Startseite
Artikel
redaktion@goest.de
Veranstaltungen
  Impressum

Figurentheater

Programm Figurentheatertage 2014
Programm Figurentheatertage 2013
Programm Figurentheatertage 2012
Programm Figurentheatertage 2010
Programm Figurentheatertage 2009
Programm Figurentheatertage 2008
Programm Figurentheatertage 2007
Programm Figurentheatertage 2005
Aufführung von "Das kalte Herz" 2004
> Programm der Figurentheatertage 04

figuren01.JPG (28402 Byte)
Szene aus einer Figurentheater-Aufführung in Göttingen - "Das Kalte Herz" : Die Wirtin, die Liesel, der Peter und der reiche Ezechiel mit dem Peter im Wirtshaus sein Geld verspielt.

2009 wurden Insgesamt über 5.000 Besucher/innen bei den Figurentheatertagen gezählt. Davon 3.700 Besucher/innen in den Kindervorstellungen im Alten Rathaus und im Lumière. und 1.500 Besucher bei den Abendveranstaltungen in das Alte Rathaus, das GdA-Wohnstift, in das Junge und in das Deutsche Theater.

 

2015

Maskenumzug vom Neuen Rathaus zum Alten Rathaus • Präsentation von studentischen Inszenierungen mit anschl. Gespräch über den Studiengang Puppenspiel der Ernst Busch Hochschule, Berlin • Ausstellung in der Halle des Alten Rathauses der 29 Festivalplakate der letzten Jahre • Abschlussfest mit Live-Musik im Alten Rathaus

Veranstaltungsorte: Altes Rathaus, GDA Wohnstift, Junges Theater, Kinotheater Lumière, Kulturzentrum musa, Deutsches Theater, Theater der Nacht (Northeim), Modegeschäft Woggon

Der Kartenvorverkauf für alle Veranstaltungen im Jungen Theater, Deutschen Theater, Alten Rathaus, Lumiere, musa und GDA-Wohnstift: Tourist-Information Göttingen Altes Rathaus, Markt 9 Tel 0551 / 499 80 31 Gesonderter Kartenverkauf für die Veranstaltungen im Theater der Nacht (Northeim) und im Modegeschäft Woggon. Auch online über www.reservix.de

7.2.15 , 10.30 Uhr, Vom Neuen zum Alten Rathaus Theater der Nacht, Northeim "Ein Tiefseeungetüm taucht auf"Straßen- und Maskentheater

7.2.15, 20 Uhr, Altes Rathaus Figurentheater Gingganz, Meensen "Don Carlos, der Infanterist von Spanien"Rauschendes Sensationsdrama

8.2.15 , 18 Uhr, Junges Theater Ernst Busch Hochschule, Berlin "Studentische Inszenierungen"

9.2.15 , 19.30 Uhr, GDA Wohnstift Hohenloher Figurentheater, Herschbach "Diener zweier Herren" Doppelspiel mit Marionetten

10.2.15 , 20 Uhr, Junges Theater Theater des Lachens, Frankfurt (Oder) "Kleist – Über das Marionettentheater" Liebeserklärung an das Figurentheater

12.2.15 , 20 Uhr, Theater der Nacht Stuffed Puppets, Amsterdam "Mathilde" Schwarzer Humor in englischer Sprache

13.2.15 , 20 Uhr, Altes Rathaus Lille Kartoffler Figurentheater, Langenfeld "Rotkäppchen" Ein Kindermärchen als Spaß für Erwachsene

14.2.15 , 20 Uhr, musa Puppentheater Gugelhupf, Gernsbach "Bounty - Meuterei in der Südsee" Handpuppen meutern was das Zeug hält

15.2.15 , 18 Uhr, Junges Theater Theater Handgemenge, Ballwitz "Königs Weltreise" Surreales Schattentheater

16.2.15 , 19.45 Uhr, Deutsches Theater Familie Flöz, Berlin "Infinita" Grandioses Maskentheater

18.2.15 , 19 Uhr, musa Fliegendes Theater, Berlin "Fantasien zu Paul Klee" Multimediale Theaterperformance

19.2.15 , 19 Uhr, GDA Wohnstift Kobalt Figurentheater, Lübeck "Im weißen Rössl" Singende Marionetten im Flair der 20er Jahre

20.2.15 , 21 Uhr, Modegeschäft Woggon Theater Kuckucksheim, Heppstädt "Woyzeck" Schauspiel, Puppenspiel, Gesang mit Speis’ und Trank

21.2.15 , 20 Uhr, Altes Rathaus Figurentheater Gingganz, Meensen "Das Leben geht weiter, als man denkt" 32 Eine Revue des Lebens mit Chansons

21.2.15 , 22 Uhr, Altes Rathaus Die schrägen Vögel, Clarissa und Bett-Män "Party zum 30. Jubiläum der Figurentheatertage" 33 Programm für Kinder

8.2.15 , 15 Uhr, Lumière Figurentheater Tatyana Khodorenko "Die Froschprinzessin" Ein Haus auf Hühnerbeinen, eine weise Hexe und ein Zarensohn, der seine Prinzessin retten will (ab 8 J. geeignet)

9.2.15 , 10 und 15.30 Uhr, Lumière Theater des Lachens, Frankfurt (Oder) "Das kleine Krabbeln" Ein Seh- und Hörerlebnis für die Kleinsten (ab 2 J. geeignet)

11.2.15 , 10 und 15.30 Uhr, Lumière Puppentheater Gugelhupf, Gernsbach "Kasper backt Pfannkuchen" 14 Kasper präsentiert seine witzige Kochshow. (ab 4 J. geeignet)

12.2.15 , 10 und 15.30 Uhr, GDA Wohnstift Hohenloher Figurentheater, Herschbach "Aladin und die Wunderlampe" 14 Ein orientalisches Zaubermärchen (ab 6 J. geeignet)

13.2.15 , 10 und 15.30 Uhr, Lumière Tandera Theater, Testorf "Der gefrorene Prinz" Ein Stück über Streit und Versöhnung (ab 5 J. geeignet)

14.2.15 , 15 Uhr, Altes Rathaus Lille Kartoffler Figurentheater, Langenfeld "Rotkäppchen" Offenes Puppenspiel, in dem die Grenze zwischen Bühne Und Publikum zeitweise verschwindet (ab 4 J. geeignet)

15.2.15 , 15 Uhr, Lumiere Buchfink Theater, Göttingen "Hintertürgeschichten" Kuscheltierisches Abenteuer mit viel Gefühl (ab 4 J. geeignet)

17.2.15 , 10 und 15.30 Uhr, Lumière Marotte Figurentheater, Karlsruhe "Der kleine Eisbär" Direkt aus dem hohen Norden erwärmt der kleine Eisbär die Herzen von Groß und Klein (ab 3 J. geeignet)

18.2.15 , 10 und 15.30 Uhr, GDA Wohnstift Kobalt Figurentheater, Lübeck "Dornröschen" Marionettenspiel mit Gesang über den Aufbruch aus einer behüteten Kindheit (ab 5 J. geeignet)

19.2.15 , 10 und 15.30 Uhr, Lumière Fliegendes Theater, Berlin "Der Drachentöter" Ein Stück für alle, die schon immer wissen wollten, wie Theater gemacht wird. (ab 6 J. geeignet)

20.2.15 , 10 und 15.30 Uhr, Lumière Theater Lakritz, Berlin "Maximiliane und die Monster" Heidenspaß für furchtlose Monsterliebhaber (ab 4 J. geeignet)

21.2.15 , 15 Uhr, Lumiere Theater Kuckucksheim, Heppstädt "Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer" Eine Geschichte, die aus den Herzen von Kindern und Erwachsenen nicht wegzudenken ist (ab 7 J. geeignet)

22.2.15 , 15 Uhr, Lumière Figurentheater Seiler, Hannover "Die Prinzessin kommt um vier" Eine Liebesgeschichte voller Lebensfreude und Poesie (ab 5 J. geeignet) www.figurentheatertage.goettingen.de JUNGE TALENTE KLASSIKER KLASSIKER Bitte beachten Sie auch ein weiteres Figuren- und Objekttheater- stück auf Seite 10

 

Figurentheatertage 2014

1. -16. Februar 2014

Programm für Jugendliche und Erwachsene

>>Ausführliche Programmbroschüre / .pdf

Ausverkauft - ROT gekennzeichnet (Stand 1.2.14)

Ganz besonders empfohlen werden von der Kulturverwaltung die Aufführungen Sonntag, 2.2. Der kleine König Dezember (Figurentheater Gingganz) um 15.30 Uhr im Lumiere. (Von Wesen, die immer kleiner und jünger werden, für Kinder ab 6 Jahren);Freitag, 7.2. Es rappelt in der Kiste (Kaufmann & Co) um 15.30 Uhr im Lumiere. (Ein clowneskes Stück ohne Sprache, aber mit viel Geräuschen und Musik für Kinder ab 3. Jahren); Sonntag, den 9.2. Wer zuletzt (noch) lacht (Florian Kräuter) um 19.00 Uhr in der musa (Eine studentische Inszenierung mit Handpuppentheater um nackte Männer, nackten Wahnsinn und die Wut des kleinen Mannes, geeignet ab 14 Jahre); Mittwoch, 12.2. Stella und Nova im verrückten Labor (Wolfsburger Figuren Company) um 15.30 Uhr im Lumiere. (Eine Geschichte zum spielerischen Umgang mit naturwissenschaftlichen Phänomenen für Kinder ab fünf). Für diese und andere Veranstaltungen gibt es noch Karten. Der Kartenvorverkauf für alle Veranstaltungen im Jungen Theater, Deutschen Theater, Alten Rathaus, Lumiere und GDA-Wohnstift: Tourist-Information Göttingen, Altes Rathaus, Markt 9, Tel 0551 / 499 80 31. Bestellungen sind auch über www.reservix.de möglich.

Samstag, 1.2.14, 20.00 Uhr, Altes Rathaus Hohenloher Figurentheater, Hersbach "Varieté Olymp" Große Marionetten, große Dramen, große Gefühle. Krimi und Liebesgeschichte in der Welt des Varietés. (geeignet ab 12 J.)

