Startseite
Artikel
redaktion@goest.de
Veranstaltungen
  Impressum

Weltladen Café

Weltladen Nikolaistraße 10, 37073 Göttingen Tel: 49-(0)551-486739 Fax: 49-(0)551-43898 post(a)weltladencafe.de http://www.weltladen-goettingen.de


Seit dem 7.10.06 befindet sich der Weltladen in der Nikolaistr. 10.

 

2017

Möglichkeiten zur Mitarbeit im Weltladen

23.03.17 Weltladencafé, Nikolaistr. 10 18:30 Uhr Infoveranstaltung zur ehrenamtlichen Arbeit im Weltladen

Du möchtest eine Tätigkeit, bei der du persönlich wachsen und dabei die Welt gerechter gestalten kannst? Das Weltladencafé Göttingen, sucht Unterstützung für die ehrenamtliche Arbeit. Deshalb laden wir alle, die Interesse haben zu unserem EinsteigerInnenabend ein. In folgenden Bereichen suchen wir Menschen:
- Verkauf und Ausschank
- Bildungsarbeit
- Öffentlichkeitsarbeit
- Finanzen
- Akquise von Großverbrauchern
- Ladendeko
- Veranstaltungen

Der Weltladen bietet damit eine sinnvolle ehrenamtliche Tätigkeit und die Möglichkeit, sich kreativ einzubringen. Dadurch gibt es die Möglichkeit, die Entwicklung des Weltladens mitzugestalten und Bestrebungen nach einem fairen, gereechten Handel zu unterstützen. Ob Du Erfahrung hast, ist egal - wir arbeiten dich in Ruhe ein. Du kannst schon ab 2 Stunden in der Woche mitmachen.

2016: 10 Jahre Weltladencafé am Standort Nikolaistraße

5.10.16 / Zum Abschluss der Fairtrade Werbe-Woche feiert das Weltladencafé am Freitag, 7. Oktober, ab 14 Uhr sowie am Samstag, 8. Oktober, sein zehnjähriges Bestehen am Standort Nikolaistraße

Dafür veranstaltet das Weltladencafé ein Fest mit fair produzierten und gehandelten sowie regionalen Produkten. Vorgesehen sind Musik, Kuchenbuffet und Malworkshop. Ein Mitarbeiter hofft, "dass die Besucher uns den Laden leer kaufen und auch etwas in den Spendentopf werfen". Für das Fortbestehen des Cafés sind die nächsten Wochen entscheidend.

Das Café wird komplett von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer getragen. Es bietet neben Kaffee und selbstgemachten Kuchen zu kleinen Preisen, fairen und ökologischen Produkten auch einen Treffpunkt für verschiedene gemeinnützige Gruppen, wie dem inklusiven LEA-Leseklub.

Momentan steht die Weiterexistenz des Cafés auf dem Spiel, ... denn es fehlen Ehrenamtliche und auch Kunden. Die größte Herausforderung ist momentan das bevorstehende Weihnachtsgeschäft. Durch zu wenige Öffnungszeiten in der Vergangenheit und dadurch zurückgegangenem Umsatz hat das Weltladencafé zurzeit nicht die nötigen finanziellen Mittel um die ökologischen und fairen Produkte für das wichtige Weihnachtsgeschäft vorzufinanzieren.

Seit 1975 verkauft der Weltladen fair gehandelte Waren aus den Ländern des Südens und betreibt Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit zu fairem Handel, Globalisierung und Entwicklungszusammenarbeit durch den Arbeitskreis Solidarische Welt e.V. Der Weltladen führt Artikel aus folgenen Warengruppen: Süßigkeiten, Knabbereien, Gewürze, Chutneys, Bananen, Honig, Reis, Kaffee, Tee, Kakao, Getränke, Spielzeug, Postkarten, Textilien, Schmuck, Schreibwaren, Körbe und Keramik."

