Startseite
Artikel
redaktion@goest.de
Veranstaltungen
  Impressum

"Rock gegen Rheuma"

Vor über 10 Jahren fing das an. Wer den Titel zum ersten Mal hörte, schmunzelte meistens. So ging es den meisten, als diese Veranstaltung in den ersten Jahren in der Musa bescheiden im kleinen Saal anfing. Rock gegen Rheuma als ironische Umschreibung für eine Ü-30/40/50 - Party ist zwar fies gegenüber Rheumakranken, aber in der Tat hilft Bewegung ja vorbeugend gegen rheumatische Erkrankungen. Inzwischen ist der eigenwillige Titel der Veranstaltungen in Göttingen und darüber hinaus zu einem stehenden Begriff wie eine Art Disko-Marke geworden.

Der Erfinder des Ganzen war und ist DJ Albi
http://www.albi-musik.de/


Albi 2015 beim Kinderfest der Musa mit Trommeln

Und nachdem der kleine Saal jedesmal derart voll war, dass niemand mehr reinpasste wurde die Veranstaltung in den großen Saal verlegt. Der Eintrittspreis ist inzwischen von 2 auf 3 und dann 4 Euro hochgegangen und auch der große Saal war schon manchmal an der Kapazitätsgrenze, wenn in Spitzenzeiten bis zu 600 Leute kamen.

Rock gegen Rheuma im großen Saal der Musa

Die Bilder von November 2006 sind absichtlich mit geringer Auflösung und verrauscht, es soll sich niemand durch Fotografieren beim Abtanzen beobachtet fühlen.

Zwar springen auch einige wenige unter 35 jährige herum, aber es sind vorwiegend die jung gebliebenen Älteren, die da zusammenkommen und abhotten wie in ihren früheren Disco-Zeiten. Die Erinnerung an die Disco der Jugendzeit wird von Albi auch immer wieder musikalisch herausgekitzelt mit Stücken von vor 20 Jahren, er mischt aber Gott sei Dank auch öfter mal was neueres dazu.
Betrachtet man die Entwicklung von RgR, dann sieht es so aus, als ob wir es mit einer neuen Generation von Alten zu tun haben. So etwas gab es schließlich nicht vor 30 Jahren.

Die Flower-Power, Alternativ-, Studi-, Protestbewegung , die antiautoritäre Bewegung und die Politgeneration bilden den gesellschaftlichen Hintergrund für undogmatisches "Tanzvergnügen" auch im Alter.

Es wird überwiegend wie früher auf Paartanzen verzichtet; es wird wie eh und jeh einzeln rumgezappelt. Gelegentlich tanzen aber auch die Leute paarweise, wenn ein Stück sich z.B. nach Salsa anhört. Man hat eben inzwischen gelernt, souverän die eigenen alternativen Dogmen zu brechen.


Hinten links im weißen Hemd auf der Bühne an der Elektronik : Albi

Die Mängel, die mit dem Erfolg einhergehen seien aber auch nicht verschwiegen: die Luft war manchmal zum Schneiden - kam man nach Mitternacht zum Gedränge, dachte man gelegentlich gegen eine Wand zu laufen. Seit dem Rauchverbot in Lokalen ist die Veranstaltung wesentlich erträglicher.
Einige meinen, "der spielt ja immer dasselbe" - aber andererseits tanzen immer alle und es funktioniert. Problem könnte mit zunehmender Vergreisung des Publikums auch die Lautstärke werden. Je später es wird, desto lauter scheint Albi aufzudrehen - Hörschäden für Oma und Opa sind also nicht ausgeschlossen. Schön wäre auch eine Kombination mit Räumlichkeiten geminderter Lärmintensität, dazu dient z.Zt der Vorraum mit nur 10 Stühlen und 3 Tischen.

Jeden 2. Freitag im Monat ab 21.00 Uhr Rock gegen Rheuma Ü-30-Party im Saal.