Sonntag, 2.2.14, 18.00 Uhr, Junges Theater Theater Waidspeicher, Erfurt "Tintenherz" Cornelia Funkes Erfolgsroman als liebevoll und kunstfertig umgesetztes Puppenspiel (geeignet ab 8 J.)

Donnerstag, 6.2.14, 19.30 Uhr, GDA Wohnstift Kobalt Figurentheater, Lübeck "Der Schimmelreiter" Der Klassiker von Th. Storm im modernen Gewand ohne die Mystik der Geschichte zu vergessen (geeignet ab 14 J.)

Freitag, 7.2.14, 20.00 Uhr, Weinhandlung Bremer Kaufmann & Co (Berlin), Krokodiltheater (Tecklenburg) "Objekttheater im Doppelpack" "3 kleine Selbstmorde" und "Die "Kartoffelkomödie" Dazu leckere Speisen aus dem APEX mit Weinen von Bremer.

Samstag, 8.2.14, 20.00 Uhr, Altes Rathaus Krokodiltheater, Tecklenburg "Henriette am Herd" Häusliches Fiasko für eine Schauspielerin, ein Filet, 125 g Mehl, eine Aubergine und Cocktailtomaten (geeignet ab 16 J.)

Sonntag, 9.2.14, 19.00 Uhr, musa Florian Kräuter, Magdalena Roth "Wer zuletzt (noch) lacht" Handpuppentheater um nackte Männer, nackten Wahnsinn und die Wut des kleinen Mannes. (geeignet ab 14 J.)

Montag, 10.2.14, 20.00 Uhr, Woggon Ute Kahmann (Berlin), Krokodiltheater (Tecklenburg) "Liebe und Hiebe im Doppelpack" "Apoll und Daphne" und "Die "Kartoffelkomödie" Dazu leckere Speisen aus dem APEX mit Weinen von Bremer

Freitag, 14.2.14, 20.00 Uhr, Altes Rathaus Ambrella Figurentheater, Hamburg "Der eingebildete Kranke" Tolle Figuren, diverse Krankheiten und ein Klistier versprechen einen amüsanten Abend (geeignet ab 14 J.)

Samstag, 15.2.14, 20.00 Uhr, Altes Rathaus Theatrium Dresden, Dresden "Schlafes Bruder" Gelungene Adaption des Bestsellers von Robert Schneider über das tragische Leben des Musikers J.E. Alder (geeignet ab 16 J.)

Sonntag, 16.02.2012, 20.30 Uhr, DT – Großes Haus Puppentheater Halle, Halle "Die hässliche Herzogin Magarette Maultasch" 32 Puppenspieler und Puppen zeigen L. Feuchtwangers Roman über die Auflehnung einer Frau gegen ihr Schicksal (geeignet ab 14 J.) Programm für Kinder

Sonntag, 2.2.14, 15.00 Uhr, Lumière Figurentheater Gingganz, Meensen "Der kleine König Dezember" Von Wesen, die immer kleiner und jünger werden. (6 J.)

Montag, 3.2.14, 10.00 Uhr, Junges Theater Theater Waidspeicher, Erfurt "Tintenherz" Cornelia Funkes Erfolgsroman als liebevoll und kunstfertig umgesetztes Puppenspiel (8 J.)

Dienstag, 4.2.14, 10.00 und 15.30 Uhr, Lumière Hohenloher Figurentheater, Hersbach "Der kleine Vampir" Die erste bekannte Freundschaft zwischen Vampiren und Menschen. Gespielt mit großen Tischmarionetten. (6 J.)

Mittwoch, 5.2.14, 10.00 und 15.30 Uhr, Lumière Kobalt Figurentheater, Lübeck "Der kleine Drachen und das Küken" Ein fürsorglicher Drache findet in einem kleinen Küken einen richtig guten Freund (3 J.)

Donnerstag, 6.2.14, 10.00 und 15.30 Uhr, Lumière Krokodiltheater, Tecklenburg "Vom Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat" Ein braunes Etwas führt zu einer turbulenten Suche nach Schuldigen (4 J.)

Freitag, 7.2.14, 10.00 und 15.30 Uhr, Lumière Kaufmann & Co, Berlin "Es rappelt in der Kiste" Ein clowneskes Stück ohne Sprache, aber mit viel Geräuschen und Musik (3 J.)

Samstag, 8.2.14, 15.00 Uhr, Lumière Theater Die Füchse, Hannover "Ernst stand auf und August blieb liegen" Weiter schlafen oder aufstehen? Diese Frage bereitet nicht nur Kindern Kopfzerbrechen (5 J.)

Sonntag, 9.2.14, Altes Rathaus 15.00 Uhr, Lille Kartofler Figurentheater, Langenfeld"Rumpelstilzchen"Offenes Puppenspiel, in dem die Grenzen zwischen Bühne und Publikum zeitweise verschwinden. (4 J.)

Montag, 10.2.14, Altes Rathaus 15 10.00 Uhr, Lille Kartofler Figurentheater, Langenfeld"Rumpelstilzchen"Offenes Puppenspiel, in dem die Grenzen zwischen Bühne und Publikum zeitweise verschwinden. (4 J.)

Dienstag, 11.2.14,

10.00 und 15.30 Uhr,

Lumière Figurentheater Ute Kahmann, Berlin

"Der Wolf und die 7 Geißlein" Drei Wölfe treffen sich in einem Brunnen. Fangen so Märchen an? Hier ist es so und am Ende wissen auch alle warum (4 J.)

Mittwoch, 12.2.14, 10.00 und 15.30 Uhr, Lumière Wolfsburger Figuren Company, Wolfsburg "Stella und Nova im verrücktem Labor" Eine Geschichte zum spielerischen Umgang mit naturwissen- schaftlichen Phänomenen (6 J.)

Donnerstag, 13.2.14, 10.00 und 15.30 Uhr, Lumière Ambrella Figurentheater, Hamburg "Die kleinen Leute von Swabedoo" Sich gemeinsam gegen die Widrigkeiten des Lebens stellen. (4 J.)

Donnerstag, 13.2.14, 10.00 und 15.30 Uhr, GDA Wohnstift Theater der Nacht, Northeim "Die Regentrude" In einem Gewirr von Schnüren werden aus Kissen, Decken und Matratzen Landschaften gezaubert (6 J.)

Freitag, 14.2.14, 10.00 und 15.30 Uhr, Lumière Theatrium Dresden, Dresden "Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich habe?" 26 Eine Geschichte nach dem Kinderbuch von Sam McBratney (3 J.)

Samstag, 15.2.14, 15.00 Uhr, Lumière Tearticolo, Klotten/Mosel "Die Geschichte vom Tigerschweinchen" Ein Stück von echten Helden und falschen Tigerstreifen, frei erzählt nach einem Kinderbuch von Janosch (4 J.)

Sonntag, 16.2.14, 15.00 Uhr, Lumière Tearticolo, Klotten/Mosel "An der Arche um Acht" Der biblische Mythos von der Arche (5 J.

 

Figurentheatertage 2013

9. -24. Februar 2013

Programm für Jugendliche und Erwachsene

>>Ausführliche Programmbroschüre / .pdf

(PM Stadt Gö, 31.1.13) / Wenn am Samstag, 9. Februar 2013, die 28. Göttinger Figurentheatertage starten, ist der Publikumsansturm garantiert. Sechs Wochen nach Vorverkaufsstart sind viele der Veranstaltungen bereits ausverkauft. Für einige Aufführungen im Abend- und Kinderprogramm können sich Theaterfans aber noch Karten sichern. So gastiert in der Reformierten Kirche am Samstag, 16. Februar.2013, um 20.00 Uhr das Figurentheater Marmelock aus Hannover mit „Haydn - GEISTreich“. Das Figurenspiel und Streichquartett zeigen Leben und Werk des Komponisten Franz Joseph Haydn. Am Donnerstag, 21. Februar 2013, wiederrum führt das Theater „con Cuore aus Schlitz“ das Traumspiel „Notre Dame“ nach Victor Hugos „Glöckner von Notre Dame“ auf. Das Stück über Liebe, Eitelkeiten und der Suche nach dem Glück beginnt um 19.30 Uhr im GDA Wohnstift, Charlottenburger Str. 19. Für alle Veranstaltungen im Alten Rathaus, Lumiere, APEX, Goethe-Institut, in der Kleinkunstbühne Geismar, der Reformierten Kirche und im GDA-Wohnstift erfolgt der Vorverkauf in der Tourist-Information Göttingen, Altes Rathaus, Markt 9, Tel 0551 / 499 80 31.Buchungen sind auch im Internet über www.reservix.de möglich. Für die Nachmittagsveranstaltungen gibt es noch Karten. Klassiker, wie „Pettersson und Findus“ oder „Der Grüffelo“ sind aber bereits ausverkauft. Das Festival findet an acht Veranstaltungsorten vom 09. bis zum 24. Februar im gesamten Stadtgebiet statt. Weitere Informationen gibt es unter www.figurentheatertage.goettingen.de. Programmhefte und Plakate sind beim Fachdienst Kultur der Stadt sowie in den Vorverkaufsstellen und vielen Kultureinrichtungen erhältlich.

Samstag, 09.02.2013, 20.00 Uhr, Goethe Institut Theater auf der Zitadelle, Berlin "Die Berliner Stadtmusikanten" 6 Vier Tiere, Kuh, Wolf, Spatz und Katze, entfliehen den Zwängen im Altersheim und machen sich unter viel Gelächter auf den Weg nach Berlin (geeignet ab 12 J.)

Sonntag, 10.02.2013, 18.00 Uhr, Junges Theater Theater Wilde & Vogel, Leipzig & Grupa Coincidentia (Białystok, PL), "Krabat" 7 Ein Stück über die Liebe, die das Böse überwindet. Mit Figuren, Masken, Magie und Livemusik (geeignet ab 12 J.) Freitag, 15.02.2013, 20.00 Uhr, Goethe Institut Puppentheater Gugelhupf, Gernsbach "Frankenstein" 10 Actionreiches Grusikal mit Handpuppen. Der Klassiker mit badischer Individualität aufbereitet und komödiantisch entstaubt. (geeignet ab 14 J.)