Außerdem gibt es Kuchen, Waffeln und fair gehandelten Kaffee, Tee, Kakao und Saft im Café; es liegen Zeitungen aus und es gibt ein Bücherregal in dem auch gespendete Bücher zum Verleihen zu finden sind. Im Sommer ist der Hinterhof geöffnet und ein paar Stühle gibt es auch vor der Tür. Gegenüber vom Weltladen auf dem Nikolaikirchhof ist Samstags Flohmarkt - und der Buchladen Rote Straße ist auch nur 50 Meter entfernt. Eine urbane Ecke


 

2010: 35 Jahre Weltladen

Am 15. Mai 2010 ab 14:00 Uhr wurde in der Unteren Karspüle 11 das 35jährige Bestehen dieser Arbeit gefeiert. mit: Theaterperformances, Spiele und Kinderattraktionen fair gehandelter Kaffee und leckerer Kuchen
Markt der Möglichkeiten: das Weltladencafé und befreundete Gruppen stellen sich vor:
Live-Musik und Offene Bühne: u.a. mit King Pong, Black&Schwarz
vegetarisches Grillen
, große Geburtstagsparty: mit DJs Krachmach Orchestra, klaevimagdad

weltladen.jpg (27956 Byte)
Der alte Laden:
war ehemals in der Lange Geismarstr. 68/21


Weltladentag 14.5.16 Kampagne "Mensch. Macht. Handel. Fair."

Der Weltladen-Dachverband und das Forum Fairer Handel fordern, dass Menschen- und Arbeitsrechte weltweit verbindlich geschützt werden. Unter dem Mott o "Unternehmen haft bar machen!" fordern sie daher eine menschenrechtliche Sorgfaltspfl icht für Unternehmen. Mit einer Brief-Akti on wenden sie sich ab April an Bundeskanzlerin Merkel. www.weltladen.de oder www.wft o.com/events/world-fair-trade-day-2016

Projekt "FIT for FAIR" startet im EPIZ Was hat Sport mit fairem Handel zu tun? Dies beleuchtet fortan das Projekt "FIT for FAIR". Jugendliche und junge Erwachsene sollen durch unterschiedliche Informati onsveranstaltungen und Workshops sensibilisiert werden, fair gehandelte Sportbekleidung und Spielbälle zu verwenden. mehr Informationenbei Anja Belz (belz@epiz-goettingen.de oder Tel. 0551 487 141)

 

Bananen-Abo / Mitarbeit in Projektgruppen / Renovierungshilfen

17.3.16 / Ab sofort: Bananen-Abo im Göttinger Weltladen Ab sofort kann man im Weltladen Göttingen fair gehandelte Bananen im Abo beziehen. Das Schöne daran ist neben dem Genuss von Bananen, dass Menge und Häufigkeit des Bezugs ganz unkompliziert nach dem persönlichen Bedarf festgelegt werden können. Herkömmliche Bananen, wie man sie in den meisten Supermärkten angeboten bekommt, werden oft zu niedrigen Löhnen und unter gesundheitsschädlichen Bedingungen produziert. Wer sich aber für ein Bananen-Abo entscheidet, kommt damit in den Genuss von frischen, fair gehandelten Bananen. Es lohnt sich also in jedem Fall! Bananen bietet der Weltladen schon seit Längerem an. Mit dem Abo werden nun aber neue Wege beschritten: Kunden können sich immer sicher sein, dass Bananen vorrätig sind. Der Weltladen selber verspricht sich von dem neuen Konzept Planungssicherheit beim Einkauf. Für nähere Infos steht der Weltladen in der Nikolaistraße 10 zur Verfügung.

Der Weltladen sucht weiter Freiwillige für die Mitarbeit im Team Das Weltladen-Team sucht noch Freiwillige, die den Weltladen mitgestalten möchten. Wer Zeit und Lust hat, Schichten im Laden und im Café zu übernehmen, in einer Projektgruppe mitzuarbeiten oder sich in der Öffentlichkeitsarbeit zu engagieren, ist herzlich willkommen!

 

Lebensmittel-Fairteiler von Foodsharing e. V

Am Donnerstag, den 24.4.14 um 12 Uhr findet im Weltladencafé in der Nikolaistraße 10 die Eröffnung des ersten Lebensmittel-Fairteilers von Foodsharing e. V. in Göttingen statt.

