Startseite
Artikel
redaktion@goest.de
Veranstaltungen
  Impressum

Vorabend (12.5.) der Anti-Nazi-Demo am 13. Mai 2006

> Vorlauf zum 13. Mai

Überraschung auf dem Marktplatz: durch die "Initiationsrituale" von ca. 20 Doktoren plus Anhang war der Platz schon vor der Demo der Antifa voll. Langsam mischten sich dann Antifa-Demo und Doktorenfeiern - eine merkwürdige Mischung. Die Doktorfeierer warfen Wasserbomben aufs Gänseliesel ...


Doktorfeiern und Antifademo nebeneinander auf dem Marktplatz


einerseits die quatschigen Doktorenwägen und Doktorinnen mit komischen Hüten

dann Transparente "push down naziscum"

Transparente gegen den Kapitalismus

oben: Antifademo und Transparent mit dem Motto der Gruppe Redical M und Spitze der Demonstration.

Transparent unten: Nazis ihre Räume nehmen

aber die Polizei nimmt den Linken die Räume ... hier am Bahnhof

mit erheblichem Materialeinsatz .... ebenfalls am Bahnhof

Polizeipressemitteilungen zum 12.5.06:

"Unter dem Motto "Den nationalistischen Konsens durchbrechen - Kapitalismus abschaffen" haben heute Abend rund 700 Menschen gegen ein für Samstagmittag (13.05.06) auf dem Bahnhofsvorplatz stattfindende rechtsextremistische Versammlung demonstriert. Im Anschluss an die Auftaktkundgebung auf dem Marktplatz bewegte sich der Aufzug unter Mitführung themenbezogener Transparente durch mehrere Straßen bis zum Wilhemsplatz, wo es nach Beendigung der Demonstration durch die Versammlungsleiterin zu einer Rangelei mit Einsatzkräften kam. Die Polizei nahm zwei Demonstranten vorläufig fest und leitete Strafverfahren u. a. wegen Landfriedensbruch, Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Hausfriedensbruch ein."

"Eingriffsmaßnahmen: 23 Identitätsfeststellungen, 41 Durchsuchungen von Personen, 33 Durchsuchungen von Sachen, 11 Sicherstellungen, 4 Platzverweise, 10 durch den Haftrichter angeordnete längerfristige Ingewahrsamnahmen. Eingeleitete Ermittlungsverfahren: 13 Strafanzeigen, 1 Widerstand, 1 Beleidigung, 1 Sachbeschädigung, Nötigung, Beleidigung, 1 Körperverletzung/Widerstand, 1 Widerstand, Sachbeschädigung, Körperverletzung, 1 Landfriedensbruch, Widerstand, 1 versuchte Gefangenenbefreiung, 2 gefährliche Körperverletzungen, 2 Nötigungen, 1 Verstoß gegen Betäubungsmittelgesetz, 1 Verstoß gegen Waffengesetz."

es gibt Hoffnung - ein Polizist im Panzerwagen liest ein Buch ...

 

zum Anfang