Samstag, 16.02.2013, 20.00 Uhr, Reformierte Kirche Figurentheater Marmelock, Hannover "Haydn GEISTreich" 12 Eine musikalische Reise ins 18. Jahrhundert mit Figurentheater und Streichquartett (geeignet ab 10 J.)

Sonntag, 17.02.2013, 19.00 Uhr, Kleinkunstbühne Geismar Seifenblasen Figurentheater, Meerbusch "Hannes und Paul" 13 Ein Stück über die erste Liebe und Homosexualität im dritten Reich (geeignet ab 16 J.)

Donnerstag, 21.02.2013, 19.30 Uhr, GdassWohnstift Theater con Cuore, Schlitz "Notre Dame" 17 Ein Traumspiel nach Victor Hugos "Glöckner von Notre Dame" (geeignet ab 14 J.)

Freitag, 22.02.2013, 20.00 Uhr, Apex Theater Salz & Pfeffer, Nürnberg "Du schon wieder" 19 Papiertheater, gespielter Comic, Freundschaft und Erfolg. Hier lernen Bilder laufen (geeignet ab 14 J.)

Samstag, 23.02.2013, 20.00 Uhr, Goethe Institut Figurentheater Gingganz, Meensen "Warten auf Godot" 22 Eine Wellpappbude, ausdruckstarke Figuren und sparsame Requisiten zeigen die höchst lebendige, zeitlos moderne Tragikkomödie (geeignet ab 16 J.)

Sonntag, 24.02.2013, 19.45 Uhr, DT – Großes Haus Familie Flöz, Berlin "Teatro Delusio" 23 Maskentheater mit großer poetischer Kraft. So grausam, aber urkomisch kann das Leben sein (geeignet ab 12 J.) Programm für Kinder

Montag, 11.02.2013, 10.00 Uhr, Junges Theater Theater Wilde & Vogel, Leipzig & Grupa Coincidentia (Białystok, PL), "Krabat" 7 Ein Stück über die Liebe, die das Böse überwindet. Mit Figuren, Masken, Magie und Livemusik (geeignet ab 12 J.)

Dienstag, 12.02.2013, 10.00 und 15.30 Uhr, Lumière Theater auf der Zitadelle, Berlin "Lotta zieht um" 8 Nach einer Erzählung von Astrid Lindgren mit Tischfiguren liebevoll in Szene gesetzt (geeignet für Kinder ab 4 J.)

Mittwoch, 13.02.2013, 10.00 und 15.30 Uhr, Lumière Theater con Cuore, Schlitz "Pettersson und Findus – der beste Kater der Welt" 8 Der beste Kater und wahrscheinlich der größte Pettersson der Welt (geeignet für Kinder ab 5 J.)

Donnerstag, 14.02.2013, 10.00 und 15.30 Uhr, Lumière Puppentheater Gugelhupf, Gernsbach "Herr Zeisig und der kleine Hund" 9 Klassisches Handpuppentheater mit viel Klamauk und Schattenspiel (geeignet für Kinder ab 4 J.)

Freitag, 15.02.2013, 10.00 und 15.30 Uhr, Lumière Seifenblasen Figurentheater, Meerbusch "Rosis erster Wackelzahn" 9 Eine turbulente Zahnfeegeschichte mit Tischfiguren und Wackelzähnen (geeignet für Kinder ab 3 J.)

Samstag, 16.02.2013, 15.00 Uhr, Lumière Theater en miniature, Heidelberg "Der Grüffelo" 11 Ein Theaterstück nach dem preisgekrönten Bilderbuch von Donaldson und Scheffler (geeignet für Kinder von 4 - 7 J.) Sonntag, 17.02.2013, 15.00 Uhr, Lumière Theater en miniature, Heidelberg "Pinocchio" 11 Eine charmante Lausbubengeschichte für Kinder von 6-12 J.

Dienstag, 19.02.2013, 10.00 und 15.30 Uhr, Lumière Figurentheater Tatayana Khodorenko, Göttingen "Dicker, fetter Pfannekuchen" 14 Ein höchst bekömmlicher und köstlicher Spaß für Kinder und Erwachsene (geeignet für Kinder von 4 - 6 J.)

Mittwoch, 20.02.2013, 10.00 und 15.30 Uhr, Lumière Theater Christiane Kampwirth, Berlin "Fünfter sein" 15 Geschichten vom Kranksein und "Heile-Werden" für alle von 4 - 11 Jahren

Donnerstag, 21.02.2013, 10.00 und 15.30 Uhr, Lumière Theater Salz & Pfeffer, Nürnberg "Das schönste Ei" 16 Eine Hühnergeschichte über Streit und Freundschaft nach Helme Heine (geeignet für Kinder von 3 - 5 J.)

Freitag, 22.02.2013, 10.00 und 15.30 Uhr, Lumière Figurentheater Ute Kahmann, Berlin "Die Schweinehochzeit" 18 Eine urkomische Schweinerei mit rattenscharfen Einlagen und Bauchpinseleien (geeignet für Kinder ab 4 J.)

Samstag, 23.02.2013, 15.00 Uhr, Lumière Figurentheater Neumond, Hannover "Albin und Lila" 21 Können Schweine Hühner lieben? Nach dem gleichnamigen Buch von Rafik Schami (geeignet für Kinder ab 4 J.)

Sonntag, 24.02.2012, 15.00 Uhr, Lumière Buchfinktheater, Göttingen "Kati, Ole und der Wunderbalkon" 21 Ein Figurenabenteuer über das Zusammenleben der Generationen (geeignet für Kinder ab 6 J


Bilanz der 28. Göttinger Figurentheatertage Göttingen
25.2.13 Rund 4.500 Personen besuchten die 30 Veranstaltungen der Figurentheatertage. Alle Abendveranstaltungen waren ausverkauft. Viele besucherInnen waren eigens für einen Besuch des Festivals von weither aus der gesamten Bundesrepublik oder etwa der Schweiz angereist waren. Mit 16 Festivaltagen gehört das Göttinger Festival zu den Längsten seiner Art in Deutschland. Die nächsten, die 29. Göttinger Figurentheatertage finden vom 1. bis 16. Februar 2014 statt. Das Programm wird ab Mitte Dezember 2013 auf www.figurentheatertage.goettingen.de veröffentlicht.

 

Göttinger Figurentheatertage vom 05. – 20. Februar 2011

Schon jetzt sind alle Vormittagsveranstaltungen mit Kindergarten- und Schulgruppen annährend ausverkauft. Aber auch für die Nachmittagsveranstaltungen und das Abendprogramm werden die Karten bereits für einige Vorstellungen knapp.

Bereits ausverkauft ist „Kafkas Schloss“ am 12.2.2011 auf der Studio-Bühne im Deutschen Theater. Wer diese hochwertige Inszenierung noch sehen möchte, hat noch die Möglichkeit Karten für die Vorstellungen am 13.2.2011 um 11.00 Uhr im Deutschen Theater oder am 11.2.2011 um 20.00 Uhr im Theater der Nacht in Northeim zu ergattern.


5.2.2011. Das Festival startet wie geplant mit dem Maskenumzug vom Theater der Nacht. die "Expedition der Tiefseepiraten", startet ab 11.30 Uhr die Expedition am Neuen Rathaus und zieht zum Alten Rathaus. Dort wird ab ca. 12.00 Uhr eine Szene aus der aktuellen Inszenierung gespielt und mit Livemusik das Festival eröffnet. Im weiteren Programm können Sie sich auf folgende Veranstaltungen freuen: Abendprogramm

5.2.2011 ab 20.00 Uhr im Alten Rathaus. Das Festival beginnt mit der Inszenierung: "Heute: Genoveva" vom Ambrella Figurentheater aus Hamburg. Hier lebt die Tradition des sächsischen Wandermarionettentheaters wieder auf. Mit seinen kleinen Artisten, großen Gefühlen und dramatischen Szenen.

6.2.2011 ab 18.00 Uhr Das Theater Waidspeicher aus Erfurt gastiert mit dem Stück "Der kleine Muck" im Jungen Theater. Spanien, Ritter, Heldentaten. Sofort denkt man an den fahrenden Ritter für Liebe und Gerechtigkeit, an "Don Quijote". Das Dorftheater Siemitz hat seine Geschichte in ein traumhaft poetisches Schattenspiel verwandelt 11.2.2011 ab 20.00 Uhr im Alten Rathaus wird die Aufführung mit Live-Musik und Gesang ergänzt.

12.2.2011 / 19.00 Uhr und 13.2.2011 / 11.00 "Kafkas Schloss – ein Machtspielchen" Uhr auf der Studio-Bühne des Deutschen Theaters. von Thalias Kompagnons aus Nürnberg. Nach Kafkas Romanfragment "Das Schloss" zeigt sich hier ein sinnloser Existenzkampf gegen die Übermacht einer Verwaltung.

13.2.2011 ab 19.00 Uhr. Junge Talente - Diesmal sind Studentinnen der Hochschule für Darstellende Kunst aus Stuttgart und der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" aus Berlin zu Gast im ThOP. Sie präsentieren die Zwischen- und Abschlussprüfungen "Träumerei mit Schmidt und Geige" und "Gradualistische Annäherung an eine Ehe".

17.02.2011 ab 19.00 Uhr. Gdass-Wohnstift. Die Koproduktion "Melodien mit Marionetten" des Dornerei Theaters aus Neustadt a.d.W. und des Fantasie-Theaters aus Nürnberg zeigt Kompositionen von Strauss bis Webber, Schlager der goldenen Zwanziger und Opernausschnitte

18.02.2011 ab 20.00 Uhr im Alten Rathaus Puppentheater Gugelhupf aus Gernsbach "Plattschuss", nach der Volksoper "Der Freischütz". Unterhaltung mit Biss und kernigem Humor nach der Tradition des Kasper- und Jahrmarkttheaters

19.2.2011 ab 20 Uhr Alte Rathaus. Theater con Cuore aus Schlitz , Adaption des Filmklassikers "Tanz der Vampire" . Puppen und Bühnenbild entführen in die schneebedeckten Karpaten.