Der gemeinnützige Verein Foodsharing e. V. rettet in ganz Deutschland Lebensmittel vor der Mülltonne. Etwa 1500 Ehrenamtliche - davon bereits 25 in Göttingen - holen für seine Initiative "Lebensmittelretten" regelmäßig Lebensmittel von Supermärkten und kleineren Lebensmittelhändlern ab. Die Lebensmittel würden andernfalls entsorgt, da sie nicht mehr ganz frisch aussehen, das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist oder einfach zu große Mengen vorhanden sind. Die Betriebe leisten somit einen Beitrag gegen die Lebensmittelverschwendung und sparen zudem Kosten bei der Entsorgung. In Göttingen bestehen bereits Kooperationen mit - - dem Naturkostladen in der Burgstraße, - - dem BioMarkt im GallusPark und - - Oliveto. Um möglichst vielen Leuten den Zugang zu dem Essen zu ermöglichen, hat sich das Kollektiv des Weltladencafés begeistert bereit erklärt, in ihrem Windfang einen Lebensmittel-Fairteiler einzurichten. Es handelt sich dabei um ein Regal, in dem die geretteten Lebensmittel für alle Menschen zugänglich sind. Hier kann sich jedermensch etwas abholen oder übrige Lebensmittel hinzustellen. Fährt man zum Beispiel in den Urlaub und hat noch Lebensmittel, die die Wartezeit nicht überstehen würden, bringt man sie zum Fairteiler. Bisher verfügt der Göttinger Lebensmittel-Fairteiler über keinen Kühlschrank. Hat man allerdings Kühlwaren, die man loswerden möchte, kann man auf der Internetseite foodsharing.de anderen Personen anbieten, diese abzuholen. Das Selbstverständnis des Vereins Foodsharing und der Initiative Lebensmittelretten basiert auf einem unkonventionellen Retten und Teilen der Lebensmittel. So verlangen weder die Lebensmittelretter noch die Nutzer des Fairteilers oder der Foodsharing-Plattform Geld oder andere Gegenleistung für das gerettete Essen. Wir achten dabei sehr darauf, dass wir nicht der Tafel im Weg stehen. Produkte, die wir abholen, duerfen in aller Regel nicht mehr von der Tafel verwendet werden (eg. MHD ueberschritten). So wirkt Lebensmittelretten als Ergaenzung zur Tafel. Ein Viertel aller weltweit produzierten Lebensmittel werden weggeworfen - in Deutschland sogar über die Hälfte! Dagegen stehen fast zwei Milliarden Menschen auf der Welt, die an Hunger leiden oder chronisch unterernährt sind. Unser Verein tritt diesen Missständen entgegen! Die 25 Freiwilligen von Foodsharing-Göttingen freuen sich daher über rege Nutzung des Fairteilers und über weitere ehrenamtliche Mitstreiter! Jeder, der mitmachen möchte, ist herzlich willkommen! Die Anmeldung dafür und weitere Informationen finden sich unter
>> www.lebensmittelretten.de
Siehe auch goest >containern

 

Eine-Welt Adressen in Göttingen

Adressen von Institutionen und Personen in Göttingen, die sich mit dem Thema "Eine Welt" Entwicklungspolitik  (und Globalisierung?) auseinandersetzen

Guatemala: seit mehr als 8 Jahren leistet der VMM (Verein zur Förderung der Partnerschaft mit den Mujeres Mayas e.V.) Aufbauarbeit in Comalapa, Guatemala. (Schule, Klinik, Wasserleitung etc.) näheres unter www.VMM-CODIMM.de

LA AMISTAD der ev. Jugend Northeim, Teichstr. 38, 37154 Northeim, Ansprechpartner: M. Wecker, V. Lemke, Tel: 05551-3910, Schwerpunkt: Teppichkinder, Kinderarbeit, Bildung, Allg. Angebote: Projektarbeit, Partnerschaften, Schulung, Stände, Aktionen, Bildung / Schulangebote: Bibliothek

Afrika Union Göttingen e.V.,Postfach 11 01 08, 37046 Göttingen, Angebot: Über unsere Länder lernen und informieren

Afrikanisch-Asiatische Studentenförderung AK afrik.-asiat. AkademikerInnen, Theodor-Heuss-Str. 11, 37075 Göttingen, Ansprechpartner: Sujit Chowdhury. Tel: 0551/34443. Publikationen: Afrika-Asien-Rundbrief (4x jährl.), Jahrbuch

Lamuv-Verlag, Düstere Str. 3, 37073 Göttingen, Tel: 0551/44 02 4 Tel.: 0551/41 39 2, Schwerpunkt: Kultur, Bildung/Öffentlichkeitsarbeit

