Startseite
Artikel
redaktion@goest.de
Veranstaltungen
  Impressum

Blues n Boogie Küche

Die Band hat ihren Namen und Platz gefunden

Die "Boogie´n´Jive-Küche" existiert seit Oktober 2004 als Sessionband, die an jedem 3. Donnerstag eines Monats nur im Nörgelbuff spielte. Zur festen Stammbesetzung gehören: Gregor Kilian(p), Bernd Knappe (dr) und Dietmar Goretzki (p).Zuerst Boogie´n´Jive-Küche dann Boogie ´n Blues Küche - Es dauerte eine Weile bis sich der richtige Name eingependelt hatte.Nachdem der Nörgelbuff Anfang 2006 dicht gemacht hat waren einige Projekte plötzlich heimatlos, so unter anderm die Boogie N Jive Küche . Nun verteilten sich die Projekte auf verschiedene andere Göttinger Clubs, die Boogie n Jive Küche heisst jetzt Boogie N Blues Küche und hat im Exil in der Prinzenstrasse13 eine neue Heimat gefunden. Inzwischen hat der Nörgelbuff wieder aufgemacht, aber jetzt hat sich der Boogieabend im Exil etabliert . An jedem dritten Donnerstag im Monat ab 21 Uhr spielt die Band dort . Gastmusiker sind spontan willkommen oder werden eingeladen. Die Hurricane Dancers des ASC Göttingen sind gern gesehene Untermalung.

BOOGIE´N´BLUES-KÜCHE mit Bernd Knappe (Schlagzeug), Gregor Kilian (Klavier) Dietmar Goretzki und Gästen an jedem 3. Donnerstag im Monat 21 Uhr Ort: EXIL, Eintritt: EUR 3,- (nur Abendkasse)
(Da das Exil im Herbst 2016 schließt muß sich die Boogie BLues Küche doch wieder einen neuen Spielort suchen)

Im Biergarten am Kehr hat sich nun ein zusätzlicher Termin etabliert.

Sonntags jeweils
12 - 14 Uhr

Gregor Kilian und Bernd Knappe, das Gründer Duo

 

Sarah Schuster - am Kehr

 

Bilder aus der Anfangszeit im Nörgelbuff 2005




Mit dem Tanzen wars an dem Abend leider nix, weil zu viele Leute da waren.


Die Band bei der kurzen Beratung über die Zugaben


Links Gregor Kilian, rechts Dietmar bei wilden Boogie-Partien


Links Bernd Knappe (Schlagzeug), rechts: Beo Brockhausen (Saxophon, voc.) der 2004 bei Ganz schön Feist ausgestiegen war, zu Gast bei der Band.


zum Anfang