20.2.2011 ab 19.45 Uhr im Deutschen Theater. Schicklgruber, alias Adolf Hitler" Der in den Niederlanden lebende Australier Neville Tranter beschreibt mit der kohlrabenschwarzen Komödie " die letzten Tage im Führerbunker. Die Dialoge sind in einfachem "Schulbuch-Englisch" gehalten und gut zu verstehen.


Plakate

Kinderprogramm

Die Stadtmaus und die Landmaus

(08.02.11, 10.00 und 16.00 Uhr im Lumière) für alle ab 4 Jahre. Puppenspielerin >> Heike Klockmeier , Übersicht über andere Puppenspiele des Ambrellatheaters in Hamburg auf der >>Ambrella-Homepage Das Ambrella Figurentheater wurde für diese Inszenierung mit dem Hamburger Kindertheaterpreis 2009 ausgezeichnet."

Veranstaltertext: " Eine Mäuseliebe auf der Suche nach einem Zuhause Für Kinder ab 4 Jahre geeignet Dauer: 55 Minuten Es ist Liebe auf den ersten Blick! Auf der Elbfähre zwischen Finkenwerder und Blankenese trifft die feine Stadtmaus Jaqueline den abenteuerlustigen Mäuserich Friedel. Schon bald wird eine herrliche Hochzeit gefeiert.


Jaqueline und Friedel - Foto: Veranstaltungsflyer

goest, 8.2.11 / Das Lumière war voll besetzt mit kleinen Gästen und Eltern und einzelnen Erwachsenen. Nach der Begrüßung seitens der Veranstalter durch Chris Mielke pustete das Kinder-Publikum erstmal gemeinsam gegen die Decke und die Lichter gingen langsam aus. Heike Klockmeier, die das Stück im Solo spielte, betrat als Kapitänin die Bühne. Ihr Schiff, die Fähre zwischen Finkenwerder und Blankenese, stand als kleines Modell vor ihr. Einwänden, die sei aber klein, begegnete sie sofort mit "ja so sieht sie von Ferne aus, aber nah, dassist sie ganz groß!" Die Puppenspielerin blieb nicht versteckt, sondern hantierte offen mit den Puppen und den Kulissen-Utensilien. Die Szenographie von Ambrellakollege Jürgen Maaßen bestand aus lustig-überraschenden Einfällen. Das kleine Boot, die Fähre, fuhr auf dem oberen Rand eines aufgespannten faltigen Tuches immer hin und her zwischen Finkenwerder und Blankenese. Die unterirdische Höhle der Landmaus hing als Rahmen an der Station Finkenwerder "unter dem 3. Baum von links". Die beiden Mäuse fackelten nicht lange und heirateten sofort. Danach gings nach Finkenwerder in Friedels Höhle. Aus der Höhle mußte Friedel dann erst eine Ratte mit List vertreiben, die sich in seiner Abwesenheit eingenistet und alle Vorräte aufgefuttert hatte. Während der Hochzeit gabs dann noch ein Riesen-Lacher im Publikum, weil bei der Begrüßung das Publikum anfangs darauf hingewiesen wurde doch bitte keine Fotos während der Vorstellung zu machen. Als dann während des Spiels von der Puppenspielerin ein Hochzeitsfoto mit Blitz inszeniert wurde rief ein kleines Mädchen im Publikum laut : "Aber man daaaarf keine Fotos machen!" Nachdem das Hochzeitspaaar in der Landwohnungshöhle kein Futter finden konnte und die Stadtmaus einen Apfel ablehnte, weil ein Wurm war, schließlich auch noch wegen Heuschnupfens nicht in der Höhle schlafen konnte, dann gings mit der Fähre wieder rüber nach Blankenese. Die Stadtmaus wohnte in einem Haus mit Katze, dafür aber gut versorgt mit Futterschachteln im Regal. Dann wurde die Katze zum Problem - ist ja klar.

Irgendwann gab es dann ein Zwischenspiel , das etwas aus der Handlung herausfielt, dafür aber optisch recht reizvoll war: Puppenspiel unter Wasser. Unter Wasser, das war hinter dem durchscheinenden Tuch unter der Fähre. dassgab es dann Fischschwärme einen Dialog von zwei Fischen über Haie und Reisepläne. Am Ende gingen die beiden Mäuse dann auf große Reise mit einem großen Schiff ... und alle Kinder riefen Auf Wiedersehen!

Eigentlich ging es nur nochmal um ein Foto der beiden Mäuse; aber kaum hatte Heike Klockmeier die Puppen an den Händen fing sie sofort wieder mit einem improvisierten Spiel an

Die beiden Mäuse in der "Landwohnung" mit der Puppenspielerin Heike Klockmeier am 8.2.11 im Lumière


Das Figurentheater Marmelock aus Hannover bringt eine neue Version des Klassikers "Sneewittchen" auf die Bühne. (09.02.11, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière, ab 5 Jahre).

"Drei kleine Schweinchen" wissen sich gegen den Magier Rodo Wolfo zu behaupten. Wie, zeigt das Dorftheater Siemitz (10.02.11, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière, ab 3 Jahre).

11.2.11, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière, Das Figurentheater Gingganz präsentiert die neue Inszenierung "Was war zuerst dass?" Ein Stück über Hühner, Eier und ungeklärte Fragen (, ab 4 Jahre).

12.2.11 ab 15.00 Uhr im Lumière"Tom Sawyer & Huckleberry Finn" kommen spannende Abenteuergeschichten nach Göttingen. Mit ihrem Spiel und der selbst komponierten Musik hat sich das Figurentheater Filou Fox schon in viele Herzen gespielt. Zu sehen am für alle ab 6 Jahre.

13.2.11, 15.00 Uhr und 14.02.11 um 9.30 Uhr im Alten Rathaus Mathias Kuchta mit seinem Lille Kartofler Figurentheater. Hier werden schon mal junge Talente auf die Bühne geholt. Die Göttinger Fangemeinde darf sich dieses Jahr auf den "Wolf und die 7 Geißlein" freuen. (, ab 4 Jahre)

15.2.11, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière , Theater LakuPaka ein Stück für die ganz kleinen Kinder. Die Geschichte "Kleiner Vogel, flieg" über Mut und Tapferkeit (ab 3 Jahre).

16.2.11, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière "Jim Knopf und Lukas, dem Lokomotivführer", einem Spiel für kleine Helden, die zu großen werden. Gezeigt vom Fantasie Theater aus Nürnberg. (, ab 4 Jahre).

17.2.11 um 10.00 und 16.00 Uhr im Lumiere Das Puppentheater Gugelhupf zeigt klassisches Kaspertheater. Alles ist dass: der Kasper, der Teufel und natürlich die Frage: "Seid ihr alle dass?" "Kasper und der Teufel mit den 3 goldenen Haaren" (ab 4 Jahre).

18.2.11, 10 und 16.00 Uhr, Lumière Goethes Ballade vom "Zauberlehrling" gibt es für Zuschauer ab 6 Jahren vom Dornerei Theater mit Puppen zu sehen.

19.2.11 "Prinzessin auf der Erbse". In der neuesten Inszenierung des Figurentheaters Tatyana Khodorenko erzählt einmal der Hofnarr die Geschichte aus seiner Sicht (15.00 Uhr, Lumière, ab 4 Jahre).

20.2.11, 15.00 Uhr, Lumière ein Musical über die Heldengeschichten von "Ritter Rost". Gespielt, getanzt und gesungen vom Theater con Cuore ( 5 Jahre).

Kartenvorverkauf hat bereits begonnen für alle Veranstaltungen im Alten Rathaus, Lumiere, Junges Theater, ThOP und Gdass-Wohnstift: Tourist-Information Göttingen, Altes Rathaus, Markt 9, Tel 0551 / 499 80 31

für die Aufführung „Kafkas Schloss“ und „Schicklgruber, alias Adolf Hitler“: Theaterkasse Deutsches Theater, Theaterplatz 11, Tel 0551 / 49 69 11, Tel 0551 / 400 2475 .

 

25. Göttinger Figurentheatertage vom 6. bis zum 20. Februar 2010
Am Montag, 14. Dezember 2009 begann der Vorverkauf.

Rund 3.500 verkaufte Karten für die Kindervorstellungen im Alten Rathaus und im Lumiere und etwa 1.500 Gäste bei den Abendvorstellungen im Alten Rathaus, im Gdass-Wohnstift sowie in den beiden großen Göttinger Theater

Für Veranstaltungen im Alten Rathaus, im Lumiere und im Gdass-Wohnstift gab es Tickets in der Tourist-Information, für Einzelveranstaltungen auch an den Kassen des Jungen und des Deutschen Theaters.

Das Spektrum der Aufführungen reichte vom Finger- und Handpuppentheater über Stabpuppen- und Marionettenaufführungen bis hin zu Masken-, Musiktheater und Schauspiel.