Iles de Paix. Nikolaikirchhof 5, 37073 Göttingen, Schwerpunkt: Bildung/Öffentlichkeitsarbeit

Jugendumweltbüro Göttingen, Güterbahnhofstr. 10, 37073 Göttingen, Tel: 0551/48 71 03 Tel.: 0551/48 71 04, E-Mail: JuB.Goettingen@link-goe.de, Schwerpunkt: Agenda 21

UNICEF-Büro Göttingen, Lange Geismarstr. 78, 37073 Göttingen, Ansprechpartner: c/o U. Labusch/K. Vetter, Schwerpunkt: Bildung/Öffentlichkeitsarbeit

AG Babynahrung e.V., Member of IBFAN, Untere Maschstr. 21, 37073 Göttingen, Tel: 0551/531034, Fax: 0551/531035, Schwerpunkt: Gesundheit, Bildung/Öffentlichkeitsarbeit

Georg-August-Universität, Institut für Interkulturelle Didaktik, Waldweg 26   37073 Göttingen, Ansprechpartner: Prof. Dr. K. H. Flechsig Tel: 0551/39-0

IFAK - Institut für angewandte Kulturforschung e.V., Düstere Straße ifak@comlink.org

SüdNord-Initiativen Beratung, Nikolaistr. 15, 37073 Göttingen, Ansprechpartner: Regina Begander, Tel: 0551-487066, Fax: 0551-487143, Internet: http://www.ven-nds.de    E-Mail: goettingen@ven-nds.de, Aufbau eines entwicklungspolitischen Zentrums (EPIZ), Beratung für Initiativen und Schulen, Publikationen: FOKUS GLOBUS

Robin Wood Göttingen, Levinstr. 9a, 37073 Göttingen

Arbeitskreis Asyl Göttingen, Wilhelm-Weber-Str. 22, 37073 Göttingen, Tel: 0551/59 40 7, Schwerpunkt: Interkultur, Migration

"Freundschaft mit Nicaragua" und Städtepartnersch. Göttingen - La Paz, Wilhelm-Weber-Str. 32, 37073 Göttingen, Ansprechpartner: c/o Anna Leineweber, Tel: 0551/47 21 8, Georg-August-Universität, Seminar Arabistik, Prinzenstr. 21, 37073 Göttingen, Ansprechpartner: Prof. Dr. Tilman Nagel, Tel: 0551/39-0, Schwerpunkt: Universität

Göttinger Kinderzentrum Warteberg, Am Warteberg 3, 37075 Göttingen, Ansprechpartner: c/o Susanne Heim, Schwerpunkt: Bildung/Öffentlichkeitsarbeit, , Projektarbeit

Evangelische StudentInnengemeinde, im Ev. Studienhaus am Kreuzberg, Von-Bar-Str. 2/4, 37075 Göttingen, Ansprechpartner: Wolfgang Ebel, Tel: 0551-4999931, Fax: 0551-4999939, E-Mail: esggoe@gwdg.de

Gesellschaft für bedrohte Völker e.V., Menschenrechtsorganisation für ethnische und religiöse Minderheiten, Postfach 20 24, 37010 Göttingen, Tel: 0551/49906-0, Fax: 0551/58028, Schwerpunkt: Bildung/Öffentlichkeitsarbeit

Wege zur Einen Welt, Arbeitskreis Selbstbesteuerung, Stauffenbergring 51, 37075 Göttingen, Ansprechpartner: c/o Ingeborg Kleyer, Tel: 0551-22301, Schwerpunkt: Projektarbeit/-förderung, Allg. Angebote: Projektarbeit, Projektförderung,, Bildung / Schulangebote: Straßenaktionen, Vorträge, Ausstellungen,

Brasilienausschuß des Kirchenkreistages, Stauffenbergring 12, 37075 Göttingen, Ansprechpartner: c/o Knut Wellmann, Tel: 0551/23 73 33, Schwerpunkt: Brasilien, Projektarbeit, Partnerschaftsarbeit, Allg. Angebote: Partnerschaftsarbeit,, Publikationen: Faltblatt, Informationen

Forschungs- und Studienzentrum, der Agrar- & Forstwissensch., Tropen & Subtropen, Am Vogelsang 6, 37075 Göttingen, Ansprechpartner: Dr. Diethard Mai, Tel: 0551/39 39 08, Schwerpunkt: Wissenschaft