 

Geplant aber bisher noch nicht durchgeführt:
Antrag an die Krankenkasse auf Bonuspunkte für Teilnahme an Rock gegen Rheuma

"Hiermit beantrage ich die Gewährung von Bonuspunkten für die Teilnahme an einer bewegungstherapeutischen Maßnahme in einer Gruppe. Rhytmische Bewegungen werden musikalisch stimuliert und mit psychotherapeutischem altersspezifischen Gruppenerlebnis kombiniert. Die Anleitung erfolgt unter kontrollierter Flüssigkeitszufuhr. Die Workshops sind als präventive Maßnahme zum Schutz vor Erkrankungen des Bewegungsapparates gedacht und stehen unter der erfahrenden Anleitung von Dr. Albi [
*(Dr. = Drummer)."]

zum Anfang

Albi Der Erfinder und DJ von "Rock gegen Rheuma"


Albi beim Weststadtfest 2003 / Band Kalibu

Albi heutzutage

so ca. zwischen ein und zwei Uhr nachts packt Albi seine Konga, schnallt sie um und geht trommelnd durch die tanzende Menge.

Homepage von Albi >> www.albi-musik.de,


Friendly Albi

Der Hamburger Liedermacher Fred Timm beschrieb nach seinem Auftritt der "Liedermaching-Tour" im Cafe Kreuzberg eine Begegnung mit Albi :

"Ich bleibe aufgrund enormer Müdigkeit im Backstageraum liegen, dieser wird im Volksmund auch „Nichtraucherraum“ genannt, aus gutem Grund, denn die Fenster lassen sich in diesem Raum partout nicht öffnen. So schlafe ich erneut in Rauchschwaden und Bierdunst auf einer Couch. Naja, ich gewöhne mich langsam daran... - Samstag, 16.11.2002, Ich blinzele in den Samstagmorgen hinein und erkenne Umrisse einer hageren Gestalt. In ruhigem, aber bestimmten Befehlston raunt sie „Los, komm mit. Kaffee trinken.“ Ich habe Angst, aber keine Wahl. Während ich hinter ihm her trotte, frage ich ihn, wer er denn sei. „Albi“ sagt er und klettert eine schmale Wendeltreppe hoch. Albi, Albi. Es ist verdammt zu früh zum Nachdenken. Potzblitz. „Du hast uns die Anlage geliehen, nicht wahr ?“ „Ja.“ „Du wohnst hier direkt im Club ?“ „Ja. Oben. Im Dachgeschoß.“ Kaum gesprochen, sitze ich in einer schmalen, aber irre gemütlichen Dachkammer in einem gemütlichen Sessel und bekomme frisch gebrühten Bohnenkaffee. Zigarette dazu. Perfekt. Langsam tauen wir beide auf. Albi, optisch betrachtet eine Mixtur aus Vader Abraham, Moses und Bob Marley ist Musiker und lebt im Dach des Cafe Kreuzberg. Ein sehr netter Mann.(...) Ist freundlich. Hat Kaffee. Gute Musik. Bietet mir Dusche plus Handtuch an."

 

cast_albi.JPG (13528 Byte) Albi mit Trommelgruppe bei der Anti-Castor-Demo 16.3.01

Ansonsten ist er auch in verschiedenen Bandprojekten

Pressebild der Gruppe Belle&Time (2003)

Foto: goest - Nörgelbuff - Albi in der Nico-Venus-Schlagerband

Albi ohne Bart und angekündigt als
"Dr. Albert Heinrich unser Schamane"
an den Trommeln zusammen mit der Sängerin Rita Vabene der Nico Venus Band ...

 


Salt Water Sound System (Pressefoto der Band - )

 

 

2004 gabs auch eine Hip-Hop-CD "Böse, doch schöne Tage"- Bestellung evtl . über drei-r@web.de

Besonders bemerkenswert ist der Text eines Songs über einen Flugzeugträger ..