6.2.2010 , 20.30 Uhr Altes Rathaus „Rigoletto“ vom Kobalt Figurentheater aus Lübeck.
12.2.2010 Das Hohenloher Figurentheater, zeigt auf vielfachen Wunsch noch einmal „Den Besuch der alten Dame“.
13.2.2010 Die „Lange Theater Nacht“ zunächst mit Lutz Großmanns Handpuppenspiel „Kasper tot. Schluss mit lustig?“ Nach einer Pause zeigt das „Theater auf der Zitadelle“ mit Live-Musik das Grimmsche Märchen „Das tapfere Schneiderlein“ in einer Version für Erwachsene.
14.2.2010 In der Kategorie „Junge Talente“ sind Studentinnen der Hochschule für Darstellende Kunst aus Stuttgart zu Gast im Jungen Theater. Sie präsentieren Projekte ihrer Zwischen- und Abschlussprüfungen mit „Träumerei mit Schmidt und Geige“ und „Kleine Prozesse“.
18.2.10 ab 19.00 Uhr Gdass-Wohnstift, .Das „Theater der Nacht“ aus Northeim mit der Inszenierung „Der Hexenjäger“ zum
19.02.2010 Das „Theatrium Figurentheater“ aus Bremen zeigt im Alten Rathaus „Im Schatten einer Diva“ nach den Memoiren von Maria Riva, der Tochter von Marlene Dietrich.
20.02.2010 Abschlussveranstaltung im großen Haus des Deutschen Theaters am Samstag, , ab 19.30 Uhr: Das Puppentheater Halle bringt die „Buddenbrooks“ als Verknüpfung von Schau- und Puppenspiel mit lebensgroßen Figuren auf die Bühne. zu sehen ist.
Das Kinderprogramm 2010
In Kooperation mit dem Göttinger Märchenland e.V. zeigt das „Kobalt Figurentheater“ das Marionettenstück „Dornröschen“ (07.02.10, 15.00 Uhr und 08.02.10 um 10.00 Uhr im Alten Rathaus) für alle ab fünf Jahre.
Das Figurentheater Seiler zeigt das musikalische Märchen „Peter und der Wolf“ (09.02.10, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière, ab vier Jahre).
Wieder mal zu Gast auf dem Festival ist das Göttinger Buchfink-Theater. In der Geschichte um „Elisa Bib“ (10.02.10, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière, ab vier Jahre) geht es um ein Igelmädchen ganz ohne Stacheln, aber mit viel Gefühl.
Das Hohenloher Figurentheater geht mit „Schaft Ahoi“ (12.02.10, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière, ab vier Jahre) auf eine ganz besondere Bootspartie.
Das „Theater auf der Zitadelle“ aus Berlin präsentiert drei Stücke für Kinder. Die Geschichten von Teddys und anderen Bären „Wo ist mein Bär?“ ist im Lumiere zu sehen (12.02.10, 10.00 und 16.00 Uhr, ab drei Jahre).
Weiter geht es mit „Großvater und die Wölfe“, einer rührend-komischen Geschichte über drei mutige Enkel, (13.02.10, 15.00 Uhr, Lumiere, ab fünf Jahren):
Am 14.02.10 gibt es schließlich ein Wiedersehen mit dem „Tapferen Schneiderlein“, einer großartigen Inszenierung, die noch einmal zum Jubiläum in Göttingen gastiert (15.00 Uhr im Alten Rathaus, ab fünf Jahre).
Das Puppentheater Funke ist zum ersten Mal in Göttingen vertreten. In „Einfach weggeworfen“ wird die abenteuerliche Reise einer Kasperlepuppe erzählt (15.02.10, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumiere, ab vier Jahren).
Als Farbpuppenspiel bringt das Figurentheater Heinrich Heimlich die Schwierigkeiten der kleinen Maus „Frederik“ auf die Bühne (16.02.10, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumiére, ab drei Jahren). „
Der kleine Wassermann“ von Otfried Preußler taucht am 17.02.2010 im Lumiere auf. Die Puppenspielerei aus Wassertrüdigen hat diese Geschichte als Marionettenspiel inszeniert (10.00 und 16.00 Uhr, Lumiére, ab fünf Jahren).
Ein wahres Feuerwerk ist am 18.02.10 zu erwarten. „Pettersson und Findus“ werden damit einen Fuchs in die Flucht schlagen. Die lustige Geschichte wird erzählt vom „Theaterium Figurentheater“ aus Bremen, (10.00 und 16.00 Uhr, Lumière, ab vier Jahre)
das „Chaussée Theater“ zeigt in neuer Inszenierung die lustige Geschichte von „Plisch und Plum“, zwei frechen Hunden und ihren noch frecheren Besitzern 19.02.10, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumiére, ab vier Jahren
„Tolle olle Minna“, für die ganze Familie (20.02.10, 15.00 Uhr, Lumiére, ab vierJahren

Für Kindergärten und Schulklassen ist eine Vorbestellung im Fachdienst Kultur, Frau Mielke, Tel. 0551 / 4002475 erforderlich. www.figurentheatertage.goettingen.de

 

 

24. Göttinger Figurentheatertage 7. - 22. Februar 2009
Programm für Jugendliche und Erwachsene

V e r a n s t a l t e r Stadt Göttingen, Fachdienst Kultur, Neues Rathaus, Hiroshimaplatz 1-4, 37073 Göttingen, Tel. 0551/400-2475, Fax 0551/400-2743, E-mail: R.Brauns@goettingen.de oder kultur@goettingen.de

www.figurentheatertage.goettingen.de

Programm für Kinder: 5,00 EUR pro Person für Kindergärten und Schulen: 4,00 EUR pro Person am 09.02.2009 5,00 EUR pro Person • Abendprogramm: - Altes Rathaus, 20.30 Uhr 13,00 EUR, erm. 11,00 EUR - Altes Rathaus 08.02.09, 18.00 Uhr: 8,00 EUR, erm. 6,00 EUR - Gdass-Wohnstift, 12.02.09,19.30 Uhr: 12,00 EUR, erm. 10,00 EUR - Junges Theater, 15.02.09, 20.00 Uhr: 11,00 EUR, erm. 8,00 EUR - Deutsches Theater, 22.02.09,19.45 Uhr:11,00 EUR – 20,00 EUR


Programmänderung Das Gastspiel des Theaters „Wolkenschieber“ mit „Momo“ nach Michael Ende muss abgesagt werden. Es bleibt bei der für den 9. Februar um 10.00 Uhr im Alten Rathaus geplanten Schulveranstaltung. Für das Theater „Wolkenschieber“ konnte kurzfristig das Theater „Blaues Haus“ aus Krefeld verpflichtet werden, das dieses weltberühmte „Figuren-, Schattentheater und Schauspiel für Menschen ab acht Jahre“ nach der Vorlage von Michael Ende zur Aufführung bringt. Alle für die „Momo“ – 14.1.09 /

Programmänderung Statt der angekündigten Inszenierung „Prinzessin Allerleirauh“ wird am 12. Februar im Lumiere um 10.00 und um 16.00 Uhr für Kinder ab vier Jahre „Der kleine Eisbär“ zu sehen sein. Das 45minütige, heitere Puppenspiel geht auf den Bestseller „Kleiner Eisbär, wohin fährst Du?“ zurück. Alle bereits für die Aufführung „Prinzessin Allerleirauh“ erworbenen Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit.

 

Samstag, 07.02.2009, 20.30 Uhr, Altes Rathaus United Puppets, Berlin "Über den Klee oder Knochen im Kopf" 6 eine einmalige Inszenierung über das Leben und Schaffen von Paul Klee mit Handpuppen, von Klee selbst entworfen

Sonntag, 08.02.2009, 18.00 Uhr, Altes Rathaus Figurentheater Wolkenschieber, Griebel-Holzkaten "Momo" nach Michael Ende 8 eine aktuelle Parabel über die Zeit bildreich mit Figuren, Schatten und Schauspiel in Szene gesetzt (ab 8 Jahre)

Programmänderung Das Gastspiel des Theaters „Wolkenschieber“ mit „Momo“ nach Michael Ende muss abgesagt werden. Stattdessen zeigt das „Theater der Nacht“ aus Northeim am 8. Februar um 18 Uhr im Alten Rathaus das Stück „Der Wunschpunsch“, ein Tisch- und Klappmaulfigurenspiel mit Comedy Acting für Erwachsene und Kinder ab zehn Jahre. Aufführung am 8. Februar bereits erworbenen Eintrittskarten behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit für die „Wunschpunsch“ – Inszenierung. 14.1.09 /

Donnerstag, 12.02.2009, 19.00 Uhr, Gdass-Wohnstift und Freitag, 13.02.2009, 20.30 Uhr, Altes Rathaus Figuren-Theater-Kabarett, Winsen/Luhe "dasskann man nicht meckern" 11 treffen Sie auf norddeutsche Basisphilosophen, arische Karnickel und einen Aschenbecher in der beruflichen Krise

Samstag, 14.02.2009, 20.30 Uhr, Altes Rathaus Figurentheater Gingganz, Meensen "Orpheus in der Unterwelt" frei nach Jacgues Offenbach 15 eine Operette mit Objekten, Figuren und Schauspiel, die den Ernst des Lebens in ein närrisches Märchen verwandelt

Sonntag, 15.02.2009, 20.00 Uhr, Junges Theater Menzel / Schlott - StudentInnen der Hochschule "Ernst Busch", Berlin "Star Freak" und "Rasant" 16 studentische Zwischenprüfungen verwandeln Filmvorlagen in wahrlich rasantes Puppenspiel

Freitag, 20.02.2009, 20.30 Uhr, Altes Rathaus Dornerei, Theater mit Puppen, Neustadt/Weinstraße "Don Camillo und Peppone" 21 hier feiern die beiden Helden eine Wiederauferstehung als unterhaltsames Figurentheater

Samstag, 21.02.2009, 20.30 Uhr, Altes Rathaus Figurentheater Raphael Mürle, Pforzheim "Glanzlichter" 22 ein Potpourri altbekannter und neu entstandener Marionettenszenen virtuos ausgeführt und mit ausgeprägter Bildsprache

Sonntag, 22.02.2009, 19.45 Uhr, Deutsches Theater Theater Waidspeicher, Erfurt "Kafka.Amerika" nach dem Roman von Franz Kafka 23 mit ausgewählten Songs von Kurt Weil - Großfiguren erzählen über das Leben eines Auswanderers in Amerika

Samstag, 07.02.2009, 15.00 Uhr, Lumière marotte-Figurentheater, Karlsruhe "Der kleine Eisbär" 5 direkt aus dem kalten Norden erwärmt der kleine Eisbär die Herzen- ein Stück für die ganz Kleinen (ab 3 Jahre) und Großen

