnungsvolle Freude treffen

AXEL MEHNER / NÖRGELBUFF Der Göttinger Sänger und Songschreiber AXEL MEHNER tritt auf mit neuen eigenen Songs und Coverversionen englischer Stücke, die er deutsch bearbeitet hat. Die Instrumentierung ist minimal, er wird lediglich von seiner Gitarre und dem Cajonspieler Jörg Hebestreit begleitet. Seine neue CD 'Nuggets' ist gerade erschienen, die er mit Axel Mehner & Friends eingespielt hat. www.axelmehner-music.de

BEN SCHADOW & PELE CASTER / APEX Was passiert, wenn der Bassist von Klee (und Ex-Sänger von Astra-Kid) mit dem Bassist von Bernd Begemann zusammen auf der Bühne steht? Richtig, beide werden zu Frontmännern und geben gemeinsam ihre neuen Solo-Projekte zum Besten. Freut Euch auf diese wunderbare Kombination und einen äußerst unterhaltsamen Abend mit BEN SCHADOW & PELE CASTER!

DOMINIK PYTKA / DÉJÀ VU Ein Liedermacher der neuen Generation: Wortwitz und Spaß an der Heiterkeit aber auch Gefühl und Emotionen zeichnen diesen jungen Kasseler aus. Ob er den Wunsch der King of Pop oder ein Cowboy zu sein besingt, eine beginnende Liebesbeziehung mit Naturkatastrophen vergleicht oder seinen heimlich saufenden Nachbarn als Gesellschaftsbild malt - http://www.dominikpytka.de

MÄNNERWIRTSCHAFT / NÖRGELBUFF Kein Altstadtfest ohne die Wirtschaft! Das Trio bestehend aus Mats Hess (Gitarre, Gesang), E.T. (Bass) und Tobi Langer (Drums) spielt Electric Blues, Rock'n'Roll und Klassiker der 60er. Mehr muss hierzu nicht gesagt werden, oder?

MAGNUS / APEX MAGNUS ist der Brückenschlag zwischen progressiver Musik und Popmusik. Der Ausbruch aus dem sich ständig wiederholenden Popkultur-Zirkus mit den Mitteln der Popmusik! Hart aber herzlich, fragil und selbstbewusst, unkompliziert und komplex! Die Atmosphäre im Raum wird sich verändern! Für das Indoor Altstadtfest werden die ehemaligen Göttinger dazu von Ausnahmebassist Fema van de Gema aus Amsterdam unterstützt, der außer seinem virtuosen Basspiel seine belastbaren Stimmbänder mitbringen wird!

PADDY'S FUNERAL / EXIL 'Paddy's dead! Hooray!' So lautet der bekannte Schlachtruf von PADDY'S FUNERAL, die sich in ihrer ersten Besetzung 2008 daran machten, den Irish Folk aus den Pubs zu zerren und in Pogo-Manier auf die Bühnen zu schubsen. Getrieben von der Whiskey-geschulten Stimme des Frontmanns Jan Finkhäuser werden harmlose irische Folk-Songs durch Grischa Semmelroggens Riffgewitter gejagt, um mit dem Groove von Ulrich Bergmanns Bass und Levent 'Der Ent' Burggraefs Schlagzeug zu einem hörbaren Punkbrett gehobelt zu werden. Mit irischer Bouzouki, Geige und Mandoline verziert, wird das Ganze schließlich zu dem, was sich mit Fug und Recht als Folk Punk bezeichnen darf www.myspace.com/paddysfuneral

PEANUT GALLERY / EXIL Seit der Auflösung von EatNoFish, hat Sängerin Maria ihre Sucht nach musikalischer Vielfalt in die unterschiedlichsten Bands und Projekte geführt – wie PEANUT GALLERY: Schnörkellose, druckvolle Popsongs, direkt und geradeaus, von denen einer ('Sterne im Juli') 2011 auf dem Sampler 'Newcomer Helps-Songs for Japan' veröffentlicht wurde. ! www.facebook.com/PeanutGalleryMusic

 

 

2011 / 5. Göttinger Indoor Altstadtfest

Wie in den Jahren zuvor gibt es auch in diesem Jahr wieder die unterschiedlichsten Musikrichtungen live auf den Bühnen der unterschiedlichsten Locations. Eintritts-Bändchen für 6,- Euro sind ab 25. Juli in allen beteiligten Locations ohne VVK-Gebühr erhältlich!