Georg-August-Universität Institut, für rurale Entwicklung, Büsgenweg 2, 37077 Göttingen, Ansprechpartner: Kuhnen/Manig/Müller/Jentzsch, Tel: 0551/39-0

Zukunfts-Werkstatt, Hagenweg 2, 37081 Göttingen, Ansprechpartner: im "Haus der Kulturen", Tel: 0551-63754, Fax: 0551-63759, Schwerpunkt: Migrationspolitik, internationale Kultur, Menschenrechte,, Allg. Angebote: Beratung, Aufbau einer Dachorganisation für in Göttingen lebende MigrantInnen und eines Interkult.zentrum Bildung / Schulangebote: Veranstaltungen, Bildungs-/Öffentlichkeitsarbeit

Weltladen Tintenfaß, Deisterstr. 12, 37081 Göttingen, Schwerpunkt: Fairer Handel

AK Dritte Welt im Kirchenkreis, Kirchstr. 6, 37081 Göttingen, Ansprechpartner: c/o Wolfgang Reu, Tel: 0551/91 37 1, Schwerpunkt: Bildung/Öffentlichkeitsarbeit

Göttingen-Initiative d. Göttinger Umweltverbände, Eurosolar & VUK, Hagenweg 2, 37081 Göttingen, Ansprechpartner: Verein f. Umwelt-/Konfliktforschung, Tel: 0551/637-61, Fax: 0551/637-59, Schwerpunkt: Agenda 21

Weltstand Binder, St.-Heinrich-Str. 5, 37081 Göttingen, Schwerpunkt: Fairer Handel

Ausländerbeirat Göttingen, Hiroshimaplatz 1-4, 37083 Göttingen, Tel: 0551/400-2599, Fax: 0511/400-2298, Schwerpunkt: Interkultur, Allg. Angebote: Interessenvertretung ausländischer BürgerInnen, Bildung / Schulangebote: Unterstützung bei politischen Aktivitäten, Beratung etc.

Hainberg-Gymnasium, Mitglied im KlinSch, Friedländer Weg 19, 37085 Göttingen, Ansprechpartner: Dr. Klaus Goedeke, Tel: 0551-499040, Schwerpunkt: Agenda 21

Gesellschaft für bedrohte Völker UNDUGU - Bildungsinitiativen Dritte Welt e.V., Friedländerweg 17, 37085 Göttingen, Ansprechpartner: c/o C. Bodness/Dr. Berner/M. Strake, Tel: 0551/23 63 0, Schwerpunkt: Partnerschaftsarbeit, Projektarbeit

Georg-August-Universität -Seminar, für Indologie & Buddhismuskunde, Hainbundstr. 21, 37085 Göttingen, Ansprechpartner: Prof. Dr. Heinz Bechert, Tel: 0551/39-0, Schwerpunkt: Universität, Interkultur/Migration

Ausschuß des Kirchenkreistages, Rodetal 34, 37120 Bovenden-Reyershausen, Ansprechpartner: c/o Lothar Weiss, Schwerpunkt: Fairer Handel, Partnerschaftsarbeit, Bildung / Schulangebote: Eine-Welt-Handel, Information

Bunte Welt-Gruppe, Rathausplatz 4, 37120 Bovenden, Schwerpunkt: Interkultur

BBS Northeim, Colonialwarenladen, Sudheimer Str. 36-38, 37154 Northeim, Ansprechpartner: Fokko Ukena, Tel: 05551-98440, Fax: 05551-984420, Internet: http://privat.dedenet.de/bbs1, E-Mail: BBSI_NOM@t-online.de, Schwerpunkt: Kolonien, Kolonialismus, Afrika/ Lateinamerika, Allg. Angebote: Verkaufsaktionen, Ausstellungen, Projekte, Bildung / Schulangebote: Ausstellungen, Publikationen: Päd. Konzept zum Projekt "Colonialw.laden", Videofilm über eigene Arbeit

Verein Ausländer und Deutsche, Häuserstr. 15 a, 37154 Northeim, Schwerpunkt: Interkultur, Migration

Evangelische Kirchengemeinde Bovenden, Der Kirchenrat, Freiherr-vom Stein-Str. 59, 37154 Northeim, Ansprechpartner: Lothar Weiß, Tel: 05551/65788 ,