Sonntag, 08.02.2009, 15.00 Uhr, Lumière Figurentheater Tatyana Khodorenko, Göttingen "Das Pfefferkuchenmännchen" 7 ein altes schlesisches Märchen, erzählt mit einer guten Portion russischem Humor und viel Liebe zum Details für alle ab 4 Jahre

Montag, 09.02.2009, 10.00 Uhr, Altes Rathaus Figurentheater Wolkenschieber, Griebel-Holzkaten "Momo" nach Michael Ende 8 eine aktuelle Parabel über die Zeit bildreich mit Figuren, Schatten und Schauspiel in Szene gesetzt (ab 8 Jahre)

Dienstag, 10.02.2009, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière Figurentheater Wolkenschieber, Griebel-Holzkaten "Ab die Post!" 8 mit Liedern und viel Musik erleben die Zuschauer das Entstehen von "Karlchen", der für reichlich Wirbel sorgt (ab 4 Jahre)

Mittwoch, 11.02.2009, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière Kobalt Figurentheater, Lübeck "Der gestiefelte Kater" 9 ein Handpuppenabenteuer über absurde Ideen und einen Kater, der nichts vom Rumhängen hält für alle ab 5 Jahre

Donnerstag, 12.02.2009, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière Figurentheater Ute Kahmann, Berlin "Prinzessin Allerleirauh" 10 Puppenspiel mit Tischfiguren über ein Mädchen in Tierfellen und einen König, der in Liebe verfällt für alle ab 5 Jahre

Programmänderung Statt der angekündigten Inszenierung „Prinzessin Allerleirauh“ wird am 12. Februar im Lumiere um 10.00 und um 16.00 Uhr für Kinder ab vier Jahre „Der kleine Eisbär“ zu sehen sein. Das 45minütige, heitere Puppenspiel geht auf den Bestseller „Kleiner Eisbär, wohin fährst Du?“ zurück. Alle bereits für die Aufführung „Prinzessin Allerleirauh“ erworbenen Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit.

Freitag, 13.02.2009, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière Theater en miniature, Kassel "Wie Pettersson zu Findus kam" nach Sven Nordqvist 12 ein phantasievolles Stück lädt ein zum Eintauchen in die Welt von Pettersson und seinem Kater Findus für alle ab 4 Jahre

Samstag, 14.02.2009, 15.00 Uhr, Lumière Holzwurmtheater, Winsen/Luhe "Schmusebär und Kratzekatze" 14 ein Stück über Grenzen setzen und Grenzen aushalten für Menschen ab 4 Jahre

Sonntag, 15.02.2009, 15.00 Uhr, Altes Rathaus und Montag, 16.02.2009, 09.30 Uhr, Altes Rathaus Lille Kartofler Figurentheater, Langenfeld "Der Fischer und seine Frau" 17 nach den Gebrüdern Grimm, mit textilen Großfiguren begeistert Matthias Kuchta humorvoll und hintergründig alle ab 4 Jahre

Dienstag, 17.02.2009, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière marotte Figurentheater, Karlsruhe "Der kleine König" 18 zusammen mit seinem Lieblingspferd Grete erlebt der kleine König viel Ungewöhnliches (ab 3 Jahre)

Mittwoch, 18.02.2009, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière marotte Figurentheater, Karlsruhe "Wo die wilden Kerle wohnen" 18 nach dem Kinderbuch von Maurice Sendak mit großen Figuren entsteht vor den Augen der Zuschauer die Insel der Wilden Kerle für alle ab 4 Jahre

Donnerstag, 19.02.2009, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière Theater Blaues Haus, Krefeld-Hüls "Das Bärenwunder" frei nach Wolf Erlbruch 19 eine poetische Tiergeschichte über das Suchen und Finden einfühlsam und bärenstark für Figurentheaterfans ab 3 Jahre

Freitag, 20.02.2009, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière Puppenspiele Dagmar Selje, Bielefeld "Ein Schaf fürs Leben" 20 nach dem Buch von M. Matter und A. Faust eine herzerwärmende Geschichte für alle ab 5 Jahre

Samstag, 21.02.2009, 15.00 Uhr, Lumière Dornerei, Theater mit Puppen, Neustadt/Weinstraße "Was macht die Maus im Wichtelhaus?" 21 schmunzelnder Einblick in das Leben einer Wichtelfamilie als Spiel mit Tischfiguren für alle ab 3 Jahre

Sonntag, 22.02.2009, 15.00 Uhr, Lumière Figurentheater Raphael Mürle, Pforzheim "Drei Chinesen mit dem Kontrabass" 22 erzählt wird diese merkwürdige Geschichte mit den vielen Fragen in verschiedenen Versionen für alle Sprachverdreher ab 4 Jahrere

 

Beispiel: Aufführung von "Das kalte Herz"

Im Saal des Alten Rathauses wurde vom Hohenloher Figurentheater mit der traditionellen Schaukastenbühne am 8.2.04 ein altes Märchen von Wilhelm Hauff als Puppenspiel aufgeführt: "Das kalte Herz"  www.hohenloher-figurentheater.de

figuren08.JPG (19754 Byte)
Draußen stürmisch und Schneeregen, im Saal mit dem passenden Licht, die passende Umgebung für ein altes Märchen aus dem Schwarzwald von Flössern, Glasbläsern, Köhlern und Geistern.

figuren06.JPG (19643 Byte)Der Köhlerjunge auf der Suche nach dem Glasmännlein, dem guten Geist, der Sonntagskindern Wünsche erfüllt, wenn sie einen Zauber-Spruch aufsagen. Aber Köhler-Peter ist zu dumm zum richtigen Wünschen.
figuren09.JPG (18425 Byte)Köhler-Peter hat sich vom guten Geist eine Glasbläserei gewünscht, obwohl er davon nichts versteht. Nun lacht ihn der Glasbläser offen aus.
figuren04.JPG (19895 Byte)Mit Spielschulden kommt der Köhler-Peter zum bösen Geist Holländermichel, der dem Köhlerjungen Peter Munk ein Herz aus Stein macht, damit er Millionär werden kann. Er wird reich und  fies und erschlägt am Ende seine Frau. nun wünscht er sich sein Herz zurück, bekommts auch, seine Frau lebt wieder und er ....ist wieder arm.

figuren02.JPG (10610 Byte)         figuren03.JPG (8152 Byte)
Harald Sperlich und Johanna Sperlich, die beiden Puppenspieler, beide aus Puppenspielerfamilien, seit 25 Jahren Puppenspiel zusammen. Die Figuren sind vom Figurenschnitzer Jürgen Maaßen, die Kostüme von Johanna Sperlich selbst gefertigt. Nach der Vorführung und dem ausgiebigen herzlichen Applaus des Publikums führen sie ihre Puppen noch einmal ohne Vorhang vor. Kleiner Spaßeffekt zwischendruch: der Hund kann sogar das Bein heben. Unglaublich mit welcher stimmlichen Vielfalt das Schauspielerpaar agiert. Puppentheater der Extra-Klasse! Und die Liebe zum Detail, die Freude der beiden spürt auch das Publikum.

Die Moral des alten Märchens will nur teilweise gefallen, nach dem Motto "Reichtum ist nicht alles, es kommt darauf an, dass man ein gutes Herz hat, weil schließlich wird man im Himmel dafür belohnt." Dagegen denken wir doch eher "Lieber reich, gesund und ein gutes Herz als arm und krank und ein Herz aus Stein." Aber wenn der böse Geist mit lauter, tiefer Stimme in den Saal ruft "Hier hast du ein Herz aus Stein, jetzt kannst du Millionär werden" das hat schon was.

figuren07.JPG (11467 Byte)Bild links: Nicht nur Hund und Hirsch, auch Pferd und Vogel waren dabei und auch noch alle mit passenden Stimmen und Geräuschen

figuren11.JPG (5699 Byte)
Rosi Brauns, Stadt Göttingen, Fachdienst Kultur, Neues Rathaus begrüßte die Zuschauer im Namen des Veranstalters

zum Anfang

 

 

22. Göttinger Figurentheatertage 9. - 24. Februar 2008
Programm für Jugendliche und Erwachsene

Samstag, 09.02.2008, 20.30 Uhr, Altes Rathaus Theater auf der Zitadelle, Berlin "Ein Sommernachtstraum" nach William Shakespeare ein fantastisch erotisches Verwirrspiel um Liebe und Leidenschaft mit Marionetten, Puppen und Menschen

Sonntag, 10.02.2008, 18.00 Uhr, Altes Rathaus Meininger Puppentheater am Südthüringischen Staatstheater "Papagenos Zauberflöte" nach Wolfgang Amadeus Mozart eine märchenhafte Marionettenoper mit 2 Spielern und 3 Musikern für alle jungen (ab 6 Jahre) und älteren Leute, mit viel Humor und Lust auf Mozart und seine Zeit

Freitag, 15.02.2008, 20.30 Uhr, Altes Rathaus Das Weite Theater, Berlin "Der Sum(m)erer - oder 5.000 Jahre sind genug" ein Esoterikthriller - schwarz wie die Nacht - verbindet klassische Motive mit Phänomenen unserer Zeit

Samstag, 16.02.2008, 20.30 Uhr, Altes Rathaus Absolventen der Hochschule "Ernst Busch", Berlin in Zusammenarbeit mit dem Theatrium-Figurentheater, Bremen "Oskar und die Dame in Rosa" eine unendlich zarte und liebevolle Geschichte in Sachen Güte, ein Meisterwerk der Emotionen nach dem Buch von Eric-Emmanuel Schmitt

Donnerstag, 21.02.2008, 19.30 Uhr, Gdass-Wohnstift, Charlottenburger Str. 19 Theater der Dämmerung, Düsseldorf "Faust - der Tragödie erster Teil" von Johann Wolfgang Goethe ein klassisch komödiantisches Licht- und Schatten - Schauspiel

Freitag, 22.02.2008, 20.30 Uhr, Altes Rathaus Krokodil-Theater, Tecklenburg "Struwwelpeter - unzensiert" ein unterhaltsamer, lustvoller Abend mit Figuren, Objekten und Live-Musik frei nach dem Klassiker von Dr. H. Hoffmann