Kreuzberg on KulTour e.V., Exil und Nörgelbuff präsentieren

PROGRAMM INDOOR ALTSTADTFEST 2011

Freitag, 26.08.2011 Eintritt: 6,- Euro Einlaß: 20.00 Uhr (Änderungen der Spielzeiten vorbehalten - bitte am Veranstaltungstag den Flyer beachten!)

26.8.2011

CARTOON - Dominik Pytka / 22.30h - Janina / 21.00h - Onkel Hanke & His Brass Orchestra / 19.15h + Essen

NÖRGELBUFF anschließend: Balkanbeatz mit DJ Roy - Männerwirtschaft / 23.00h - Schlagsaite / 21.30h - Jive Club / 20.00h

EXIL anschließend: Aftershowparty - Stahlmann / tba - Worst / tba - Steel Ignition / tba

TANGENTE anschließend: Aftershowparty - Fat Belly / 00.30h - Black as Chalk / 23.30h - Wyoming Death Rock / 22.30h - Blakvise / 21.30h + Bratwurst!

DÉJÀ VU - Tick, Trick & Track und der Kajütenstruppi / 21.00h

APEX - In Golden Tears / 23.00h - Kitty Solaris / 21.30h - Earl Mobilé Orquestra / 20.00h

DIVA LOUNGE - Hanna Carlson Band / 23.00h - Nicole Jukic / 21.30h - Delicate Plant / 20.00h

ELECTRIC NOTE anschließend: Aftershowparty - Lizard / 23.30h - Paddy's Funeral / 22.00h - MOA / 20.30h

IRISH PUB - Boogie'n Blues Küche / 22.00h

STILBRVCH (ex-Vertigo) anschließend: Aftershowparty mit DJ Lions and Paperplanes aus Berlin - Treehouse / 23.45h - Midas Inc. / 22.45h - Nullkommanixx / 21.45h - Nindriel / 20.30h

ST. JOHANNIS KIRCHE (Eintritt frei! Turmführungen stündl. von 19-22 Uhr: Erwachsene 2,-€, Kinder bis 14 Jahre 1,-€) - Konny Kaufmann / 22.00h - Pearls, Grace & Money (Heidi Köpp und Christoph Labitzke) / 21 Uhr- Gospel Soulists / 20 Uhr - Posaunenchor St. Johannis / 19 Uhr Grill, Getränke, Kinderkarussell und Stockbrot am Lagerfeuer!

 

2009 I NDOOR ALTSTADTFEST (28. August)
Eintritt 5,- Euro

CARTOON (CAFE KREUZBERG ON TOUR)
BROTUNDWURST deutsche Texte und jede Menge Schwachsinn.. http://www.brotundwurst.com
DER SCHULZ Singer/Songwriter aus Hannover, http://www.derschulz.net,
MARTINGO/ punkiger Liedermacher v http://www.martingo.com

DIVA LOUNGE (CAFE KREUZBERG ON TOUR)
NANCY AND I. http://www.nancyandi.blackrebels.de
CAPRICCIO Rock zwischen Emo und Core.http://www.capriccio-music.de

WE BURN CATS/ Rock Punkrock, Bloc Party und Black Metal

DEJA VU - Boogie'n'Blues Küche http://www.blues-boogie-kueche.de/

EXIL
IN HER EMBRACE/ http://www.inherembrace.com
THE JACK THE JACK AC/DC , http://www.jack-goe.de
WORST http://www.worst-music.de

IRISH PUB - RADIO DURANGO Elemente aus Western & Country,

NÖRGELBUFF - Männerwirtschaft feat. Mats Hess - Sabanova - DreiKaRaT anschließend: BALKAN BEATZ mit DJ Ringo SABANOVA Latin-, Klezmer- und Popelemente mit deutschen Texten .