Samstag, 23.02.2008, 20.30 Uhr, Altes Rathaus Hohenloher Figurentheater, Herschbach "Der Diener zweier Herren" ein turbulentes Verwirrspiel mit Marionetten nach der erfolgreichen Komödie von Carlo Goldoni

Sonntag, 24.02.2008, 19.45 Uhr, Deutsches Theater - Großes Haus Stuffed Puppet Theatre, Amsterdam/NL in Koproduktion mit dem Schauspielhaus Wien "Vampyr" ein einprägsamer, schwarzer Comedy-Thriller mit Biss um Überleben und Erwachsenwerden in englischer Sprache

Sonntag, 10.02.2008, 15.00 Uhr, Lumière Theater auf der Zitadelle, Berlin "Das tapfere Schneiderlein" das alte Märchen der Brüder Grimm mit Handpuppen und Tischfiguren auf neue Weise frech und liebevoll erzählt für Kinder ab 5 Jahre und die ganze Familie

Montag, 11.02.2008, 10.00 Uhr, Altes Rathaus Meininger Puppentheater am Südthüringischen Staatstheater "Papagenos Zauberflöte" nach Wolfgang Amadeus Mozart eine märchenhafte Marionettenoper mit 2 Spielern und 3 Musikern für alle jungen (ab 6 Jahre) und älteren Leute mit viel Humor und Neugier auf Mozart und seine Zeit

Dienstag, 12.02.2008, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière Meininger Puppentheater am Südthüringischen Staatstheater "Die Bremer Stadtmusikanten" nach dem Märchen der Brüder Grimm eine humorvolle und temporeiche Inszenierung mit Stabfiguren, Klappmaulpuppen und Musik für Kinder ab 4 Jahre und Familien

Mittwoch, 13.02.2008, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière Tearticolo - Theater mit Figuren, Klotten/Mosel "Geschichten vom großen Bo und vom kleinen Pizzico" zwei Geschichten über Freundschaft, Frühstückskringel und Riesenprimeln, mit Tischfiguren, Musik und vielen Überraschungen für Zuschauer ab 3 Jahre

Donnerstag, 14.02.2008, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière Tearticolo - Theater mit Figuren, Klotten/Mosel "Die drei kleinen Wölfchen und das große böse Schwein" ein modernes Märchen mit Marionetten, Fingerpuppen, einer Großfigur und vier singenden Klapptafeln für Kinder ab 4 Jahre

Freitag, 15.02.2008, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière Theatrium-Figurentheater, Bremen "Freunde - Abenteuer in Mullewapp" spannende und witzige Kinderkrimis nach den bekannten Kinderbüchern von Helme Heine für Kinder ab 4 Jahre

Samstag, 16.02.2008, 15.00 Uhr, Lumière Das Weite Theater, Berlin "Warum alle Kühe bunt sind oder Olga bleibt Olga" nach dem Buch von Franz Zauleck eine spannende Odyssee voller Fröhlichkeit und Trauer, Aufregung und Überraschungen, mit phantastischen Höhenflügen für die ganze Familie ab 5 Jahre

Sonntag, 17.02.2008, 15.00 Uhr, Lumière Theatrium-Figurentheater, Bremen "Lotta kann fast alles - neue Geschichten aus der Krachmacherstraße" nach den Büchern von Astrid Lindgren freche und liebevolle Geschichten über die kleinen Schwierigkeiten, groß und ernst genommen zu werden für Kinder ab 4 Jahre und die ganze Familie

Dienstag, 19.02.2008, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière Wolfsburger Figurentheater Compagnie "Der kleine Drache Kokosnuss" nach dem Kinderbuch von Ingo Siegner ungewöhnliche Abenteuer auf der Dracheninsel für alle Forscherinnen und Forscher ab 4 Jahre

Mittwoch, 20.02.2008, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière Puppentheater Dornerei, Neustadt /Weinstraße "Der Riese Rick macht sich schick" eine Bilderbuchgeschichte über eine wunderbar sonderbare Welt voller Gegensätze für alle ab 4 Jahre

Donnerstag, 21.02.2008, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière Theater Geist, Berlin "Das kleine Ich bin Ich" nach dem gleichnamigen Buch von Mira Lobe / Susi Weigel eine schillernde Abenteuergeschichte von der Suche nach Identität, Toleranz und Anderssein für Kinder ab 3 Jahre

Freitag, 22.02.2008, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière Fliegendes Theater, Berlin "Post für den Tiger" die Geschichte nach dem Kinderbuch von Janosch, wie der kleine Bär und der kleine Tiger die Briefpost, die Luftpost und das Telefon erfinden. Für Kinder ab 4 Jahre

Samstag, 23.02.2008, 15.00 Uhr, Lumière Krokodil-Theater, Tecklenburg "Kleiner Onkel" nach Buch von Barbro Lindgren-Enskog eine Geschichte vom kleinen Onkel, der einen Freund suchte und viele fand für Jung und Alt ab 4 Jahre

Sonntag, 24.02.2008, 15.00 Uhr, Lumière Figurentheater Tatyana Khodorenko "Frau Holle" das bekannte Märchen der Brüder Grimm von Goldmarie und Pechmarie spannend, mit vielen Figuren und Augenzwinkern aufgeführt für Klein und Groß ab 5 Jahre

 

21. Göttinger Figurentheatertage 10. - 25. Februar 2007
Programm für Jugendliche und Erwachsene

Samstag, 10.02., 20.30 Uhr, Altes Rathaus Koproduktion der Berliner Marionettenbühne, Kobalt-Theater und Puppentheater am Staatstheater Meiningen "Othello" von William Shakespeare ein Drama der großen und zerstörerischen Gefühle mit Marionetten und Masken

Sonntag, 11.02., 19.30 Uhr, Altes Rathaus Eckerken-Theater, Salzhausen "Von Kopf bis Fuß aus Linde hergestellt" ein Varieté-Programm mit Marionetten

Freitag, 16.02., 20.30 Uhr, Altes Rathaus Puppentheater Gugelhupf, Gernsbach "Don Juan oder: Vollmond über Barcelona" rasantes Spiel mit Live-Musik um Liebe, Leidenschaft und Verrat

Samstag, 17.02., 20.30 Uhr, Altes Rathaus Kabarettduo Männergestalten, Winsen/Luhe u. Hamburg "Best of...Kabarett mit Männern und Puppen" die spektakulärsten Szenen aus drei außergewöhnlichen Programmen

Sonntag, 18.02., 18.00 Uhr, Altes Rathaus Theater Salz & Pfeffer, Nürnberg "Olaf, der Elch" oder: "Wie der einschaufelige Elch und der einäugige Weihnachtsmann ein unschlagbares Team werden" Geschichte einer wundervollen Freundschaft von zwei Einzelgängern, ein tierisches Vergnügen für die ganze Familie ab 7+

Freitag, 23.02., 20.30 Uhr, Altes Rathaus Dresdner Figurentheater "Leichen verschickt man, Frauen ziehen sich aus" eine skurrile, schwarzhumorige Kriminalfarce von Dario Fo in der Tradition der Commedia dell`Arte mit Cello-Begleitung

Samstag, 24.02., 20.30 Uhr, Altes Rathaus Tristans Kompagnons, Nürnberg "Macbeth für Anfänger" nach "Macbeth all´improvviso" von Gigio Brunello und Gyula Molnàr ein hintergründiger, satirischer Puppenaufstand

Sonntag, 25.02., 19.45 Uhr, Deutsches Theater - Großes Haus Puppentheater Halle "Das Geheimnis des Alten Waldes" von Peter H.Gogolin frei nach den Motiven des gleichnamigen Romans von Dino Buzzati ein Theatervergnügen mit lebensgroßen Figuren, Live-Musik und Gesang

Sonntag, 11.02., 15.00 Uhr, Lumière Figurentheater Fluxx, Meinigen "Der Froschkönig" das alte Märchen der Brüder Grimm um Liebe und königliches Versprechen mit Handpuppen und Tischfiguren auf neue Weise frech und liebevoll erzählt für Kinder ab 4 Jahre und die ganze Familie

Dienstag, 13.02., 10.00 Uhr und 16.00 Uhr, Lumière Eckerken-Theater, Salzhausen "Der U(h)rwald tickt nicht richtig" eine tierische Slapstick-Komödie für die ganze Familie ab 4 Jahre

Mittwoch, 14.02., 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière Kobalt-Theater, Berlin "Vier Freunde und ein Krokodil" ein Puppen-Musical über eine tierisch starke Freundschaft für Kinder ab 3 Jahre

Donnerstag, 15.02., 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière Mexikanisches Puppentheater & Internationale Friedensarbeit "Der Hase im Mond" und "Der Traum der Lupita" zwei Puppenspiele über Konfliktverhalten, Gewalt, Träume und den Frieden in der Welt für Kinder ab 6 Jahre (Grundschule)

Freitag, 16.02., 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière Holzwurm-Theater, Winsen/Luhe "Theo und die Zauberfine" ein turbulentes Theaterstück über Zauberei und die Magie des Augenblicks für Kinder ab 4 Jahre

Samstag, 17.02., 15.00 Uhr, Lumière Puppentheater Gugelhupf, Gernsbach "Ein Fest für Tante Gans" eine spannende Puppengeschichte mit Live-Musik für die ganze Familie ab 4 Jahre

Sonntag, 18.02.2006, 15.00 Uhr, Lumière Tandera-Theater, Testorf "Bauer Enno und seine Kuh Afrika" nach dem gleichnamigen Buch von Jens Rassmus ein Theaterstück mit Handpuppen und Tischfiguren, Licht und Schatten, Menschen und Live-Musik für alle ab 4 Jahre

Montag, 19.02., 10.00 Uhr, Altes Rathaus Theater Salz & Pfeffer, Nürnberg "Olaf, der Elch" oder: Wie der einschaufelige Elch und der einäugige Weihnachtsmann ein unschlagbares Team werden Geschichte einer wundervollen Freundschaft von zwei Einzelgängern, ein tierisches Vergnügen für die ganze Familie ab 7+