RODEO BAR - ---- ist wieder ausgestiegen

ST. JOHANNIS KIRCHE (Eintritt frei!) -
PEARLS, GRACE & MONEY/ http://www.heidikoepp.de

TANGENTE (CAFE KREUZBERG ON TOUR) - Seedcake - Wyoming Death Rock - Deadbeat Mary
SEEDCAKE/
WYOMING DEATH ROCK/ DEADBEAT MARY/

 


 

Notizen rund um die letzten OUTDOOR Altstadtfeste

Finanzen und Lärmschutzklage brachten das Ende
Das Altstadtfest mit vielen Bühnen auf Strassen und Plätzen der Innenstadt scheiterte, nachdem der letzte Veranstalter in die Insolvenz ging und niemand mehr das finanzielle Risiko tragen wollte. Eine Durchführung stiess auch auf juristische Grenzen, nachdem die Innenstadtbewohnerin Frau Tubbesing gegen zu häufige laute Veranstaltungen vor Gericht gezogen.
Sie bewohnt und besitzt ein Haus in der Nähe des Marktplatzes und hatte einen Lärmschutzprozess gegen die Stadt gewonnen. Angeblich hatte der damalige OB Danielowski aber auch wenig unternommen, um sich mit der Frau vorher gütlich zu einigen.

altstadtfest04_04.JPG (26192 Byte)

Die Klassiker auf der Bühne am Marktplatz: Die Panzerknacker,

Aus Lärmschutzgründen nicht mehr möglich

 

Amt für Öffentlichkeit - keine Ahnung vom Programm ?
2004 / Wir wollten 14 Tage vor dem Altstadtfest von der Abteilung Öffentlichkeit der Stadt wissen, was denn mit dem Programm fürs Altstadtfest sei. Die Antwort des zuständigen Leiters der Öffentlichkeitsarbeit Johannson war per E-Mail: "Die Stadt Göttingen ist nicht Veranstalterin des Altstadtfestes. Ich habe bislang kein Programmheft bzw. keine Datei, die ich Ihnen zusenden könnte." - Eine Antwort, die den Bürokratenpreis des Monats verdient hätte. Da steht ein Fest vor der Tür, das die gesamte Innenstadt zur Musikzone macht und das Amt für Öffentlichkeit hat von nichts eine Ahnung. Wesentlich kompetenter ist offensichtlich der Fachdienst Kultur, dort haben wir wenigstens erfahren, an wen wir uns wenden können. Der vorherige Veranstalter, die göfest GmbH war im Insolvenzverfahren, deshalb hatte sich die Stadt Göttingen im Juni zum Vertrag mit der Firma  "BK Gastro Catering Betriebs- und Beteiligungsgesellschaft" entschieden, die die bereits vorher geltenden Konditionen akzeptierte. Wir haben schließlich fast als einzige frühzeitig ein Programm veröffentlicht - auch ohne Hilfe der Öffentlichkeitsabteilung.

altstadtfest04_11.JPG (16548 Byte)

2004 - das letzte Mal

Also irgendwie machte es den Eindruck als sei das Gedränge nicht so doll wie früher, dafür war es aber weniger stressig und die Stimmung schien trotz gelegentlicher Regenschauer heiterer, gelassener. Allerdings unübersehbar ein sich ankündigendes Desaster: die Bierstände blieben wenig besucht - die Leute bringen sich ihr Bier selbst mit. Ganz nett auch die kleinen Podeste mit unplugged Musik - und überhaupt es gab auch endlich ein paar Versuche es etwas leiser angehen zu lassen.

altstadtfest04_13.JPG (16705 Byte)  altstadtfest04_15.JPG (12215 Byte)

trommler2.JPG (22705 Byte)

Spontanorganisation
nicht geplante "Bühne" beim Altstadtfest 03 in der Kurzen Geismar vor dem afrikanischen Laden.

altstadtfest04_20.JPG (9599 Byte)

Steigende Preise - Antwort: Selbstversorgung und Non Profit Parties Es war absehbar: die Selbstversorgung mit Getränken könnte dem Altstadtfest das Genick brechen Auf dem Foto ein Beispiel für die Selbstversorgung mit einem Rucksack voller Bierflaschen. Die Bierstände waren zu wenig besucht.

Die Leute haben immer weniger Geld, die Gastronomiepreise müssen eben runter oder es müssen non-Profit-Parties selbst organisiert werden.

2003 war eine zunehmende Selbstversorgung mit Getränken die Antwort auf steigende Getränkepreise. Was allabendlich z.B. auf dem Wilhelmsplatz an Non-Profit-Party abläuft  wollen etliche Geschäfts- und Ordnungsleute verbieten. Die Non-Profit-Party am Wilhelmsplatz ist Zeichen dafür, dass Ausweichmöglichkeiten in Form von Non-Profit-Zonen gesucht werden.

Nachtrag 2008: Nachdem die Leute vom Wilhelmsplatz verdrängt wurden, sind sie in den Cheltenhampark oder zu den Schillerwiesen ausgewichen.