Dienstag, 20.02., 09.30 Uhr und 16.00 Uhr, Lumière (bei Bedarf auch 10.45 Uhr) Theater Wolkenschieber, Griebel-Holzkaten "So eine Schweinerei" ein Bauernhofkrimi mit Musik um jede Menge Eier für die ganze Familie ab 4 Jahre

Mittwoch, 21.02., 10.00 Uhr und 16.00 Uhr, Lumière Ambrella-Figurentheater, Hamburg "Die Schöne .... und Der Froschkönig" ein Clown führt die Zuschauer durch die beiden Märchen "Die Schöne und das Ungeheuer" und "Der Froschkönig" ein liebevoll gestaltetes Theaterstück um Verwandlungen für Märchenliebhaber ab 4 Jahre

Donnerstag, 22.02., 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière Dresdner Figurentheater "Aufruhr im Gemüsebeet" nach dem Buch von Sven Nordqvists neue Geschichten von dem liebenswerten, kautzigen Eigenbrötler und Erfinder Pettersson und dem kleinen, frechen Kater Findus für Kinder ab 4 Jahre

Freitag, 23.02., 10.00 Uhr und 16.00 Uhr, Lumière Theater Blaues Haus, Krefeld "Michel aus Lönneberga" ein freches Handpuppenspiel nach Astrid Lindgren für Kinder ab 5 Jahre (Grundschule)

Samstag, 24.02., 15.00 Uhr, Lumière Dresdner Figurentheater "Feuerwerk für den Fuchs" nach dem Buch von Sven Nordqvists eine abenteuerliche und gefährliche Geschichte von Pettersson und Findus für alle Jung und Alt ab 4 Jahre

Sonntag, 25.02., 15.00 Uhr, Lumière Figurentheater Gingganz, Meensen "Ein Schaf fürs Leben" nach dem preisgekrönten Buch von Maritgen Matter eine mutige Geschichte über die Freundschaft von zwei ungleichen Partnern für Klein und Groß ab 5 Jahre

.

21. Göttinger Figurentheatertage 11. - 26. Februar 2006
Programm für Jugendliche und Erwachsene

Samstag, 11.2.06, 20.30 Uhr, Altes Rathaus
Theatrium - Puppentheater im Packhaus, Bremen "Amadeus" von Peter Shaffer ein dramatisches Schauspiel mit Figuren und Musik über Genie und Mittelmäßigkeit

Sonntag, 12.2.06, 18.30 Uhr, Altes Rathaus
Figurentheater Tatjana Khodorenko, Ukraine "Zarewna Frosch - Die Froschprinzessin" nach einem russischen Volksmärchen ein Spiel mit Masken und 23 Puppen in einem verwandlungsfähigem Zauberhaus für die ganze Familie ab 8 Jahre

Freitag, 17.2.06, 20.30 Uhr, Altes Rathaus
Two Hands Theatre, Bulgarien "Merák & Best of Puppetdreams" ein Feuerwerk der Puppenspielkunst mit Objekten, Figuren, Marionetten und Musik

Samstag, 18.2.06, 20.30 Uhr, Altes Rathaus
Theater Handgemenge, Berlin "Tristan und Isolde" ein virtuoser Preisgesang auf Liebe und Tod, Lug und Trug, Mystik und Misere, gespielt in einer Handpuppenbühne nach dem Versepos von Gottfried von Straßburg

Sonntag, 19.2.06, 19.45 Uhr, Deutsches Theater - Großes Haus
Theater Baj Pomorski, Thorn / Polen "Circus Dekameron" von Giovanni Boccacio ein opulentes Schauspiel mit Schatten und Objekten, ein unterhaltsamer Einblick in die Welt Italiens zur Zeit der Frührenaissance

Freitag, 24.2.06, 20.30 Uhr, Altes Rathaus
Theater Waidspeicher, Erfurt In Kooperation mit dem Deutschen Nationaltheater Weimar "Das verräterische Herz" nach Erzählungen von Edgar Allan Poe ein bizarres Schau- und Puppenspiel mit Großfiguren, eine schwarze Satire aus den Randbezirken des alltäglichen Wahns

Samstag, 25.2.06, 20.30 Uhr, Altes Rathaus
Theater auf der Zitadelle, Berlin "Puppen ante portas" eine Hommage an den Altmeister des (un)deutschen Humors 3 Spieler und 15 Figuren bereiten einen vergnüglichen Abend mit Sketchen von Loriot

Sonntag, 26.2.06, 18.30 Uhr, Altes Rathaus
Theater auf der Zitadelle, Berlin "Östlich der Sonne, westlich vom Mond" eine märchenhafte Reise in drei Länder und unterschiedliche Kulturkreise für Jung und Alt ab 6 Jahre Programm für Kinder

Samstag, 11.2.06, 16.00 Uhr, Lumière und Sonntag, 12.2.06, 16.00 Uhr, Lumière
Theatrium - Puppentheater im Packhaus, Bremen "Der Maulwurf Grabowski" nach dem Kinderbuch von Luis Murschetz eine spannende Geschichte über das Leben in und die Achtung vor der Natur für Kinder ab 3 Jahre und die ganze Familie

Dienstag, 14.2.06, 10.00 Uhr und 16.00 Uhr, Lumière
TicTacTheater, Elmshagen "Leonardos großer Traum" nach dem neuen Kinderbuch von Hans de Beer ein poetisches Handpuppenspiel für Kinder ab 4 Jahre

Mittwoch, 15.2.06, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière
Fliegendes Theater, Berlin "Eine Reise in die Urzeit" von Laurence Barbasetti eine Geschichte über die Entwicklung der Erde mit Figuren, Objekten und Live-Musik, gespielt auf urtümlichen Instrumenten für die ganze Familie ab 6 Jahre

Donnerstag, 16.2.06, 10.00 Uhr, Lumière
Dornerei - Theater mit Puppen "Lotta zieht um" nach dem Kinderbuchklassiker von Astrid Lindgren für Kinder ab 4 Jahre

Donnerstag, 16.2.06, 16.00 Uhr, Lumière
Dornerei - Theater mit Puppen Tischleindeckdich, Eselstreckdich, Knüppelausdemsack" ein Marionettenspiel mit viel Augenzwinkern nach dem Märchen der Brüder Grimm für alle ab 5 Jahre

Freitag, 17.2.06, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière
Theater Handgemenge, Berlin "Ich sehe was, was du nicht siehst" ein grandioses Feuerwerk komischer Szenen rund um die Farben für Kinder ab 5 Jahre

Samstag, 18.2.06, 16.00 Uhr, Lumière
Theater Trittbrettl, Pressbaum / Österreich "Der zur Sonne ging... oder ... Narbengesicht" nach einer Erzählung der Blackfootindianer, ein Puppenspiel begleitet von Live-Musik mit indianischen Instrumenten für die ganze Familie ab 4 Jahre

Sonntag, 19.2.06, 15.00 Uhr, Altes Rathaus (bei Bedarf auch 16.30 Uhr) Montag, 20.2.06, 09.30 Uhr, Altes Rathaus (bei Bedarf auch 10.45 Uhr)
Lille Kartofler Figurentheater, Radegast "Aschenputtel" Spiel mit lebensgroßen Textilfiguren nach dem Märchen der Brüder Grimm für Kinder ab 3 Jahre Dienstag, 21.2.06, 10.00 Uhr und 16.00 Uhr, Lumière Theater en miniature, Kassel "Till Eulenspiegel" ein Narrenspiel mit ausdruckstarken Figuren und Masken im Stil der Commedia dell`Arte und mittelalterlicher Musik für Menschen ab 6 Jahre

Mittwoch, 22.2.06, 10.00 Uhr und 16.00 Uhr, Lumière
Figurentheater Marmelock, Hannover "Die Schöne und das Tier" von Madame Leprint de Beaumont für Märchenliebhaber ab 4 Jahre

Donnerstag, 23.2.06, 10.00 und 16.00 Uhr, Lumière
Figurentheater Marmelock, Hannover "Wer hat den Atlantik geklaut?" eine swingende Kriminalkomödie für Kinder ab 4 Jahre

Freitag, 24.2.06, 09.30 Uhr und 16.00 Uhr, Lumière
Theater auf der Zitadelle, Berlin "Die Wichtelmänner" nach dem Märchen der Brüder Grimm für Kinder ab 3 1/2 Jahre und die ganze Familie

Samstag, 25.2.06, 16.00 Uhr, Lumière
Figurentheater Winter, Cronskamp "Eine Hand voll Drachenfeuer" eine abenteuerliche und stimmungsvolle Geschichte für alle Drachenfreunde ab 5 Jahre

Sonntag, 26.2.06, 16.00 Uhr, Lumière
Figurentheater Winter, Cronskamp "Der kleine Hobbit" frei nach dem Klassiker von Ronald R. Tolkien eine wunderliche Mär für kleine und große Schatzjäger ab 5 Jahre

Samstag, 18.2.06, 12.00 bis 14.00 Uhr,
Theater der Nacht, Northeim "Polnische Puppenspieltradition" Workshop mit praktischen Anleitungen für Kinder und Jugendlichen ab 12 Jahre und Erwachsene Anmeldungen im Theater der Nacht, Tel. 05551/1414, Fax: 05551/919059 Eintritt frei, Spenden erlaubt

Samstag, 18.2.06, 16.00 Uhr,
Theater der Nacht, Northeim Deutsch - polnisches Treffen der UNIMA (Union de la Marionnette): "Über das Figurentheater aus deutsch-polnischer Sicht" Diskussionsvortrag und Erfahrungsaustausch unter der Leitung von Ruth Schmitz - 2. Vorsitzende und Geschäftsstellenleiterin der UNIMA Deutschland - und Beteiligung verschiedener Theatergruppen aus Deutschland und Polen, UNIMA-Vertretern und interessierten Jugendlichen und Erwachsenen Eintritt frei